Home » Apple » Apple Silicon für Pro-User: M1 Pro- und M1 Max-Chip vorgestellt

Apple Silicon für Pro-User: M1 Pro- und M1 Max-Chip vorgestellt

Es wurde kein M1X, kein M2. Dafür entschied sich Apple für gleich zwei neue Prozessoren, M1 Pro und M1 Max. Lest hier, was es mit den beiden Chips auf sich hat.

Was kann der M1 Pro Chip?

  • deutlich überarbeitete M1-Architektur
  • 8-Performance-Kerne in der CPU und 2 Effizienz-Kerne
  • Bis zu 16 Kernen in der Grafik – Doppelte Grafikleistung gegenüber M1
  • Bis zu 32 GB Arbeitsspeicher – Neu als „unified memory“
  • Thunderbolt 4
  • Support für zwei externe Displays
  • 5nm Prozessor

Darüber hinaus unterstützt der M1 Pro eine Speicherbandbreite von bis zu 200 GB/s.
Ebenfalls wird ProRes mit bis zu 8K-Auflösung beim Videoschnitt unterstützt, wie im neuen iPhone 13 Pro.
Im Vergleich zum M1 steigt die Geschwindigkeit um bis zu 70% und die Transistorendichte verdoppelt sich.

Eine kompakte Zusammenfassung des neuen M1 Pro findet ihr auf diesem Bild:

Und was leistet der M1 Max?

Die Speicherbandbreite verdoppelt sich auf 400 GB/s. Zudem verdoppelt sich auch die Anzahl der Grafikkerne auf 32.

Der M1 Max besitzt 57 Milliarden Transistoren.
Es werden bis zu 64 GB gemeinsamer Arbeitsspeicher unterstützt, die Leistungsaufnahme sinkt um 70%. Es werden bis zu vier externe via Thunderbolt 4 angeschlossene Displays unterstützt.

Hier die Zusammenfassung:

"

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Valentin Heisler
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Apple Silicon für Pro-User: M1 Pro- und M1 Max-Chip vorgestellt"

  1. Midian 18. Oktober 2021 um 19:50 Uhr ·
    Ich bin positiv geschockt!
    iLike 11
  2. apfelpage_fan 18. Oktober 2021 um 20:56 Uhr ·
    Power!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.