#apnp: Ice Lake | Apple Watch Series 3 | Swift-Dev | Google zahlt Apple | MacBook | Face ID bei Android | Beta-Bingo | iPhone 7s fett? | Bürgerrechte – #apnp vom 15.08.2017

Willkommen beim #apnp vom 15. August 2017. Liebe Leserinnen und Leser, wir müssen reden. Über den #apnp. Was er ist. Was er sein will. Warum er ist. Wofür Humor gut ist. Und warum Albernheit manchmal eine Notwendigkeit ist. Aber das hat Zeit – bis nach den Themen, die heute reichhaltig sind. Also, wirklich reichhaltig. Es sind noch nicht mal alles Gerüchte! Und das iPhone 8 kommt gar nicht vor.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Intel teasert Ice Lake-Prozessoren an

Bei Apple gibt es mittlerweile Kaby-Lake-Prozessoren von Intel, bei Intel demnächst auch Coffee Lake und danach Canon Lake. Danach wiederum sollen “Ice Lake”-Chips kommen. Dafür hat das Unternehmen nun ein paar Eckdaten angekündigt. Die 8. Generation der Core-Chips soll Ende 2018 oder 2019 kommen, in 10-nm-Technologie gefertigt werden und damit der erste Chip für den Desktop werden, der so klein gefertigt wird. Da bleibt nur zu hoffen, dass sich Apple (und Intel) nicht wieder so viel Zeit lassen wie mit den MacBook Pro 2016.

Apple Watch Series 3: Gewohntes Design, neues LTE

Der wohl zuverlässigste Analyst Ming-Chi Kuo hat seine Kontakte spielen lassen und dabei herausgefunden, dass sich das Design der Apple Watch Series 3 nicht ändern soll. Stattdessen soll die Möglichkeit des integrierten Mobilfunks die Nutzer in die Apple Stores treiben. Wie beim iPad soll jede Ausführung der Apple Watch mit und ohne LTE angeboten werden, so der Bericht.

Swift-Entwickler reitet gen Google

Swift ist die Programmiersprache, die Apple seinen Entwicklern und allen, die das Programmieren lernen wollen, empfiehlt. Chris Lattner hat sie unter anderem entworfen, verließ Apple aber. Mittlerweile arbeitet er auch nicht mehr bei Tesla, sondern will jetzt zu Google gehen. Dort wird er an Google Brain mitarbeiten, wie er bei Twitter bekannt gab. Dabei geht es um Deep Learning und künstliche Intelligenz.

Google zahlt Apple ein Vermögen für Standardsuchmaschine

Google ist nicht zufällig in Browsern und Betriebssystemen standardmäßig eingestellt – das lässt sich die Suchmaschine gut was kosten. Im Falle von Apple sollen es mittlerweile 3 Milliarden Dollar pro Jahr sein, damit Google suchen darf. 2014 war es noch eine Milliarde.

MacBook 12 Zoll findet immer mehr Liebhaber

Apple gibt bei seinen Quartalszahlen immer nur die Gesamtanzahl heraus. Interessiert man sich dafür, welche Modelle konkret beliebt sind, muss man sich anderer Quellen bedienen und in Kauf nehmen, dass es sich dabei nur um Schätzungen handelt. TrendForce hat geschätzt und kam zu dem Ergebnis, dass das MacBook in 12 Zoll mittlerweile der beliebteste Mac ist.

Face ID für Android? Kein Problem – sagt Qualcomm

Das iPhone 8 soll mit einer Gesichtserkennung kommen. Da dauert es natürlich nicht lange, bis die Konkurrenz ankündigt, auch so etwas im Kochtopf zu haben. Die Konkurrenz ist in dem Fall Qualcomm, bekannt aus Patent-Streitigkeiten mit Apple, und sie kündigte an, dass der kommende Snapdragon dieselben Funktionen beherrschen wird, wie der Apple-Chip mit der Gesichtserkennung. Aber der Chip soll erst nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Beta-Bingo: 24 Stunden mit iOS 11 Beta 6 (und High Sierra)

Gestern veröffentlichte Apple die sechsten Entwickler-Betas von allen Betriebssystemen und das hat uns dazu veranlasst, auf Spurensuche zu gehen, was sich geändert hat. Außer ziemlich polarisierenden Änderungen bei den Icons haben sich auch ein paar andere Kleinigkeiten eingeschlichen, die im Beta-Bingo aufgezählt sind.

Nimmt das iPhone 7s zu?

Apple hat schon des Öfteren damit geworben, das dünnste Smartphone auf dem Markt zu haben. Im Falle des iPhone 7s könnte sich das ändern, denn aufgrund der neuen Glasrückseite könnte das Gerät wieder etwas dicker werden, jedenfalls verglichen mit dem iPhone 7.

