Make Music with iPad: Neuer TV-Spot von Apple

Nachdem die erste iPad Air 2-Werbung "Change" schon seit einigen Wochen auch hier in Deutschland läuft, hält Apple nun bereits den zweiten TV-Spot bereit: "Make Music with iPad".

Pünktlich zum Start der Grammy-Awards fokussiert sich der Konzern auf die musikalischen Möglichkeiten, die das iPad mitsamt seinen Apps bieten kann. Im Vordergrund steht die schwedische Electro- und Dancehall-Sängerin Elliphant, die in dem einminütigen Film ihr Lied "All Or Nothing" produziert und aufführt. Angeblich hat sich Apple der Spot zwei Millionen Dollar kosten lassen.

Neben GarageBand verwendet die Künstlerin dabei Apps wie NanoStudio, iMPC oder Serato Remote, welche auf dieser Sonderseite von Apple verlinkt sind.

Make Music with iPad

[Direktlink]

Der alte Spot: Change

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Make Music with iPad: Neuer TV-Spot von Apple"

  1. Matthias 9. Februar 2015 um 06:34 Uhr ·
    Ist nicht meine Musik aber ok!
    iLike 10
  2. Miki 9. Februar 2015 um 06:38 Uhr ·
    Die Möglichkeiten mit einem iPad sind wohl so gut wie unendlich und auch unbeschreiblich aber das Lied und das Video sind nun überhaupt nicht meins, bin scheinbar für die Art music schon zu alt oder mir fehlen einfach nur die englishkenntnisse :-)
    iLike 9
    • Florian 9. Februar 2015 um 07:12 Uhr ·
      musik muss man nicht verstehen sondern fühlen
      iLike 14
    • Stephan 9. Februar 2015 um 07:41 Uhr ·
      Die Möglichkeiten mit einem iPad sind eher sehr beschränkt als unendlich. Mit Android hat man da schon eher unbegrenzte Möglichkeiten.
      iLike 4
      • nick 9. Februar 2015 um 09:49 Uhr ·
        Ja, und mit welchen Apps? Mit all den billigen und nicht qualitativen Anwendungen von Hobbyentwicklern?
        iLike 13
      • Danny 9. Februar 2015 um 18:14 Uhr ·
        Wenn man keine Ahnung hat und sich lieber mit Plastikschrott und verseuchter Billigsoftware rumschlägt bestimmt… Aber jetzt mal ehrlich… Was wollen Vollpfosten wie du immer hier?!
        iLike 1
  3. Calle 9. Februar 2015 um 06:40 Uhr ·
    Das Lied ist cool .. Aber hätten eventuell mehr Mainstream Künstler nehmen sollen .. Ist zwar in den Charts aber rein Techno hat jetzt nicht so die Aussagekraft
    iLike 2
    • DiscoDenis 9. Februar 2015 um 07:59 Uhr ·
      Wo hast du da Techno gehört?
      iLike 4
  4. Stephan 9. Februar 2015 um 06:59 Uhr ·
    Ordentliche Musik wird im Studios gemacht und sicher mit mit einem Tablet. Das ist als würde ein Koch nur mit Fertigprodukten kochen und dann sich was drauf einbilden.
    iLike 8
    • Dennis 9. Februar 2015 um 14:15 Uhr ·
      Und warum sollte Apple eine Werbung von einem Tonstudio machen ? Außerdem ist in dem Film ein Studiomzu sehen
      iLike 2
  5. Lugg 9. Februar 2015 um 14:21 Uhr ·
    ich mag den Spot nicht so gern… Musikauswahl sagt mir auch nicht so zu…
    iLike 1
  6. iOS u. OSX Use 9. Februar 2015 um 15:14 Uhr ·
    @Stepahn schon mal was von newcomer oder Hobby Musiker gehört. Nicht jeder hat das Geld und die Zeit ( Termine ) um sich für seine Musik gleich ein komplettes Studio zu mieten. Auf alle Fälle ist das iPad sicher ein idealer Einstieg oder sogar Starthilfe für eine tolle Karriere. ……und noch was Android ist zum Spielen da Quasi Kinder Spielzeug und Apple zum Arbeiten vorwiegend für Kreative Köpfe. Da spreche ich aus Erfahrung auch wenn es überheblich klingt.
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.