Verbogenes iPad Pro: Ein seltenes Phänomen

Nein, ein neuer Bendgate ist es mit Sicherheit nicht. Dennoch mehren sich die Berichte im Netz über verbogene iPad Pro-Geräte. Ein gefundenes Fressen für alle Apple-Kritiker.

Ihr erinnert euch noch: Der Bendgate löste nach dem Start des iPhone 6 eine wahre Welle an Berichten und Spott aus. Ein Skandal, der eigentlich keiner war und dennoch – auch Jahre danach – noch an Apple hängen bleibt. Wiederholt sich das nun mit dem iPad Pro?

Hoffen wollen wir es nicht. Doch im Netz tauchen nach Neujahr einzelne Berichte auf, wonach sich Apples Riesen-Tablet auch bei alltäglicher Nutzung offenbar leichter biegt, als gedacht. Die Bilder dazu erinnert stark an die verbogenen iPhones aus 2014.

macgpic-1452520420-72563558426565-sc-op

So postet zum Beispiel Twitter-Nutzer „Marshmallow“ ein Bild eines nach innen gebogenen iPad Pros. Dem französischen Blog iGen gab er vor diesem Hintergrund zu Protokoll, dass sich das Tablet ohne große Absicht und in einer Hülle eingebettet in der Tasche verbogen hätte. Das Display habe dabei leichte Blessuren abbekommen, ließe sich aber weiterhin benutzen. Ähnliche Berichte sind im US-Forum Reddit zu lesen.

Warum sich die Geräte so einfach biegen ließen, ist bislang nicht klar. Die Größe und Dünne des Tablets spielt dabei mit Sicherheit eine Rolle – unter äußerlicher Gewalt lässt sich schließlich auch eine dünne Aluminium-Hülle krümmen. Auch ein Verarbeitungsfehler einzelner Modelle kann nicht ausgeschlossen werden.

l1hMJoZ

Wer sein iPad Pro plötzlich in einem gebogenen Zustand vor sich finden sollte, der kann jedoch auf Apples Gewährleistung hoffen. In der Regel tauschen die Mitarbeiter des Konzerns das Gerät dann einfach aus. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit für solch einen Fehler verschwindend gering. Also bitte jetzt nicht alle schreien: Bendgate!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

