BlackBerrys Marktanteil: 0.0 Prozent

Zehn Jahre nachdem Apple mit dem iPhone den Smartphone-Markt auf den Kopf gestellt hat, ist der Anteil des einstiges Mega-Konzerns BlackBerry auf diesem Markt auf rechnerisch 0,0 Prozent gesunken.

Nur 207,000 Smartphones hat kanadische Unternehmen nach Angaben des Analyse-Instituts Gartner im vergangenen Quartal abgesetzt. Die Zahl ist so gering, dass sich der Marktanteil bei den Betriebssystem nicht einmal mehr messen lässt.

BlackBerry lässt sich damit als Handy-Hersteller nun vollständig abschreiben. Die Rechte für den Vertrieb und die Fertigung von Blackberry-Modellen haben die Kanadier unlängst bereits an das chinesische Unternehmen TCL Communication abgetreten. Am 25. Februar will dieses ein neues Handy vorstellen – wohl wieder ein Smartphone-Hybrid mit Tasten.

BlackBerry galt eins als Weltkonzern. Als das iPhone 2007 auf den Markt kam, lag der Marktanteil der Software bei 9,7 Prozent, stieg 2008 auf 16,6 Prozent und lag 2009 auf dem Allzeithoch von 19,9 Prozent. Dann ging es nur noch bergab.

Bild: Shutterstock

iOS und Android ungeschlagen

Marktführer derzeit ist Android mit 81,7 Prozent, während Apples iOS 17,9 Prozent auf sich vereint. Windows kommt auf gerade einmal 0,3 Prozent von 1,1 Prozent im Vorjahr. Damit dürfte Windows Phone das nächste sterbende Betriebssystem sein.

Google’s Android extended its lead by capturing 82 percent of the total market in the fourth quarter of 2016 (see Table 3). In 2016 overall, Android also grew its market share by 3.2 percentage points to reach an 84.8 percent share, and was the only OS to grow market share year on year. „The entry of Google’s Pixel phone has made the premium Android smartphone offering more competitive, while the re-entry of HMD (Nokia) in the basic (midtier) smartphone category, is set to further increase the competition in emerging markets,“ said Mr. Gupta.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

