Gefundenes Fressen: Apple kürzt iPhone-Produktion um 10 Prozent

Eigentlich wollten wir die Meldung ob ihrer Unrelevanz nicht zum Thema machen. Doch angesichts des großen Medien-Echos müssen wir den Bericht von Nikkei nun doch einmal aufgreifen. Die japanische Wirtschaftszeitung schrieb jüngst unter Berufung auf Zulieferer-Quellen, dass Apple die Produktion des iPhone 7 und iPhone 7 Plus im ersten Quartal um 10 Prozent zurückfährt. Ein gefundenes Fressen für all diejenigen, die stets das Ende der iPhone-Ära herbei beten. Und natürlich ein Klick-Gigant für die hiesigen Medien und Blogs.

Von einem „Fehlstart für Apple“ und angeblich „schleppenden Verkäufen“ ist die Rede, die Anleger seien schockiert, postulieren andere Blätter. Einige Journalisten schreiben sogar von Apples Schicksalsjahr wegen der angeblich so stark gesunkenen iPhone-Nachfrage. Maßlos übertrieben.

iphone-hero-holiday-gifts-201611_geo_de

Die iPhone-Produktion und die Nachfrage

Was viele gar nicht beachten: Man muss davon ausgehen, dass Apple die Kapazitäten vor der Weihnachtszeit auch erheblich angehoben hat, um bloß keine Lieferschwierigkeiten zu bekommen. Dabei hat das Unternehmen bewusst die Reseller und Mobilfunker große Lager aufbauen lassen, damit die Verfügbarkeit überall garantiert ist. Alleine das ist der Grund, warum man jetzt die Produktion wieder etwas zurückfahren kann. Darüber hinaus gilt die Reduktion um 10 Prozent lediglich für die ersten drei Monate des Jahres. In der Regel, so war es die Jahre zuvor, hebt Apple die Kapazitäten zum Endspurt noch einmal an.

Im letzten Jahr übrigens hat Apple zum gleichen Zeitpunkt die Fertigung um 30 Prozent zurückfahren lassen. Auch damals überschlugen sich die Medien bereits.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Bose SoundTrue Ultra in-ear Kopfhörer für Apple Geräte schwarz
- ANZEIGE -

