Microsoft Edge für Mac ist jetzt in erster stabiler Version verfügbar

Microsoft Logo

Microsoft Edge ist jetzt endgültig auf dem Mac angekommen. Microsoft hat die erste stabile Version des Browsers für macOS bereitgestellt, nachdem es bereits seit einigen Monaten eine Beta-Version gab. Nutzt jemand von euch Edge am Mac?

Auf dem Mac ist ein neuer Browser verfügbar: Die erste Version von Microsoft Edge für den regulären Einsatz kann ab sofort neben einer Windowsversion auch in einer Mac-Version geladen werden. Vor einigen Monaten bereits hatte Microsoft eine erste Beta-Version von Edge für den Mac bereitgestellt, Apfelpage.de berichtete. Edge am Mac basiert auf der Browserarchitektur Chromium, der Opensource-Basis, auf der Googles Chrome-Browser und das Betriebssystem CrhomeOS aufsetzt.

Microsoft Edge am Mac soll Kompatibilitätsprobleme verringern

Microsoft möchte mit Edge am Mac einerseits die Nutzererfahrung von Edge unter Windows abbilden, andererseits hat man aber auch versucht, Edge in die macOS-Bedienererfahrung einzupassen. Erweiterungen können sowohl aus dem Add-On-Store von Microsoft, als auch aus dem Chrome Web Store geladen werden. Eine Kompatibilitätsansicht für den alten Internet Explorer gibt es ebenfalls. Standardmäßig voreingestellt ist, dass Nutzer beim Surfen vor Tracking durch Webseiten geschützt sind. Microsoft war schon früher auf dem Mac mit einem eigenen Browser präsent: Den Internet Explorer gab es standardmäßig unter macOS, als an Safari noch nicht zu denken war.

Probiert ihr den neuen Mac-Browser von Microsoft aus?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Microsoft Edge für Mac ist jetzt in erster stabiler Version verfügbar"

  1. Manuel Blaschke 16. Januar 2020 um 08:25 Uhr ·
    Bereits installiert 😊 läuft super 👍
    iLike 7
  2. neo70 16. Januar 2020 um 08:46 Uhr ·
    Ich sehe keinen Mehrwert für mich, da ich nur Apple nütze. Da reicht mir Safari.
    iLike 8
  3. Smarty 16. Januar 2020 um 08:49 Uhr ·
    Hab schon zu Netscape Navigator-Zeiten, also seit ca. 1993, nie den IE verwendet: Schon damals versuchte Microsoft ihren proprietären HTML-Code und das Nicht-Einhalten von HTML-Standards durchzusetzen. Schön, dass dem ja nun ein Ende gesetzt ist und in der Tonne gelandet ist. Ob ich nun den Edge mit Chromium unter der Haube unter macOS einsetzte? Sehr aktuell keinen Grund. Safari läuft zwar aktuell oft unzuverlässig mit Webseiten, das ist aber der höheren Sicherheit und dem höheren Tracking-Schutz/Datenschutz geschuldet. Warum sollte MS einen Browser kostenlos anbieten, wenn nicht der persönlichen Daten wegen? Für Dienste, die MS anbietet, bspw. Office365, arbeite ich mit Outlook – da brauche ich keinen Browser, der den Dienst vielleicht selber darstellt. Es bedarf daher letztlich eines Hammer-Features, warum ich den neuen Edge installieren sollte.
    iLike 4
  4. mplusm 16. Januar 2020 um 09:04 Uhr ·
    Mal Testen
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.