38 Kommentare zu dem Artikel "BlackBerrys Marktanteil: 0.0 Prozent"

  1. Ionensturm 16. Februar 2017 um 08:34 · Antworten
    Schade, Blackberry 10 war ein gutes System. Sie waren auch innovativ in letzter Zeit, z.B. mit Swype auf einem Hardware-Keyboard(!) und mit einem Fingerabdrucksensor in der Leertaste. Mag nach wenig klingen, ist in der Handhabung jedoch unschlagbar. Sie hatten im Gegensatz zu Samsung eigene Ideen und das respektiere ich.
    iLike 34
    • AppleJuenger 16. Februar 2017 um 09:35 · Antworten
      Ich glaube fest, dass ein langjähriger BBOS Nutzer sich schwer tut, an etwas Neues zu gewöhnen, das das System -richtig bedient- echt komfortabel sein kann. Ich persönlich fand dann so Kleinigkeiten wie die Auslagerung der Emails in den Blackberry Hub, statt eines dedizierten Clients eher befremdlich. Tastatur ist für mich persönlich ein totales NoGo, aber das Z10/30 hatte ja einen Volltouch-Screen
      iLike 1
  2. Azrat 16. Februar 2017 um 08:38 · Antworten
    Irgendwie finde ich es ironisch dass sich die chinesischen Konzerne die Rechte für derlei Firmen kaufen, welche von der „westlichen“ Welt als nicht mehr rentabel bezeichnet werden. Die machen dennoch nochmal was brauchbares draus, finde ich gut!
    iLike 7
  3. Der Germanist 16. Februar 2017 um 08:42 · Antworten
    Hoffentlich stirbt android auch bald !
    iLike 22
    • BigMo 16. Februar 2017 um 09:20 · Antworten
      Du hoffentlich auch
      iLike 8
      • inu 17. Februar 2017 um 12:11 ·
        BigMo, Der Germanist spricht auch mir aus der Seele. Wünschst Du mir jetzt auch den Tod, ja ?? … … …
        iLike 1
    • Merowinger 16. Februar 2017 um 09:22 · Antworten
      ಠ_ಠ
      iLike 8
    • Ionensturm 16. Februar 2017 um 09:22 · Antworten
      Leider nein. Die Hersteller (insb. Samsung, Sony, LG, HTC, Huawei…) haben zusammen mit Google den Müll ins Leben gerufen und erhalten ihn aufrecht. Insbesondere ist dies der Tatsache geschuldet, dass es wirklich unglaublich schwer ist, heute noch neben iOS und Android ein App-Ökosystem aufzubauen. Selbst Giganten wie Microsoft sind daran gescheitert.
      iLike 13
    • Maurice 16. Februar 2017 um 09:25 · Antworten
      Was läuft den bei dir falsch ? Schon mal darüber nachgedacht was es für Auswirkungen haben würde wenn es als mobiles Betriebssystem nur noch iOS geben würde? Apple könnte die Preise für ihre Geräte wahllos nach oben schrauben, denn eine Alternative gäbe es nicht mehr. Friss oder stirb wäre dann die Devise – und glaub mir, Apple würde sich dieses Monopol fürstlich bezahlen lassen. Dann wäre Schluss mit iPhones für 700/800/900 Euro ? Als zweites würde iOS nicht mehr das sichere System sein, dass es aktuell noch ist. Denn jeder Hacker würde sich darauf stürzen und im „Nu Komma Nix“ wäre iOS offen und ähnlich unsicher wie alte Android-Versionen ? Also immer erst Hirn an und dann seine Meinung kund tun, aber vermutlich ist das schon von einigen hier zu viel verlangt ?
      iLike 26
      • Apple Tom 16. Februar 2017 um 10:37 ·
        @Maurice ??‍♂️ Diese “ was währe wenn“ Vorhersagen sind bei solchen Szenarios absolut unangebracht. Oder kannst du mir auch die Lotto zahlen Vorhersagen ??
        iLike 4
      • Maurice 16. Februar 2017 um 11:47 ·
        @Apple Tom Lottozahlen: 7 – 13 – 18 – 33 – 36 – 39 Superzahl: 4 ?
        iLike 14
    • Gresh 16. Februar 2017 um 09:31 · Antworten
      Nein, Android darf nicht sterben, sonst haben wir doch nichts mehr zu lästern!
      iLike 7
    • Pit 16. Februar 2017 um 09:32 · Antworten
      Genau, dann kann Apple endlich 5000€ pro Gerät verlangen ?
      iLike 5
      • Rumgehackt 16. Februar 2017 um 20:19 ·
        Und du bist schon mal falsch hier im Forum.
        iLike 1
      • inu 17. Februar 2017 um 12:21 ·
        @ Rumgehackt Feb 16 – 20:19: Und Du bist hier im Forum richtig(er), Rumgehackt?: da lachen ja die Hühner!
        iLike 1
