Apple-Event: Neue Beats-Hardware und HomePod Mini für 2018 abgesagt?

Beats Studio 3, Bild: Apple

Den Tag vor der Keynote beschließen wir noch mit einer kurzen Einschätzung zu Apples Audioprodukten. Apple wurde lange nachgesagt, die diesjährigen Hardware-Präsentationen auch nutzen zu wollen, um neue Beats-Artikel vorzustellen. DAs wird nicht passieren, heißt es nun in einem Bericht.

Apples Ambitionen im Hifi-Bereich sind mehr oder weniger deutlich geworden: Der HomePod ist das aktuelle Flaggschiff im Audiobereich. Doch er ist im Branchenvergleich recht teuer und hat ein weiteres Problem. Viele Käufer empfinden den Funktionsumfang – bedingt durch die Beschränkung auf Siri – als zu begrenzt.

Lange wurde über einen günstigeren Smart Speaker Apples, eine Art HomePod Mini debattiert, der auch unter dem Brand von Beats erscheinen könnte. Doch das passiert nicht, meint nun The Verge.

Beats auf dem absteigenden Ast

Apple wird in diesem Jahr keine neuen Beats-Produkte mehr vorstellen, vermutet die Seite The Verge unter Berufung auf Quellen im Umfeld von Apple, die über die Sachlage bescheid zu wissen vorgeben.

Viel mehr werde Apple zwar früher oder später neue Audioprodukte vorstellen, diese jedoch unter seinem eigenen Namen vermarkten.

Daraus lässt sich die Annahme ableiten, dass Beats langsam auslaufen soll.

Die milliardenschwere Übernahme brachte Apple jahrelang sprudelnde Gewinne, doch nun soll es damit langsam vorbei sein, so eine mögliche Interpretation.

Das passt zu Gerüchten, wonach Apple an einem High-End-Ohrhörer arbeiten soll, der mit dem Apfel erscheint.

Auch weiter im Gespräch sind leicht erneuerte AirPods, die eventuell mit „Hey Siri“ vorgestellt werden könnten.

Eine wasserdichte Variante wäre dann für 2019 denkbar.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "Apple-Event: Neue Beats-Hardware und HomePod Mini für 2018 abgesagt?"

  1. IPhone8Plususer 11. September 2018 um 23:27 Uhr ·
    Warum soll Beats eingestampft werden? ich finde die Bluetooth Kopfhörer von denen am besten.. Hab fast alle aktuellen Kopfhörer.. 😅
    iLike 4
    • olaf 12. September 2018 um 06:54 Uhr ·
      Mit Qualität hast du dann wohl nicht viel am Hut oder?
      iLike 6
      • Sej 12. September 2018 um 09:04 Uhr ·
        Die neuen Beats haben eine super Qualität. Da hat Apple viel getan aus meiner Sicht.
        iLike 3
      • Rossi 01 12. September 2018 um 14:47 Uhr ·
        Was meinst du was ist für ein unterschied gibt bei Sound Qualität and beziehungsweise Kopfhörern da spielen die Beats Kopfhörer nicht mal in der Liste der sehr guten Kopfhörer mit. An Sennheiser kommt ein Beats Kopfhörer sowieso nicht an. Warum? Weil Sennheiser die Pioniere im Kopf Hörer 🎧
        iLike 0
    • Carsten 12. September 2018 um 10:51 Uhr ·
      Sie werden ja nicht eingestampft somdern bekommen einen  Sticker
      iLike 0
  2. Gast 11. September 2018 um 23:32 Uhr ·
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Alleine jetzt hat Beats eine langjährige Partnerschaft mit der NBA abgeschlossen. Viel eher wird keine Zeit dafür sein, neue Beats Produkte während der Keynote zu zeigen.
    iLike 6
  3. Blub 11. September 2018 um 23:34 Uhr ·
    Die Marke Apple lässt sich deutlich besser vermarkten als Beats. Ich habe den Eindruck, dass seit der Übernahme, die Marke Beats an Bedeutung verloren hat. Früher konnte man deutlich mehr Kopfhörer der Marke Beats in der Öffentlichkeit beobachten.
    iLike 3
  4. Tony89 12. September 2018 um 02:40 Uhr ·
    Apple hätte Harman kaufen sollen stattdessen hat es Samsung getan
    iLike 0
    • AppleJuenger 12. September 2018 um 08:01 Uhr ·
      Bisher hat sich ja Gott sei dank bei JBL nichts verändert/verschlechtert. Samsung scheint bisher nur Marken Harman und AKG für die eigenen Zwecke zu nutzen.
      iLike 0
  5. AppleJuenger 12. September 2018 um 08:04 Uhr ·
    Naja ob ein HomePod Mini Brüllwürfel so der Showstarter wird? Mir würde schon ein normalgrossen HomePod ohne diese ganze Raumakustik KI reichen, einfach nur gut ausbalancierte Lautsprecher mit entsprechend Wumms.
    iLike 0
  6. Prepait 12. September 2018 um 09:07 Uhr ·
    Meine BeatsX waren kurz nach Garantieablauf defekt. Sie hatten einen Zustand, der nicht in der Anleitung aufgeführt ist. Und dieses Problem haben, nach Foren zu urteilen, sehr viele. Da kauf ich mir sicher nicht noch einmal welche.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.