Google: Android-Gründer Andy Rubin tritt zurück

wpid Photo 13.03.2013 1840 Google: Android Gründer Andy Rubin tritt zurück

Unerwarteter Personalwechsel bei Google: Android-CEO Andy Rubin verlässt den Chefposten.

Das Oberhaupt wird aber auch künftig für den Software Konzern arbeiten. Nur mit anderen Aufgaben. Er findet, dass es Zeit für einen Wechsel an der Android-Spitze sei. Sein Nachfolger ist Sundar Pichai, der zuvor Chrome betreute und für Apps zuständig war. Beispielsweise trug er die Verantwortung für GMail und Google Drive. Diese Aufgaben soll er aber weiterhin behalten.

Andy Rubin arbeitete in seiner Karriere bei Apple und verschiedenen kleinen Firmen, die von Microsoft übernommen wurden. Im Februar 2003 gründete er Android, das ab 2005 zu Google gehörte. (Via 9to5Mac)

 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder App.net, werde Fan auf Facebook oder auch auf Google+. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer)
- ANZEIGE -

Apple Magic Mouse Laser Maus schnurlos bluetooth (nur für Mac OS X 10.5.8 oder neuer)

4.2 von 5 Sternen (686 Bewertungen)
Amazon-Preis: EUR 66,50
116 Angebote

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

6 Kommentare zu dem Artikel "Google: Android-Gründer Andy Rubin tritt zurück"

  1. Mark 13. März 2013 um 19:04 · Antworten
    Und jetzt fließt Chrome OS und Android zusammen
    iLike 0
  2. TM 13. März 2013 um 19:42 · Antworten
    Der sieht aus wie ne Mischung aus Steve Jobs und Dtelef D! Sonst :D
    iLike 0
  3. Bigkosta 13. März 2013 um 22:08 · Antworten
    Er hat alle ganzen android fans die daten verkauft und Fette Kolle gemacht und haut jetzt ab :D
    iLike 0
  4. Flo 13. März 2013 um 22:09 · Antworten
    Schön bei Apple gearbeitet, und danach das Betriebsystem minderwärtig kopiert!!!
    iLike 0
    • GT7100 14. März 2013 um 07:46 · Antworten
      Erst denken, dann Schreiben!
      iLike 0
    • karisma 14. März 2013 um 12:28 · Antworten
      wo der bei apple gearbeitet hat, war das iphone höchstens noch eine idee, von ios mal ganz abgesehen…
      iLike 0