Bose SoundTrue Ultra in-ear Kopfhörer für Apple Geräte schwarz

3.4 von 5 Sternen (113 Bewertungen)
Amazon-Preis: EUR 109,00
1 Angebote

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

43 Kommentare zu dem Artikel "Gefundenes Fressen: Apple kürzt iPhone-Produktion um 10 Prozent"

  1. Tre 2. Januar 2017 um 11:23 · Antworten
    Jetzt geht das Schönreden wieder los, Mann oh Mann…
    iLike 16
    • TM 2. Januar 2017 um 11:57 · Antworten
      Das hier ist eher der Erklärungsversuch für die die es schlechtreden ;)
      iLike 83
      • inu 2. Januar 2017 um 14:25 ·
        wirklich?? …
        iLike 2
      • . 2. Januar 2017 um 15:15 ·
        Ja
        iLike 5
      • Tre 2. Januar 2017 um 15:52 ·
        Es ist ein Schönreden, sonst nichts.
        iLike 7
      • Secure 2. Januar 2017 um 16:32 ·
        Das ist Produktionssteuerung, Honk…
        iLike 16
  2. Bvftn 2. Januar 2017 um 11:40 · Antworten
    Einfach die Quartalszahlen abwarten. Dann ist es schwarz auf weiß.
    iLike 20
  3. Mike 2. Januar 2017 um 11:49 · Antworten
    Wir leben in einer Zeit, wo jeder sich in seinem Ego alles so zurechtdreht, wie es ihm passt; in jede Richtung! Das ist manchmal kaum noch auszuhalten. …
    iLike 19
  4. Mike 2. Januar 2017 um 11:51 · Antworten
    … damit nehme ich übrigens nicht Bezug zum Artikel hier, dass kann schon so sein; sondern im Allgemeinen nimmt man das wahr, gerade in Foren, Kommentaren usw. …
    iLike 4
  5. Halaton 2. Januar 2017 um 11:58 · Antworten
    Klar, völlig unrelevant für einen Apple-news-Blog. Aber sowas von unrelevant.
    iLike 5
    • . 2. Januar 2017 um 15:18 · Antworten
      Weil es einer extra Meldung nicht wert ist. Solche Produktionsmengenanpassungen passieren ständig, wenn sie angehoben wird haben die Hater eben nichts zum Schlechtreden deshalb wird das dann verschwiegen
      iLike 8
  6. LNDesign 2. Januar 2017 um 12:01 · Antworten
    Die nachfrage ist weiterhin riesig, die verkaufszahlen sind gigantisch, ich denke eher dass der großteil mittlerweile ein iPhone 7 hat und Apple große Bestände hat und aus diesem Grund die Produktion erstmal runterschraubt.
    iLike 3
    • appletvk 2. Januar 2017 um 17:29 · Antworten
      😂
      iLike 1
  7. zweiundvierzig 2. Januar 2017 um 12:04 · Antworten
    „…Eigentlich wollten wir die Meldung ob ihrer Unrelevanz nicht zum Thema machen. …“ Wieso nicht? Die Jubelbotschaften von Apple werden hier doch auch zum Thema gemacht.
    iLike 11
    • Jo 2. Januar 2017 um 14:18 · Antworten
      Lern lesen.
      iLike 6
  8. Didius 2. Januar 2017 um 12:08 · Antworten
    iphone, iphone, iphone. Apple sollte mal lieber wieder gescheite Macs zu akzeptablen Preisen bauen und mit der iOSisierung von macOS aufhören…
    iLike 19
    • gast22 2. Januar 2017 um 13:12 · Antworten
      ich finde, dass beide Systeme angeglichen werden müssen, wenn man beabsichtigt, dass sie zusammenarbeiten können. Die Alternative wäre auf eines der beiden zu verzichten. Geht aber schlecht, wenn das eine Ausgesteuert und das andere Fingergesteuert ist. Akzeptable Preise? Wahrscheinlich ist dir nicht aufgefallen, dass der Dollarkurs sehr stark gestiegen ist. Vor zwei Jahren lagen wir bei 1,40 USD für den Euro – heute sind es 1,03 USD für den Euro. Fast 40 % Differenz. Was meinst du, wie da „akzeptable“ Preise zustande kommen sollen??? Gescheite Macs? Waren die alten denn besser als aktuelle Geräte? Besser im Sinne von mehr Speicher, mehr Ram, schnellere SSD, mehr Farbraum, leichter etc. Was sind gescheite Macs? Für den einen sind sie gescheit, für den anderen nicht. Ist immer so.
