Home » Hardware » Beats Studio Buds erhalten Freigabe der FCC

Beats Studio Buds erhalten Freigabe der FCC

Beats Logo - Apple/Beats

Die neuen Beats Studio Buds dürften in näherer Zukunft offiziell angekündigt und in den Handel gebracht werden. Die neuen Bluetooth-In-Ears wurden nun auch von der amerikanischen Aufsichtsbehörde FCC zertifiziert. Damit sind die Voraussetzungen für einen Marktstart in den USA gegeben.

Apple dürfte in nächster Zeit neue Beats-Kopfhörer auf den Markt bringen: Die Beats Studio Buds haben nun die Zertifizierung durch die amerikanische Aufsichtsbehörde FCC erhalten, bei der alle elektronischen drahtlosen Geräte registriert werden müssen. Nur mit einer Zertifizierung durch die FCC darf ein neues drahtloses Produkt auf dem amerikanischen Markt in Verkehr gebracht werden. Mit dem grünen Licht der FCC ist ein Marktstart der Beats Studio Buds innerhalb der nächsten Wochen bis Monate möglich. Weitere Details zur Hardware oder dem Preis gehen aus der Registrierung bei der FCC nicht hervor.

Neue Beats-Stöpsel mit ANC und „Hey Siri“

Erste Kenntnis von den Beats Studio Buds hatten Beobachter beim Studium des ersten Release Candidate von iOS 14.6 erlangt, dieses Update ist seit gestern Abend für alle Nutzer verfügbar. Aus den im Code gefundenen Details ließ sich ersehen, dass die neuen Beats Studio Buds höchst kompakte Totally Wireless-In-Ear-Kopfhörer sind, die also ohne jedes Kabel kommen, wie auch die AirPods Pro., Apfelpage.de berichtete.

Die Beats Studio Buds sollen darüber hinaus mit einem Apple-eigenen Chip kommen, der etwa für die Unterstützung von „Hey Siri“ sorgt, unklar ist, ob es sich hierbei um den H1 oder eine Weiterentwicklung handelt. Eine aktive Geräuschunterdrückung wird ebenfalls zur Ausstattungsliste gehören. Preislich dürften die neuen Studio Buds nicht im Einsteiger-Segment eingeordnet werden. Außerdem hat Apple das Ende der Beats-Linie mit diesem Neuzugang offenbar noch einmal hinausgezögert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.