Home » Daybreak Apple » MacBook Pro 2021 auf der WWDC? | iMac 24 Zoll schwer reparierbar | Netflix bald mit Gaming-Abo? – Daybreak Apple

MacBook Pro 2021 auf der WWDC? | iMac 24 Zoll schwer reparierbar | Netflix bald mit Gaming-Abo? – Daybreak Apple

Einen wunderschönen Mittwochmorgen! Wobei, so schön ist er aus Sicht von Apple womöglich nicht. Netflix könnte dem Spiele-Abo nämlich perspektivisch Konkurrenz machen. Außerdem gibt es Gerüchte, dass wir das MacBook Pro 2021 im Rahmen der WWDC 2021 sehen könnten. Und: iFixit machte den neuen iMac auf und schaute, was genau drin steckt. Hier ist unser Überblick.

Dass Netflix eigentlich so gar nichts mit Gaming zu tun hat, dürfte niemandem neu sein. Verschiedene Quellen behaupten jetzt aber, dass das Unternehmen auf diesem Markt Fuß fassen möchte und ein eigenes Spiele-Angebot plant. Das ist auf jeden Fall eine potentielle Konkurrenz für Apple Arcade, auch wenn Netflix das Ganze nicht vor 2022 herausbringen soll. Die Details lest ihr in unserem Artikel.

Sehen wir das MacBook Pro 2021 auf der WWDC 2021?

Wenn es nach Jon Prosser geht, lautet die Antwort auf diese Frage „Ja“. Auf Twitter behauptete er, dass ein neuer Apple-Laptop auf jeden Fall auf der Entwicklerkonferenz vorgestellt werde. Wie akkurat diese Aussage ist, steht allerdings noch in den Sternen. Der Leaker lag in der Vergangenheit nämlich gleichermaßen richtig und falsch.

iFixit untersuchte neuen iMac 24 Zoll

Mittlerweile traf der iMac mit 24-Zoll-Display bei ersten Käufern ein. Auch iFixit erhielt ein Modell und öffnete dieses natürlich umgehend für einen Teardown. Bis auf einige Änderungen, die sich durch das neue Design ergeben, fällt auf, dass der iMac nicht wirklich reparierbar ist. Das Display ist nämlich ins Gehäuse geklebt. Und die Möglichkeit zum Austauschen von Komponenten wie dem RAM gibt es auch nicht, da der M1 solche beherbergt.

Und was passierte sonst so?

Marktstart der Beats Studio Buds unmittelbar bevorstehend

In einer Beta von iOS 14.6 wurden erste Bilder zu den Beats Studio Buds gesichtet. Seit gestern haben die noch verhüllten In-Ears eine Zertifizierung bei der Aufsichtsbehörde FCC. Diese ist notwendig, damit Hersteller drahtlose Produkte auf dem US-amerikanischen Markt einführen dürfen. In der Regel bedeutet das Erreichen dieses Meilensteines, dass eine offizielle Vorstellung nur mehr wenige Wochen entfernt ist.

Systemupdates beheben Bugs und Sicherheitslücken

Seit kurzem sind iOS 14.6 und macOS 11.4 im Umlauf und ihr solltet diese Versionen unbedingt installieren. iOS 14.6 behebt mehrere Fehler, darunter ein Fehlverhalten, bei dem sich das iPhone nicht mehr mit der Apple Watch entsperren lässt, wenn es mit dieser gesperrt wurde. In macOS 11.4 wurde eine Sicherheitslücke geschlossen, die es Hackern erlaubte, Screenshots und Bildschirmaufnahmen ohne Erlaubnis des Nutzers zu machen.

Und nun wünschen wir euch einen schönen Tag!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "MacBook Pro 2021 auf der WWDC? | iMac 24 Zoll schwer reparierbar | Netflix bald mit Gaming-Abo? – Daybreak Apple"

  1. Maverick 26. Mai 2021 um 09:11 Uhr ·
    Was habt ihr denn eigentlich immer gegen Jon Prosser? Auch in eurem Podcast. Klar ist es ein Freak, aber in der letzten Zeit lag er sehr oft richtig bis auf die KeyNote im März. :-D Stop Bashing. Thx.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.