      iLike 2
      • inu 2. Januar 2017 um 14:33 ·
        Gast22, ich muß Dich hier -ausdrücklich!- darauf hinweisen, daß, entgegen Deiner Behauptung, daß der Dollarkurs (sehr stark) gestiegen sein, dieser NACH DEINEM EIGENEN VORTRAG realiter gefallen ist. Und zwar von 1,40 USD/Euro auf 1,03 USD/Euro. Weiterhin sage ich Dir -verkürzt-, daß das Billige(re) des Teur(er)en Feind ist. Immer. Auch, und gerade, wenn es um Qualität und Leistung geht. …
        iLike 1
    • neo70 2. Januar 2017 um 13:57 · Antworten
      Sind PCs mit vergleichbarer Leistung günstiger? Die aktuellen Macpreise sind aus aus meiner sich gar nicht so teuer. Für mein MBPr Late 2012 habe ich als Einstiegsgerät schließlich auch 1.799€ bezahlt. Bei der Diskussion über die SSD Preise sollte man auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Es handelt sich hier nämlich nicht um herkömmliche SSDs, wie wir sie kennen. Dafür sind sie deutlich schneller und eben auch Sau teuer.
      iLike 4
    • Onkel Sam 2. Januar 2017 um 14:09 · Antworten
      Das sprichst du mir von der Seele, würd mir so gerne nen Mac Mini holen aber mit so einer veralteten technisch zu so utopischen Preisen …. Man kann sich auch selbst ne Grube graben und reinlegen ….
      iLike 5
      • . 2. Januar 2017 um 15:27 ·
        Du musst ihn dir ja nicht direkt bei Apple holen. Die Basisvatiante, welche bei Apple 570€ kostet, gibt es beim Preisvergleich (idealo) für nur 485€
        iLike 1
  9. Punkt 2. Januar 2017 um 12:47 · Antworten
    Ja und? Apple gehts eben auch mal nicht gut, wieso muss man das schön reden? Es werden eben weniger Telefone verkauft und das wars… Alter Falter
    iLike 2
    • . 2. Januar 2017 um 15:29 · Antworten
      Es wird nichts schöngeredet, es wird nur erklärt dass das immer so ist. Wenn das ganze Jahr Weihnachten wäre, würde Apple die Produktion nicht zurückfahren. Solche Leute, kein eigener Verstand mehr nur noch die Clickbait-Sch***** von CHIP und co. im Kopf
      iLike 2
  10. Erich 2. Januar 2017 um 12:54 · Antworten
    Naja, von riesigen Lagerbeständen habe ich letzte Woche nichts mitbekommen. Bei dem Versuch ein Plus Model zu bekommen inkl. Vertrag, lagen die Lieferzeiten bei T-Mobile bei 14 Tagen, bei Mobilkom und Vodafone bei 3-4 Wochen. Sieht eher nach künstlicher Verknappung aus um weiterhin vorgaukeln zu können, das die Dinger wie geschnitten Brot raus gehen. Jetzt bleibt es halt beim 6S Plus mit Prepaid Karte für die nächsten 2-3 Jahre. Aber da ich wohl der einzigste bin dem das so geht, bin ich mit meiner Entscheidung genau so irrelevant für Apple wie dieser Beitrag.
    iLike 1
  11. Sven 2. Januar 2017 um 13:21 · Antworten
    3 Jahre das selbe Design lockt auch keine Massen hinter dem Ofen vor.
    iLike 3
  12. Tbline 2. Januar 2017 um 14:29 · Antworten
    Ja diese Super -Meldung passt ja genau zu den bis zu 8Wochen Lieferzeit für die plus Modelle…. Gähn : Das ist ja wieder mal immer : Tim Cook furzt und jeder kann sich totriechen ….
    iLike 0
  13. appletvk 2. Januar 2017 um 14:42 · Antworten
    Ob Design oder innere werte. Das iPhone 7 ist ein Flop
    iLike 5
    • m4rio_98 2. Januar 2017 um 15:16 · Antworten
      Nö 📱
      iLike 4
      • inu 2. Januar 2017 um 18:29 ·
        Doch
        iLike 2
    • . 2. Januar 2017 um 15:31 · Antworten
