Home » Hardware » Libratone AIR+ – neue Konkurrenz für die AirPods Pro

Libratone AIR+ – neue Konkurrenz für die AirPods Pro

Wer bei Lautsprechern und Kopfhörern auf gutes Design, guten Klang und gute Verarbeitungsqualität steht, wird den Namen Libratone schon einmal gehört haben – speziell im Zusammenhang mit Apple. So waren die Dänen mit der erste Hersteller, der bei  seinen mobilen Lautsprechern AirPlay und AirPlay 2 unterstützt. Doch nachhaltige Gewinne konnte das Unternehmen nie generieren, weshalb die Insolvenz im vergangenen Jahr die logische Konsequenz war. Das Unternehmen konnte sich mit einem Investor neu strukturieren und feiert sein Comeback mit dem neuen Libratone AIR+.

Der neue Libratone AIR+

Denken wir an In-Ears, die komplett kabellos sind und zudem ANC bieten, denken wir zwangsläufig an die AirPods Pro. Doch es war Libratone mit seinem neuen Track Air+, welches diese Kombination für den Massenmarkt kompatibel macht. Da liegt es nahe, dass man das Comeback mit dem Nachfolger einläuten will. Der neue AIR+ unterscheidet sich vom Design nicht wirklich von seinem Vorgänger, doch das Case sowie das Innenleben wurden komplett überarbeitet.

Das neue Case ist deutlich kleiner geworden und erinnert entfernt an das Lade-Case der AirPods, nicht der AirPods Pro wohlgemerkt. Unter der Haube soll der neue Chip von Qualcomm (QCC5141) sowohl bei der Wiedergabe der Musik als auch beim ANC für eine deutlich verbesserte Leistung sorgen. Analog zum Vorgänger kann die Intensität des ANC an die Umgebungslautstärke angepasst werden, dies geht auch adaptiv. Als Verbindung zum Smartphone kommt Bluetooth, nun in Version 5.2, zum Einsatz und ermöglicht nun AptXCLassic. Die Laufzeit gibt Libratone mit bis zu 6 Stunden (ohne ANC) an. Die Kopfhörer sind zudem nach IPX54 gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt. Das Lade-Case kann übrigens mittels Qi drahtlos geladen werden, alternativ via USB-C.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue AIR+ kommt mit einem matten Schwarz und Weiß in zwei verschiedenen Farben in den Handel. Dafür müssen 199,00€ investiert werden und der Kopfhörer lässt sich ab sofort bestellen. Schon der Vorgänger konnte auf ganzer Linie überzeugen, daher kann man hier auf jeden Fall zuschlagen.

 


 



* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.