38 Kommentare zu dem Artikel "Verbogenes iPad Pro: Ein seltenes Phänomen"

  1. Hans 11. Januar 2016 um 18:46 · Antworten
    Ihr glaubt es nicht, aber meins ist auch verbogen. Ganz leicht so wie in zweiten Bild. Ich konnte es bek Apple tauschen lassen
    iLike 14
    • SicParvisMagna 11. Januar 2016 um 22:48 · Antworten
      Bei meinem iPad Air ist auch eine „Ecke“ (zwischen Lightningport und linker Bildschirmmitte) leicht nach unten gebogen. Stört zwar nicht bei der Nutzung, aber sieht bei einem solch edlen Device einfach blöd aus… 😔
      iLike 2
      • SicParvisMagna 11. Januar 2016 um 22:49 ·
        *iPad Air 2
        iLike 0
      • Samed 11. Januar 2016 um 23:35 ·
        😂😂 was macht ihr nur mit euren geräten ?! Setzt du dich da drauf oder so? Ich mein its a magical device Oo
        iLike 8
      • RobinB 12. Januar 2016 um 23:18 ·
        Ich schätze das könnte evtl. mit der Hitze des Innenlebens zutun haben, welche sich auf die Biegbarkeit des Aluminiums auswirkt.
        iLike 0
  2. Bastian 11. Januar 2016 um 18:49 · Antworten
    Dass die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering ist, ist keine Entschuldigung dafür dass es passiert!!!
    iLike 15
    • Tester 11. Januar 2016 um 18:54 · Antworten
      Naja, also es ist schon ziemlich unwahrscheinlich, dass man so ein stabiles Gerät zerbogen bekommt, ohne dass man es will. Aber dass es hier und da passiert, war einfach eine Frage der Zeit
      iLike 34
    • HansWurst 11. Januar 2016 um 19:48 · Antworten
      Dir ist sicher noch nie was kaputt gegangen ^^
      iLike 2
    • DoubleU 11. Januar 2016 um 20:28 · Antworten
      Dann ist aber der Nutzer schuld und nicht der Hersteller! Meine meinung ist, dass wenn so was pasiert ist das eifach unsachgemäss behandlung punkt.
      iLike 14
      • Devil97 12. Januar 2016 um 10:13 ·
        Seh ich auch so, kaputt kriegen kann man alles.
        iLike 0
    • Bitcrusher 13. Januar 2016 um 02:16 · Antworten
      Hmm … also mein Auto ist bei ganz normaler Benutzung bei einer leichten Kollision mit einem anderen Auto komischerweise auch beschädigt worden und hat jetzt eine Delle! Ich glaub ich muss das mal reklamieren! *Sarkasmus off* ;-)
      iLike 2
  3. Apple Tom 11. Januar 2016 um 18:52 · Antworten
    Das hat man eben davon, das alles immer dünner wird … Hauptsache das nächste iPhone wird auch wieder „even thinner“ …
    iLike 9
    • Martin4s 11. Januar 2016 um 20:18 · Antworten
      iPhone 4/4s oder meinetwegen 5/5s dicke war die beste. Damit ist nie was passiert
      iLike 10
  4. Tester 11. Januar 2016 um 18:56 · Antworten
    Das ist halt der Nachteil, wenn man so ein großes Gerät so dünn macht
    iLike 5
  5. . 11. Januar 2016 um 18:59 · Antworten
    Als ich den Titel gelesen habe dachte ich schon die Leute hätten es sich in ihre Hosentasche gesteckt
    iLike 40
  6. rotfuchs16 11. Januar 2016 um 19:00 · Antworten
    Steckt es doch einfach nicht in die Hosentasche. 😂😂😂
    iLike 24
  7. WFK 11. Januar 2016 um 19:03 · Antworten
    Wo rohe Kräfte sinnlos walten, kann kein iDevice halten.
    iLike 23
  8. iOS u. OSX User 11. Januar 2016 um 19:22 · Antworten
    Also mein iPad Pro verbiegt sich genauso wenig wie mein iPhone 6 Plus sich verbogen hat. Wenn man sieht wie einige Leute mit ihren Geräten umgehen und das soll keine Entschuldigung sein. Dann wundert mich das nicht die würden selbst einen Panzer verbogen bekommen.😉 Bis jetzt hat noch kein einziges meiner iDevices irgend ein Problem gehabt was in den Medien hysterisch berichtet wurde weder jetzt noch früher….
    iLike 27
  9. OsBoss 11. Januar 2016 um 19:22 · Antworten
    #Bendgate!
    iLike 0
    • Dodoooh 12. Januar 2016 um 07:45 · Antworten
      Nope
      iLike 2
  10. Samed 11. Januar 2016 um 19:28 · Antworten
    #liegate wer weiß was sie damit angestellt haben 😜 ? Haters gonna hate 😉 come on hahahah 😁🤔
    iLike 2
  11. Samed 11. Januar 2016 um 19:32 · Antworten
    Und wer sich die 2 bildel mal anguckt, müsste schnell merken das man so etwas nur absichtlich machen kann.
    iLike 2
