Apple patentiert Technik zur Schlafanalyse

Health Logo - Apple

Apple patentiert Technik zur Schlafanalyse

Apple arbeitet offenbar an einer Schlaf-Tracking-Lösung, wie ein jüngst aufgetauchtes Patent zeigt. Diese dürfte nicht allein auf die Verwendung mit der Apple Watch abzielen. Bisher bietet Apple hier noch wenig.

Apple könnte künftig auch eine eigene Lösung zur Schlafanalyse anbieten, wie sie bereits von Herstellern zahlreicher Fitness-Bänder heute geboten wird, mit durchaus durchwachsenen Ergebnissen. Ein nun veröffentlichtes Patent, das Apple erteilt bekommen hat, beschreibt ein Verfahren, das den Schlaf des Nutzers unter Nutzung verschiedener Sensoren überwacht.

Dabei kommt nicht notwendigerweise die Apple Watch zum Einsatz, die zum Schlafen auch nicht jedem gefallen dürfte. Viel mehr stellt sich Apple vor, ein separates Schlaf-Band anzubieten, möglicherweise auch, im ganzen Bett Sensoren zu verteilen.

Diese würden die Bewegungen des Nutzers die Nacht über aufzeichnen und anhand dieser Messdaten das Schlafverhalten auswerten.

Konsequente Umsetzung von Health-Anwendungen

Apple hat in der Vergangenheit bereits viel getan, um die Apple Watch als Gesundheits-Gadget zu positionieren. Die Pulsmessung und die gerade im Anlauf befindliche EKG-Funktion sind hier nur erste Schritte auf diesem Weg. Blutzucker- und UV-Sensoren könnten in den nächsten Jahren weitere Ausstattungsfeatures der Apple Watch werden und so ist es nur folgerichtig, dass Apple auch den Schlaf der Kunden ins Visier nimmt.

Da sich aber die Apple Watch nicht so leicht trägt wie etwa die Me-Bänder, die auch eine – wenn auch etwas spekulative – Schlafauswertung vorhalten, muss eine andere Lösung her. Das nötige Know-How dafür hatte Apple bereits zuvor mit dem Hersteller von Schlaf-Tracking-Produkten Beddit eingekauft, dessen Dienste inzwischen eingestellt wurden. Das Patent greift viele der dort eingesetzten Verfahren auf und ergänzt sie durch eigene Ideen.

Wann aber Apple ein eigenes Produkt in diesem Bereich anbieten wird, ist offen. Vom Patent bis zur Marktreife, so sie denn einmal erreicht wird, vergehen oft mehrere Jahre.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Apple patentiert Technik zur Schlafanalyse"

  1. Ich Bins 26. November 2018 um 17:23 Uhr · Antworten
    Ihr habt schon mitbekommen, dass Apple vor einiger „Beddit“ übernommen habt?
    iLike 0
    • Roman van Genabith 26. November 2018 um 17:24 Uhr · Antworten
      Steht sogar im Text, mit etwas mehr Geduld, wärst du vielleicht auf den Hinweis gestoßen. Ich mein, ich sag’s nur…
      iLike 6
  2. Ich Bins 26. November 2018 um 19:52 Uhr · Antworten
    Wie so oft im Leben…. wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)
    iLike 0