Home » Daybreak Apple » Mac Pro nochmal mit Intel? | Monterey nur auf M1-Macs cool | Corona-Warn-App zeigt Impfungen – Daybreak Apple

Mac Pro nochmal mit Intel? | Monterey nur auf M1-Macs cool | Corona-Warn-App zeigt Impfungen – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! macOS Monterey kann sein volles Potenzial leider erst auf einem M1-Mac ausspielen, das hat Apple auf der Keynote ein wenig unter den Tisch fallen lassen. Außerdem kann die Corona-Warn-App jetzt auch eure Impfungen anzeigen. Willkommen zur Übersicht am Morgen.

Apple ruft seine Mitarbeiter ab Herbst wieder in die Büros zurück, wie ihr hier nachlesen könnt: Tim Cook glaubt an den persönlichen Kontakt und da kann ich ihm nur beipflichten. Nun, einige Apple-Mitarbeiter sehen das anders und haben nun nicht direkt eine Petition gegen den Apple Park gestartet, ihrer Unzufriedenheit über das im Tech-Sektor relativ unübliche Festhalten an der Präsenz am Arbeitsplatz aber dennoch Ausdruck verliehen, hier gibt’s die Infos.

Die Corona-Warn-App erhält den Impfausweis

Das war gestern das wichtigste Thema für euch: In der Corona-Warn-App könnt ihr ab sofort auch euren Impfstatus gegen Covid-19 erfassen, wobei… es kommt hier aktuell noch verschiedentlich zu Problemen, hier die Infos und eure Anmerkungen dazu.

macOS 12 Monterey macht nur mit einem M1-Mac richtig Spaß

Apple hat auf der Keynote zwar einen groben Abriss von macOS 12 Monterey gegeben, hier lest ihr mehr dazu, allerdings hat man versäumt zu erwähnen, dass sich einige Features nur mit einem M1-Mac nutzen lassen, wir gehen hier ein wenig näher darauf ein.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Der Mac Pro bekommt zwar irgendwann auch Apple Silicon, zuvor könnte aber noch einmal eine Version mit Intel inside erscheinen. Zuletzt hatte es Hinweise auf einen weiteren aktuell ausgestatteten Intel-Mac Pro gegeben, hier weitere Details dazu.

Das MacBook Pro wäre fast auf der Keynote gezeigt worden.

Zumindest vermutet man das, nachdem sich Hinweise auf eine geplante Präsentation im YouTube-Mitschnitt der Keynote gefunden hatten, hier die Details. Grund für die dann doch verschobene Vorstellung könnten mangelnde Mini-LED-Komponenten sein, an die Apple aktuell nicht herankommt.

Apple Music Lossless wird von StreamOn abgedeckt.

Wer die Option StreamOn der Deutschen Telekom gebucht hat, kann auch Apple Music Lossless nutzen, ohne sein monatliches Datenvolumen aufzubrauchen, bei Vodafone ist es wahrscheinlich auch so, hier die Infos.

Damit darf ich euch in einen hoffentlich entspannten Donnerstag entlassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail