Home » Mac » Neues MacBook Pro wurde offenbar von Mini-LED-Knappheit ausgebremst

Neues MacBook Pro wurde offenbar von Mini-LED-Knappheit ausgebremst

Apple wurde offenbar von einer akuten Knappheit an Mini-LED-Displays ausgebremst: In der Folge konnte auf der Keynote zur WWDC 2021 kein neues MacBook Pro gezeigt werden. Der Start der neuen Modelle rutscht damit in die zweite Jahreshälfte.

Apple hatte offenbar durchaus die Absicht, schon jetzt ein oder zwei neue MacBook Pro-Modelle auf den Markt zu bringen. Ursprünglich war es Apples Ziel gewesen, die Massenproduktion der neuen Modele im zweiten Quartal 2021 anlaufen zu lassen, berichtet aktuell die in Taiwan erscheinende Fachzeitschrift Digitimes. Allerdings kam Apple die Knappheit wichtiger Komponenten dazwischen.

Mini-LED-Fertigung bleibt hinter den Erwartungen zurück

Konkret mangelte es den Zulieferern an Komponenten für die Mini-LED-Displays, schreibt das Blatt unter Berufung auf Quellen in der Lieferkette. Apple soll dem Vernehmen nach den Marktstart eines neuen 14 Zoll-MacBook Pro sowie eines großen 16 Zoll-Modells mit Mini-LED-Displays vorbereiten. Diese Technik kommt bereits im aktuellen iPad Pro 12,9 Zoll zum Einsatz, Apple nennt sie hier Liquid Retina XDR

Allerdings lieferte die Fertigung zuletzt einen zu geringen Ausstoß, sodass die Massenfertigung verschoben werden musste. Nun ist mit einem Marktstart in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen.

Die neuen Modelle werden neben einem Mini-LED-Display auch mit neuen Versionen eines Apple Silicon-Prozessors ausgestattet sein. Im Vorfeld der WWDC 2021 war tagelang intensiv über neue Modelle zur Keynote spekuliert worden, die dann letztlich doch nicht kamen. Dabei waren die Einschätzungen durchaus kontrovers gewesen. In einer früheren Meldung hatten wir zudem über einen womöglich in nächster Zeit erscheinenden neuen Mac Pro berichtet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Neues MacBook Pro wurde offenbar von Mini-LED-Knappheit ausgebremst"

  1. Maverick 9. Juni 2021 um 20:14 Uhr · Antworten
    𝔼𝕚𝕟 𝚗𝚎𝚞𝚎𝚜 silbernes MacBook Pro war in der Präsi im Apple Labor mit einer Frau rechts neben dem IMac zz sehen, ohe TouchBar.
    iLike 1