Apple, Google, Facebook und mehr setzen sich für Bürgerrechte ein

Zahlreiche IT-Unternehmen beteiligen sich an einer Klage in den USA. Ein verurteilter Räuber will sein Recht einklagen, denn die Polizei hat ihn überhaupt nur durch Ortung seines Smartphones gefunden – allerdings ohne richterlichen Beschluss. Neben dem Betroffenen selbst teilen viele Firmen, darunter Apple, Google und Facebook dieselbe Ansicht.

Was ist der #apnp?

Wir müssen reden. Denn uns ist zu Ohren gekommen, dass wir zu albern sind. Und da wir ja keine Fehler machen(tm) uns Feedback selbstverständlich zu Herzen nehmen, versuchen wir es mit einer Erklärung, was der #apnp überhaupt sein soll. Ziemlich treffend hat es Roman im Team-Chat formuliert, weshalb ich mir die Aussage einmal ausleihen möchte: Der #apnp ist eine schriftliche Late-Night-Show, die mit Personality, Charakter und Humor, gerne auch überspitzt oder zynisch, das Tagesgeschehen zusammenfasst.

Zu einer Late-Night-Show gehört natürlich auch, dass da jede Menge Meinung im Spiel ist. Der Unterhaltung dienlich sind dann auch Spitzen. Dieses Format will überhaupt nicht bierernst sein. Man kann über Humor sicherlich streiten, aber seht es mal von der Seite: Es gibt am Tag etwa 8 bis 10 Beiträge. Ernste Beiträge. Nun kommt ein Format, das durchaus seine Fans hat, das nicht ganz so ernst ist – andererseits aber auch nur im begrenzten Umfang Neues beisteuert (weil es eben nur eine Zusammenfassung ist). Da nimmt es schon beinahe einen gewissen Unterhaltungswert ein, dass beim #apnp gestern einige in den Kommentaren kritisierten, wie unreif der Text ist, aber trotz Nachfrage keine Belege am Text bei uns zurückkamen.

Aus der Redaktion Technik: Netzwerk mit Schluckauf

Wahrscheinlich schon etwas länger, aber verstärkt seit gestern Abend hat der Server einen Schluckauf gehabt. Er mochte sich nicht mehr so recht mit anderen Servern unterhalten. Wie sich später herausstellte, waren nur Zielserver betroffen, die via IPv6 erreichbar sind. Die Ursache dafür war ein Defekt in einem Netzwerkswitch im Rechenzentrum des Hosters – dieser dachte aber zunächst an einen Konfigurationsfehler. Zur Fehlerdiagnose wurde der Server mehrmals neu gestartet, unter anderem auch mit einem Rettungssystem – wenn man so möchte: Unter Laborbedingungen. Der defekte Switch ist ausgetauscht und der Server rennt wieder – wer sich heute Morgen gewundert hat, warum Apfelpage nicht erreichbar war, das ist die Erklärung.

Wer übrigens mit Tapatalk oder der Apfelpage-App Probleme hatte, die könnten damit jetzt auch behoben sein – auf Feedback freuen wir uns im Forum!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail
Toni Ebert

5 Kommentare zu dem Artikel "#apnp: Ice Lake | Apple Watch Series 3 | Swift-Dev | Google zahlt Apple | MacBook | Face ID bei Android | Beta-Bingo | iPhone 7s fett? | Bürgerrechte – #apnp vom 15.08.2017"

  1. keineAhnung 15. August 2017 um 22:16 Uhr · Antworten
    Irgendwie ganz schön übertrieben, das iPhone 7s fett wegen 0,01 Millimeter oder so fett zu nennen. Und auch dass man Qualcomm nur aus den patent-Streitigkeiten mit Apple kennt ist auch ein bisschen übertrieben. Das ist schließlich der größte mobile Chip Hersteller…
    iLike 2
    • Toni Ebert 15. August 2017 um 22:21 Uhr · Antworten
      Vorletzter Abschnitt.
      iLike 2
  2. Steve 15. August 2017 um 22:16 Uhr · Antworten
    Liebes Apfelpage Team, mir gefällt der #apnp extrem gut, da er einfach alles nochmal gut zusammenfasst, aber dabei auch nicht langweilig ist. Bitte macht weiter mit diesem Humor – den auch ich manchmal natürlich nicht ganz so gelungen finde -, da dieser das Ganze einfach aufregender zu lesen macht. Des Weiteren finde ich es auch gut, dass ihr aus der Redaktion oder eben aus anderen Bereichen berichtet, da man dadurch auch etwas von euch persönlich mitbekommt und so auch merkt, dass ihr wirklich ,, ganz normale Menschhen”, wie wir auch sind und nicht einfach nur irgendwelche ,,Maschienen”, die irgendwelhe Texte schreiben und nie etwas persönliches preisgeben. Vielen Dank auf jeden Fall erstmal, dass ihr mich als neues Team nicht enttäuscht habt.
    iLike 4
  3. Mahmud 16. August 2017 um 12:45 Uhr · Antworten
    Da kann ich meinem Vorredner steve nur recht geben!
    iLike 1
  4. Mahmud 16. August 2017 um 12:46 Uhr · Antworten
    Macht weiter so apfelpage!
    iLike 1