      Ich finde das iPhone 7 ist bei beiden Dingen super. Es ist das schnellste Handy der Welt und das Design ist durch Verbesserung anstatt Neuentwicklung viel schöner als letztes Jahr. Wenn du sagst, es ist von den inneren Werten ein Flop, dann hast du offensichtlich keine Ahnung
      iLike 3
      • Tre 2. Januar 2017 um 15:51 ·
        Es ist ein Flop, auch du wirst es bald schwarz auf weiß anhand der Quartalszahlen sehen.
        iLike 6
      • Ionensturm 2. Januar 2017 um 16:26 ·
        Der fehlende 3,5mm Klinkenanschluss ist peinlich, das Design eine Geschmacksverirrung. Es wird im Vergleich zum iPhone 6S ein Flop.
        iLike 4
    • Roland 🇨🇭 2. Januar 2017 um 22:50 · Antworten
      Quatsch
      iLike 0
  14. Ionensturm 2. Januar 2017 um 14:48 · Antworten
    Ja, das nennt man dann wohl Marktsättigung. Soll vorkommen.
    iLike 5
    • . 2. Januar 2017 um 15:32 · Antworten
      Warum wurde dann letztes Jahr die Produktion um 30%, und beim iPhone 5c die Produktion um 50% zurückgefahren? Das nennt man dann wohl Weihnachten. Soll vorkommen.
      iLike 2
      • Ionensturm 2. Januar 2017 um 16:24 ·
        iPhone 5C? :-D Wer hat das denn bitte gekauft? Der einzige iPhone-Flop in der ganzen Reihe! Apple verkauft weniger iPhones als in den Jahren zuvor und dieser Trend wird sich fortsetzen. In den Jahren zwischen 2007 und 2014 gab es schließlich auch Weihnachten, Klugscheißer.
        iLike 1
  15. . 2. Januar 2017 um 15:13 · Antworten
    Das war schon mit dem iPhone 5c so. Das ist eigentlich immer so, weil es am Anfang so einen großen Ansturm gibt
    iLike 1
    • Ionensturm 2. Januar 2017 um 16:32 · Antworten
      Das iPhone 5C war ein Flop. Ein schlechteres Beispiel wird kaum zu finden sein.
      iLike 3
  16. Bastijor 2. Januar 2017 um 16:47 · Antworten
    Ja es mall das,was die dar schreiben ist schwach Sin den..das wurde nur rund tehr geschraubt..Wall Apple sich auf das..iPhone 8 Konzept . Konzentriert..das in den Jahr 2016 nicht ehr fühlt wurde….den ich sehe das so das Apple sich mal auf das dieseian konzentrieren und auch die Kleinigkeiten…und auch mll auf die wünsche besser ein gehen… und auch die Leute auch mal an schprechen….und nicht nur immer das eigene Ding machen…und dan ist das doch wohl klar das njuser so Reja giren….sacht mir wie ihr das findet ok
    iLike 1
    • inu 2. Januar 2017 um 18:31 · Antworten
      Bastijor: zu deutsch – B I T T E !!!! … … …
      iLike 1
  17. Schönebecker-Apfelbaum 3. Januar 2017 um 06:28 · Antworten
    Wer jetzt noch ein iPhone 7 kauft ist selber schuld. Das jetzt schon hochgejubelte iPhone 8 kommt diesen Herbst und soll ein echter Knaller werden. Ich selber warte auf das Samsung S8 das im Früjahr erscheinen soll. Auch hier wird sensationelles erwartet nach dem Rückruf des Note.
    iLike 0
  18. AF 3. Januar 2017 um 09:12 · Antworten
    Das ist ja auch kein Wunder das die Verkäufe zurückgehen die produzieren ja seit 3 Jahren immer das gleiche Desein
    iLike 0
  19. AndyS 5. Januar 2017 um 10:04 · Antworten
    Verstehe die Aufregung nicht um Apple, altes Design ? Ok Samsung verkauft seit Jahren das selbe Design nur etwas größer. Dann das iPhone alte Technik verwendet, komisch ist halt daran das iPhone ist im jedem Test sei es chi… computerb… und noch welche Test eines der schnellsten Handys ist. Ah und die Produktion wenn jemand hier aus der Industrie kommt weiß das man zu Weihnachten weniger Aufträge rein bekommt da andere Firmen ihre Bestände leeren und nicht mehr so viel bestellen und zum Sommer ist es genau so. Also regt euch nicht immer so auf und bleibt mal locker es sind nur Handys und nicht euer Leben
    iLike 0