iOS: App-Downloads stagnieren, Umsatz steigt

Eine neue Statistik von AppAnnie vergleicht die Download- und Umsatzzahlen 2015 des Google Play Stores mit dem App Store. Da fällt schon auf den ersten Blick auf, dass Google zwar deutlich höhere Downloads aufweist (über 200 Millionen zu 100 Millionen), der Umsatz im App Store von iOS allerdings erheblich höher ist.

App-Annie-2015-Downloads-Umsatz

Entwickler, die ihr Apps für iOS veröffentlichen, generieren 75 Prozent mehr Umsatz, als Android-Entwickler. Aus diesem Grund ist es häufig der Fall, dass Spiele oder Programme zunächst nur für iOS veröffentlicht werden und erst später auf Android nachziehen.

Was allerdings ebenso ins Auge sticht: Der Umsatz im App Store ist in den letzten drei Jahren rasant angestiegen, bei den Downloadzahlen tut sich allerdings recht wenig. Es ist davon auszugehen, dass vornehmlich In-App Käufe die Umsätze steigern.

AppAnnie hat für Statistik gut 1 Millionen Apps analysiert und dann hochgerechnet – davon 94 Prozent aus den Top 100 beider Plattformen. Die Anwendungen direkt von Apple, wie iWork oder Garageband, können jedoch hierbei nicht analysiert werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

8 Kommentare zu dem Artikel "iOS: App-Downloads stagnieren, Umsatz steigt"

  1. Michael 21. Januar 2016 um 11:59 · Antworten
    Ich hätte die Anzahl der Downloads gerne in irgendeiner weiteren passenden Relation gesehen, denn dass ein Store, der auf unzähligen mehr Geräten vertreten ist, auch mehr Downloads vorweist, ist ja eigentlich alleine keine Nachricht. (Trotzdem ist die Sache mit den Umsätzen natürlich ziemlich interessant.)
    iLike 13
  2. 21. Januar 2016 um 12:19 · Antworten
    Noch nie einen Cent für In-App Käufe ausgegeben und werde es auch nie machen. Lieber ein Mal 5€ zahlen und Sorgenlos spielen.
    iLike 16
    • ispeedy 21. Januar 2016 um 14:33 · Antworten
      Bei spielen magst du recht haben ( wobei es auch hier Ausnahmen gibt (The walking dead z b), aber es gibt auch in App Käufe in anderen Kategorien (z b Weather pro) die durchaus Sinn machen.
      iLike 5
  3. Secure 21. Januar 2016 um 12:35 · Antworten
    Das eigentlich interessante: Trotz zunehmender Downloads bei Google verbessert sich die Einnahmeseite nicht im gleichen Maße. Bedeutet im Umkehrschluss, Android-Entwickler müssen ihre Apps verramschen.
    iLike 5
    • Nwad 21. Januar 2016 um 13:21 · Antworten
      Kann allerdings auch bedeuten, dass es für Android mehr Schund Apps von irgendwelchen Hobbynerds gibt die sie kostenlos anbieten .
      iLike 2
  4. Wiepenkathen 21. Januar 2016 um 12:40 · Antworten
    Mein Bauchgefühl sagt, dass da etwas nicht stimmen kann. 100 Millionen Downloads im App Store im Jahr 2015 – das kommt mir viel zu wenig vor. Bei der Anzahl von iPhones und iPads, die in Gebrauch sind, komme ich hochgerechnet auf bedeutend mehr Downloads. Wenn ich meine Frau und mich in Sachen Downloads aus dem App Store als Maßstab nehme und wir für unsere iPhones und iPads zwischen 40 und 80 Apps jährlich laden, dann sind es für alle Besitzer solcher Geräte ganz klar mehr als nur 100 Millionen Downloads.
    iLike 5
  5. o.wunder 21. Januar 2016 um 17:06 · Antworten
    InApp Käufe, die sogar mehrfach möglich sind, für bis zu 49€, teilweise biss 99€, sind schlichtweg eine Frechheit und dürften von Apple nicht zugelassen werden. Und das ganze für irgendwelche Schlumpfbeeren oder InApp Pseudo Währungen – unseriös. Kostenlose Spiele spiele ich bis sie nerven, ohne InApp Kauf, dann lösche ich sie einfach, aber viele werden auch kaufen und sich verführen lassen. Dann lieber einen fairen Dinmal Preis und InApp Kauf für Funktionserweiterungen.
    iLike 1
    • Marc 22. Januar 2016 um 07:49 · Antworten
      Vor ein paar Jahren, müsste man in einem Geschäft ein Spiel kaufen das zwischen 49€ und 99€ kostete. :) Gut die Spiele waren etwas umfangreicher aber wenn die Gamer sich mit so einfachen Anwendugen zufrieden geben….
      iLike 0