Im Video: Mehrere Apple-Watches mit dem iPhone verbinden

Mit iOS 9.3 und watchOS 2.2 ermöglicht es Apple, mehrere Apple Watches mit einem iPhone zu verbinden. Dabei hat Apple einen intelligenten Mechanismus eingebaut.

Es gibt Leute, die verwenden zwei Apple Watches – eine zum Sport, die andere für den Alltag. Oder eine privat und die andere im Business. Und es gibt Leute, die wollen auch nach dem Erscheinen der zweiten Version der Apple Watch möglicherweise noch ihr erstes Modell weiter nutzen. Genau dafür eignet sich das sogenannte AutoSwitch hervorragend.

Dem Nutzer ist es ab sofort möglich mehrere Apple Uhren mit dem iPhone zu verbinden. Gleichzeitig nutzen kann er sie jedoch trotzdem nicht. Das Programm erkennt bei Bedarf hingegen automatisch, welche Uhr der User gerade um das Handgelenk gebunden hat und wechselt so ganz von allein die Watch. Das Ganze funktioniert drahtlos und – wie im Video zu sehen – auch unglaublich schnell.

Sicherlich keines der Funktionen, das euch jetzt laut aufschreien lässt. Aber Apple hat halt schon weiter gedacht.

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

12 Kommentare zu dem Artikel "Im Video: Mehrere Apple-Watches mit dem iPhone verbinden"

  1. Tim 13. Januar 2016 um 07:43 · Antworten
    Kann mir nicht vorstellen, dass es dafür eine größere Zielgruppe gibt. Bei den Preisen.
    iLike 9
    • ispeedy 13. Januar 2016 um 08:40 · Antworten
      Ich kann mir das aber sehr wohl vorstellen… Apple hat sehr viele sehr reiche Kunden.
      iLike 12
  2. AppleChef 13. Januar 2016 um 07:50 · Antworten
    Wie geil😍 / aber so Is Apple halt
    iLike 8
    • zarabeeck 13. Januar 2016 um 09:02 · Antworten
      Wie „wie geil“? Ich würde sagen ENDLICH! Spätestens zum Erscheinungstag der zweiten Version macht es Sinn und ist sogar erforderlich. Wenn Apple verschiedene Modelle anbietet, und diese nur in Verbindung mit dem iPhone voll funktionieren, muss Apple SELBSTVERSTÄNDLICH auch die Software dafür bieten. Oder soll etwa Microsoft eine IOS App für dieses Anwendungsszenario anbieten?
      iLike 11
  3. MSG 13. Januar 2016 um 09:09 · Antworten
    Na ja für Entwickler sicherlich ne gute Sache aber für den Normal Sterblichen unnötig. Bin ja froh, eine zu haben. Wenn ich mir 2 leisten könnte, würd ich mir sicherlich eine teure kaufen ;-)
    iLike 5
  4. Valentin 13. Januar 2016 um 09:09 · Antworten
    Ich hab auch noch eine 3. Watch, Edition, die Tage ich z. B. zum WC Gehen.
    iLike 1
  5. JoA 13. Januar 2016 um 09:16 · Antworten
    Was immer noch fehlt: Das ich eine AppleWatch mit zwei verschiedenen iPhones nutzen kann. Da ich in meiner Freizeit mein privates IPhone nutze, muss ich tagsüber auf meine aWatch verzichten :( oder zwei iPhones bei mir haben.
    iLike 9
    • Halb&Halb 13. Januar 2016 um 12:53 · Antworten
      Das ‚muss‘ doch funktionieren, denn ich zitiere: „Aber Apple hat halt schon weiter gedacht.“ ☺️😅
      iLike 1
      • powpow 13. Januar 2016 um 14:18 ·
        Und du hast wie immer das denken vergessen. Während es Sinn macht mehrere Watches zu haben (Sport, Business), ist ja auch total ungewöhnlich das Leute mehrere Uhren haben. Mehrere Smartphones dagegen ist recht sinnfrei… Probier doch mal das erst denken, dann schreiben. Bitte. Ich meine du hast doch schon soviele Geräte die dir das denken erleichtern. Du bist der lebende Beweis, selbst wenn der Herr Hirn regnen lassen würde (PCs und Smartphones)…es würde nichts bringen…
        iLike 0
      • Halb&Halb 13. Januar 2016 um 17:28 ·
        Oh Powpow, das du es immer glei alles so ernst sehen musst. Ich habe scherzhafterweiß nur ‚zitiert‘. Ersichtlich an den Smilies. In Zukunft (nur für dich) werde ich es Punktgenau kommentieren.
        iLike 0
  6. Snowman 13. Januar 2016 um 10:51 · Antworten
    Ich sagt nur 📱+⌚️= 🎐⚠️📵doppelte strahlung!
    iLike 3
  7. Torbinator 13. Januar 2016 um 15:55 · Antworten
    Cool
    iLike 1