  4. 12 jähriger opa 16. Februar 2017 um 09:25 · Antworten
    ich wollte mir sehr gerne das blackberry classic holen, jedoch werden für mich obligatorische apps wie whatsapp ab mitte 2017 nicht mehr unterstützt. sehr schade
    iLike 1
    • Unze 16. Februar 2017 um 17:59 · Antworten
      Du kannst WA als Android App installieren und weiter nutzen
      iLike 1
    • inu 17. Februar 2017 um 12:24 · Antworten
      Eine Spionageapp wie Whatsapp ist für Dich obligatorisch. Na dann: Waidmannsheil – es sind ja Deine Daten …
      iLike 1
  5. Halaton 16. Februar 2017 um 10:35 · Antworten
    Zu sagen ‚ hoffentlich stirbt Android auch bald‘ ist so als ob man sagt ‚ hoffentlich stirbt VW, Peugeot, Fiat, Citroën, Renault, Opel, Toyota, Nissan…. auch bald, damit es nur noch Mercedes gibt‘
    iLike 6
    • Ionensturm 16. Februar 2017 um 11:20 · Antworten
      Nur werden Autos im Gegensatz zu Android nicht mit der Zeit langsamer…
      iLike 6
      • walbri 16. Februar 2017 um 13:23 ·
        Wenn der Motor nicht mehr in Ordnung ist, dann wird auch ein Auto sehr wohl sehr viel langsamer…
        iLike 5
      • Ionensturm 16. Februar 2017 um 14:03 ·
        @walbri: OK, bleiben wir bei dieser Analogie. Dann wäre der Motor der Prozessor. Dieser ist bei den Android-Phones jedoch meist noch völlig intakt. Es wird allein deswegen immer langsamer, weil sich immer mehr temporäre Dateien im System ablagern und Android diese nicht löscht. Das ist in etwa so, als würde ich das Auto mit Pflastersteinen zuladen, bis es irgendwann nicht mehr startet.
        iLike 3
    • Sven 16. Februar 2017 um 12:25 · Antworten
      Bitte nicht die Hut- und Taxifahrer-Marke mit Apple in Zusammenhang bringen.
      iLike 3
    • inu 17. Februar 2017 um 12:26 · Antworten
      Oh, der Motor von Android/Google funktioniert hervorragend, er saugt Eure Daten. Eure – nicht meine – Jedem das Seine. …
      iLike 1
  6. walbri 16. Februar 2017 um 11:27 · Antworten
    Dieses Android Bashing k…. mich echt an. Habt ihr auch mal daran gedacht, dass es Menschen geben soll, die sich ganz einfach das Apple Universum nicht leisten können (obwohl sie es vielleicht wollen würden)??? Wir hier sind vielleicht priviligiert uns iPhone und Co. leisten zu können, doch manch ein Android Handy ist ganz einfach auch günstiger (mit oder ohne Vertrag). Wir sind doch alles unterschiedliche Individuen. Es wäre doch grausam, wenn wir alle gleich wären, oder? Legt doch endlich mal dieses Bashing ab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
    iLike 5
    • . 16. Februar 2017 um 13:30 · Antworten
      Ein iPhone 5s gebraucht kostet 160€, ein iPhone 5 gebraucht 100€. Wenn das immernoch zu teuer ist, gibt es das 4s für 60€ und das iPhone 4 für 40€. Wer sich das nicht leisten kann (was eigentlich fast unmöglich ist, holt sich ein iPhone 3GS für 25€. Ein 3G ist unsinnig weil das genauso viel wie das bessere 3GS kostet. Also ist es eigentlich kein Privileg, ein iPhone zu besitzen. Warte 10 Jahre und das iPhone 7 wird auch nur noch 30€ wert sein.
      iLike 3
    • Ionensturm 16. Februar 2017 um 13:43 · Antworten
      Die Hände ballen sich zur Faust zusammen… Blutunterlaufene Augen… Errötendes Gesicht… Die Atmung wird schneller… Die Zähne knirschen… WAS ZUR HÖLLE SOLL DIESE ANDROID-VERTEIDIGUNG IMMER WIEDER? Dieses verdammte System macht schon 85% des Marktes aus, hat alle relevanten Hersteller im Sack, ist aber trotzdem unsicher, wird mit der Zeit immer langsamer und ist unintuitiv, schlimmer geht es kaum. Dieses Mistsystem hat die einstmals guten Fernseher von Sony zu Krücken gemacht, es hat gute oder zumindest weit bessere Systeme wie BB10 und Windows Mobile vom Markt gedrängt, es schafft ein weiteres Google-Monopol durch Übernahme des Billigheimermarktes… Ich könnte auch langsam kotzen. Entgegen deiner Sichtweise ist heute eher die Flucht vor diesem System die hohe Kunst, nicht eines zu