  12. Unze 11. Januar 2016 um 19:38 · Antworten
    Schwiegermutter hat drauf gesessen!
    iLike 8
  13. Basti1701 11. Januar 2016 um 19:52 · Antworten
    wahrscheinlich in der hosentasche verbogen 🙄
    iLike 3
  14. neo70 11. Januar 2016 um 21:04 · Antworten
    Also jetzt mal im Ernst. Ich hatte so ein Pro auch schon in der Hand. Wie kann man denn sowas verbiegen??? Da ist doch rohe Gewalt dahinter. Könnte mir zumindest das Szenario vorstellen: das iPad liegt auf dem Sofa und man setzt sich aus Versehen drauf.
    iLike 2
  15. Designer 11. Januar 2016 um 22:04 · Antworten
    Das ist ein iPad Pro Edge, Leute schaut doch genau hin.
    iLike 4
  16. Ringo 11. Januar 2016 um 22:25 · Antworten
    Curved iPad 😃
    iLike 0
  17. Peter Birnenkuchen 11. Januar 2016 um 22:35 · Antworten
    Was für Kräfte müssen da wirken, um sowas anzurichten? Ich habe als Kind und auch als Erwachsener mal öfter eine Banane oder ein Jausenbrot einfach so in der Tasche transportiert. Mit Schulbüchern oder anderem Zeugs. Nicht mal die Banane oder das Brot habe ich zermatscht, außer ich habe mal nicht aufgepasst und mich auf die Tasche gesetzt oder was weiß ich was. Mir kann aber keiner erzählen, dass sich die Geräte von alleine verbiegen. Es ist so tieftraurig, dass die Menschenaffen, die so viel Geld für Hightech zur Verfügung haben, so wenig darauf aufpassen. Passieren kann immer mal was, aber warum dann den anderen die Schuld dafür geben? Das ist so lächerlich. Wenn es schon verbogen war beim Kauf, dann tauschen lassen.
    iLike 3
    • mak 12. Januar 2016 um 12:20 · Antworten
      Warum? Weil heute kaum mal jemand für sein Handeln Verantwortung übernimmt, oder mal sagt: da hab ich wohl Mist gebaut. Auch ein Teil des „Zeitgeistes” …
      iLike 2
  18. Christian 11. Januar 2016 um 22:42 · Antworten
    Bauen nicht alle im Moment diese #curved Fernseher?!😘
    iLike 0
  19. Kevin 11. Januar 2016 um 23:00 · Antworten
    Das ist bestimmt von Samsung gekauft und gebogen worden um Apple schlecht zu machen 😂
    iLike 4
  20. 11. Januar 2016 um 23:06 · Antworten
    It’s not a bug, it’s a feature … :D
    iLike 3
  21. Megarush 12. Januar 2016 um 00:30 · Antworten
    Sicherlich in der Hosentasche gehabt 😜
    iLike 0
  22. Zahnstocher 12. Januar 2016 um 06:49 · Antworten
    Deswegen verstehe ich den Wahn alles dünner und flacher zu bekommen . Machbar ist es schon solches Gehäuse dann stabil zu bekommen , aber aus Titan Carbon Legierung ist dann ein solches Gerät dann garnicht mehr zu bezahlen …. Muss man sich eben nicht wundern dass sich ein solches Aluminium Gehäuse dann auch unter leichten krafteinflüssen verbiegen lässt . Reine Physik … Kein Hexenwerk , daran ändert auch Apple nix
    iLike 1
    • Steffen 12. Januar 2016 um 07:21 · Antworten
      Wieso nicht bezahlbar, bei einer Gewinnspanne von 600€ im IPhone 6s 64gb kann man locker für jedes Gerät Titan (99,997% iges) und Carbon dazu kaufen. Die 100g Titan würden weil 1Tonne 12Tausend kosten unter 10€ kosten.
      iLike 0
  23. Zahnstocher 12. Januar 2016 um 06:51 · Antworten
    …. Und nebenbei , die bescheidene worterkennung unter iOS 9.1 is …. 👉👌😤 man bekommt einfach Wörter vorgediktiert ,obwohl man zuvor ein völlig anderes eingetippt hat
    iLike 3
  24. Andrew 5. Mai 2016 um 16:46 · Antworten
    hallo zusammen, Ich habe ein iPad Pro und es ist auf der langen Seite gebogen, nach außen. Das regt mich tierisch auf denn das Gerät hat richtig Geld kostet. Hat noch jemand das Problem? hallo zusammen, was kann man tun?
    iLike 1
  25. Frank 14. Mai 2016 um 18:45 · Antworten
    Auch mein IPadpro hat sich verbogen ohne das ich mich darauf gesetzt habe oder andere Belastungstest durchgeführt habe. Ich nutze als Schutz die Logitechhülle mit Tastatur. Wenn man das IPadpro aber ohne Tastaturfunktion nutzt in der Hülle nutzt, ist nur die eine Hälfte des Gerätes abgestützt. So hat sich während der Nutzung innerhalb der letzten 5 Monate leider das IPadpro genau an dieser Stelle verbogen. Apple lehnt übrigens eine Garantie bzw Kulanz ab.
    iLike 0