Home » Apple » iOS 15, macOS Monterey und co. vorgestellt | keine MacBooks | Sexvideo von iPhone-Nutzerin bei Reparatur auf Facebook gepostet – Daybreak Apple

iOS 15, macOS Monterey und co. vorgestellt | keine MacBooks | Sexvideo von iPhone-Nutzerin bei Reparatur auf Facebook gepostet – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Nun, das war sie also, die Keynote zur WWDC 2021. Wir haben bekommen, was wir erwartet haben – wenigstens zum Teil. Zum Teil aber auch nicht. Einige werden sicher etwas enttäuscht gewesen sein, als die Show dem Ende entgegen ging. Denn manches haben wir nicht gesehen. Willkommen zur Übersicht am Morgen.

Apple hat viel erzählt und zumindest ein wenig gesagt, diesen Eindruck mag man nach der Keynote haben. Gestern hat Apple sicher nicht alle glücklich gemacht, aber der Reihe nach.

Die neuen Systeme wurden vorgestellt

iOS 15 ist gezeigt worden: Vieles von dem, was es kann, kennen wir bereits aus dem Gerüchten, anderes war neu. Einiges ist zumindest ganz nett bis praktisch, hier lest ihr alle Details. Ach ja, die Beta 1 ist auch schon da und ich kann euch nur raten, vorsichtig zu sein, wenn ihr sie installiert. Diese Testversion dürfte noch einige miese Überraschungen bereit halten.

Wir wissen jetzt auch, wie das neue macOS heißt: Monterey, der Name stand auf der kurzen Liste der Kandidaten, die noch im Rennen waren, hier lest ihr, welche Neuerungen dieses neue macOS mit sich bringt.

Auf diesen Geräten läuft iOS 15 und macOS 12 Monterey

Zumindest hier gibt es weitestgehend gute Nachrichten: iOS 15 läuft auf allen Geräten, die auch schon iOS 14 erhalten haben, am Mac sieht das allerdings ein wenig anders aus.

watchOS 8 spielt ein bisschen mit Fotos und iMessage herum, einiges davon wiederum ganz nett, aber die große Überraschung blieb aus. Zudem sind die Neuerungen in Fitness+ für uns hier nicht von Interesse.

Und die neuen MacBooks? Nun – keine neuen MacBooks wurden auf der Keynote gezeigt. Solche, die auf neue Modelle spekuliert haben, inklusive für gewöhnlich gut informierte Analysten, lagen verkehrt. Und solche, die wir normalerweise als eher weniger zuverlässig bewerten, nämlich Quellen in Apples Lieferkette, lagen diesmal richtig.

Viele wolkige Ausblicke

Tja und dann ist da noch das ganze neue um die Gesundheit und die iCloud. Wir haben hier die Infos für euch, so ganz eindeutig ist das alles noch nicht, man wird sehen, wann es hier nach und nach etwas konkreter wird.

Und tvOS? Das hat tatsächlich ein tvOS 15 bekommen, es ging in der Keynote irgendwie unter. Aber ein paar Neuerungen gibt es auch hier, dazu lest ihr in dieser Meldung die Details.

Die Keynote im Video

Apple hat die WWDC-Keynote fix im Video zur Nachschau bereitgestellt. Auf dieser Seite (Affiliate-Link) könnt ihr die ganze Veranstaltung bei Interesse noch einmal sehen.

Siri kommt auf weitere Geräte

Das ist tatsächlich ganz interessant: Es wird in Zukunft erstmals Geräte geben, auf denen man Siri nutzen kann, die nicht von Apple sind. Sie müssen von Apple für Siri zertifiziert werden, aber das ist bei anderen Sprachassistenten von anderen Herstellern natürlich nicht anders. Es bleibt spannend, wer hier zuerst vorlegt.

Auch bei Apple ist die Privatsphäre nicht unantastbar

Diese Art von Schlagzeilen mag man bei Apple fraglos gar nicht: Persönlichste Fotos, sehr intime Nacktbilder und ein Sexvideo einer iPhone-Nutzerin landeten auf Facebook, nachdem deren Autorin ihr iPhone zur Reparatur gebracht hatte. Es überrascht nicht, dass Apple die Sache lieber außergerichtlich klären wollte.

Damit verabschieden wir uns schon an diesem Morgen und wünschen euch einen entspannten Dienstag.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.