Apple Watch gegen Sonnenbrand: Patent beschreibt neue Gesundheitsfunktion

Apple Watch Series 3

Die Apple Watch könnte zukünftig verhindern, dass wir uns einen Sonnenbrand zuziehen, zumindest beschreibt ein von Apple eingereichtes Patent eine Smartwatch mit entsprechenden Fähigkeiten. Ob sie realisiert wird, muss natürlich abgewartet werden.

War der letzte Sommer für viele Sonnenanbeter eine nasskalte Enttäuschung, werden wir dieses Jahr immer wieder mit langen, heißen Sonnentagen entschädigt.

Wer nun aber schnelle Bräune aufbauen möchte, verbrennt sich rasch. Die Apple Watch könnte da irgendwann abhelfen: Apple hat 2017 ein Patent beantragt, das nun zugeteilt und vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht wurde.

Es beschreibt einen Detektor für die Intensität von Sonnenlicht, der in einem Wearable verbaut ist, bei dem es sich um eine Apple Watch handeln dürfte. Dessen Messung soll – neben anderen Faktoren – dazu beitragen, dass es nicht zu einem Sonnenbrand kommt.

Persönliche Empfehlungen

Die Uhr soll den Träger bei starker Sonneneinstrahlung darüber informieren, dass Sonnenbrandgefahr besteht und ihn auffordern, Sonnencreme aufzutragen. Damit soll es aber noch nicht getan sein: Die Apple Watch soll sich mit der Art der Sonnencreme füttern lassen, um die Empfehlungen für den Aufenthalt in der Sonne zu verbessern. Dafür wären auch Informationen über die Empfindlichkeit der Haut des Trägers nötig.

Der beschriebene Sonnenlichtdetektor selbst besteht im Kern aus einem UV-Infrarotsensor, der soll anzeigen, welche Hautpartien besonders exponiert sind.

Die Technik klingt interessant und das Patent passt zu Apples Bestrebungen, die Apple Watch als Gesundheits-Gadget zu positionieren.

Ob die Funktion indes je realisiert wird, steht dahin.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch gegen Sonnenbrand: Patent beschreibt neue Gesundheitsfunktion"

  1. Chaz 20. Juli 2018 um 10:37 Uhr ·
    Sonnenkrem 😂😂😂😂😂😂
    iLike 12
    • Mahmud 20. Juli 2018 um 10:40 Uhr ·
      Ich wäre auf jeden fall dafür! Die Apple watch soll dich ja grade daran erinnern 😂😂
      iLike 1
  2. Mahmud 20. Juli 2018 um 10:38 Uhr ·
    Ich wäre auf jeden fall dafür!
    iLike 1
  3. Hans 20. Juli 2018 um 10:39 Uhr ·
    „Sonnenkrem“ ??? Ist das euer Ernst ???
    iLike 11
  4. Jon 20. Juli 2018 um 10:43 Uhr ·
    Krem ist doch in Ordnung, veraltet aber eine dennoch richtige Schreibweise. Bevor man also lästert..,
    iLike 5
    • Mahmud 20. Juli 2018 um 10:45 Uhr ·
      Hahahahahahahahahaha der war gut! 😂😂
      iLike 1
      • Steve 20. Juli 2018 um 12:55 Uhr ·
        @Mahmud: Wer lesen und googeln kann, der ist klar im Vorteil und macht nicht so peinliche Patzer. Schau mal hier: https://www.duden.de/rechtschreibung/Krem 😉
        iLike 2
  5. Mahmud 20. Juli 2018 um 10:43 Uhr ·
    Aber jetzt mal was an das Apfelpage team. Ich hatte euch eine Mail geschrieben . Für eine Antwort darauf wäre ich dankbar!
    iLike 1
  6. Thorsten 20. Juli 2018 um 11:45 Uhr ·
    Eigentlich sollte es eigentlich jeder von selbst drauf kommen, dass bei starker Sonneneinstrahlung die Gefahr eines Sonnenbrandes besteht .
    iLike 4
    • Mac Taylor 20. Juli 2018 um 14:44 Uhr ·
      kann ich nicht bestätigen… zu viele Grillhähnchen hier am Strand, alle krebsrot. Aber da hilft die Uhr auch nicht, fürchte ich
      iLike 0
  7. Rekfa 20. Juli 2018 um 13:11 Uhr ·
    Hatte das Microsoft Band schon vor 3 Jahren: https://www.windowscentral.com/how-check-ultraviolet-level-microsoft-band-2 Wie kann dann nun Apple ein Patent darauf bekommen? Die Funktion finde ich aber auf alle Fälle gut.
    iLike 2
    • CRoWS iS B4CK 20. Juli 2018 um 16:35 Uhr ·
      Ich glaube das Patent bezieht sich nicht auf die Funktion selbst, sonder auf die Art und weise, wie es zustande kommt. Also die Technik die dann verbaut wird. Wer weiß wie Apple das macht im Vergleich zu Microsoft.
      iLike 0
  8. Mac Taylor 20. Juli 2018 um 14:46 Uhr ·
    andere Frage: was soll denn ein UV-Infrarotsensor sein? Sonnenbrandgefahr geht doch eher von UV-Strahlung aus, oder irre ich? Wobei die Messung dennoch helfen könnte, wenn ich diesem Link glauben schenke (http://www.dermotopics.de/german/ausgabe1_09_d/InfrarotAstrahlung1_09_d.htm)… Ist der Sensor in aktuellen Apple Watches bereits verbaut?
    iLike 0
    • Prepait 20. Juli 2018 um 16:23 Uhr ·
      Infrarotstrahlen lassen deine Haut schneller altern.
      iLike 0
      • Mac Taylor 20. Juli 2018 um 17:58 Uhr ·
        das steht da im Artikel… oben steht aber Sonnenbrand, drum
        iLike 0
  9. insi 20. Juli 2018 um 18:43 Uhr ·
    Hatte das Microsoft Band 2 seinerzeit auch schon. Schade dass es eingestellt wurde, das Teil war der Wahnsinn.
    iLike 0
    • Thorsten 20. Juli 2018 um 20:36 Uhr ·
      Ja stimmt, aber Microsoft hat ja bekanntlich alles an die Wand gefahren.
      iLike 0
      • insi 21. Juli 2018 um 10:06 Uhr ·
        Leider wahr
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.