erwerben. Es steckt einfach überall drin. Apple ist der letzte ernstzunehmende Wettbewerber und sollte Apple mal verschwinden kontrolliert Google mit dem Android-Schrott den Markt. Tolle Aussichten. Freundchen, hier sind die letzten Überlebenden des Androidinfernos und der Updatepleiten untergekommen, also erzähl mir nicht jemand hier müsste den Mist in Schutz nehmen! ICH BASHE NICHT ANDROID, SONDERN ANDROID BASHT MICH!!!!!!!! Und wenn sich ein paar Leute die Nase an Apple-Geräten plattdrücken, na wenn schon? Wenn man kein Finanzierungsmodell in Anspruch nimmt oder den Gebrauchtmarkt in Erwägung zieht, dann kann ich leider nicht helfen! Tschüss!
      iLike 12
      • Halaton 16. Februar 2017 um 14:33 ·
        Komm mal wieder runter und get a life
        iLike 5
      • anonym 16. Februar 2017 um 14:59 ·
        hast du heute wieder deine pillen vergessen?! XD
        iLike 4
      • Klaus 16. Februar 2017 um 19:56 ·
        Kauf es einfach nicht und lass den Anderen doch die Freiheit der Wahl! So einen „Ausraster“ mit fragwürdigem Inhalt habe ich selten in einem Forum gelesen …
        iLike 2
    • inu 17. Februar 2017 um 12:33 · Antworten
      Walbri, welches Privileg meinst Du denn?: dasjenige, beim billige(re)n Android mit Daten zu bezahlen? Ist es das, was Du und der von Dir angesprochene Menschenschlag möchte? Meinen Segen dazu geb ich gerne – und den Hinweis, daß es eine Überlegung wert sein könnte, ob ein erhöhter finanzieller Aufwand gegenüber der Weitergabe von (persönlichen) Daten im Endeffekt nicht doch die kleinere Kröte darstellt, auch, wenn dies zunächst einmal Ansparen hieße …
      iLike 1
  7. Peter 16. Februar 2017 um 11:35 · Antworten
    Kommt in den besten Familien vor und könnte Apple eines Tages auch passieren, wenn man sich auf den Lorbeeren ausruht. Im Moment scheint es ja zu laufen, mal bis Oktober abwarten.
    iLike 3
  8. . 16. Februar 2017 um 13:25 · Antworten
    Man darf nicht vergessen, dass es hier nur um Blackberry OS und nicht Blackberry selbst geht. Sogar sie haben Blackberry OS abgeschrieben, also ist es klar, dass dieses Betriebssystem demnächst ausstirbt
    iLike 2
  9. Mic 16. Februar 2017 um 22:21 · Antworten
    Vielleicht würde ein Sony oder Nokia gerne IOS nutzen, leider ermöglicht dies Apple nicht. Das wäre aber aus meiner Sicht der richtige Schritt für mehr Mitbewerb. Irgend wann wird Apple die SW Lizenzen vergeben, damit im Geschäftsbereich Service mehr Kohle rein kommt.
    iLike 0
    • Alex 17. Februar 2017 um 01:11 · Antworten
      Haben sie beim Mac mal eine kurze Zeit versucht, wurde von Jobs aber wieder kassiert! Ich glaube nicht das Apple jemals wieder ihre Betriebssysteme für andere Hersteller lizensieren werden! Warum sollten sie auch, Apple ist trotz des geringeren Marktanteils der Smartphonehersteller, der den meisten Gewinn macht!
      iLike 3
      • inu 17. Februar 2017 um 12:35 ·
        Noch.
        iLike 1
      • Alex 17. Februar 2017 um 19:02 ·
        Unter Gil Amelio (Jobs war zu der Zeit noch mit Next beschäftigt) hat Apple MacOS an einen Computerhersteller lizensiert, die Mac Clones hergestellt haben, war aber nicht sonderlich erfolgreich das ganze! Ich denke das wäre eher kontraproduktiv und könnte den Ruf von Apple schaden, wenn iOS auf den anderen Smartphones nicht mehr so gut laufen würde wie auf einem iPhone, weil es vielleicht auf irgendwelcher Billighardware unrund läuft! Apple ist bekannt dafür Soft- und Hardware aus einer Hand zu liefern, damit würden sie sich dieses Alleinstellungsmerkmal berauben!
        iLike 1
  10. inu 17. Februar 2017 um 12:18 · Antworten
    @ Apple Tom Feb 16 – 10:37: Ich finde, daß (die von Dir verwendete Rechtschreibung) Dein(es) Kommentar(es) absolut unangebracht ist, Apple Tom. Oder weshalb schreibst Du „wäre“ mit h?: vielleicht, weil Dir die „Vorhersagen“ von Maurice nicht in den (eigenen) Kram passen? … … …
    iLike 1