Home » Daybreak Apple » iPhone Fold 2023? | iPhone 17 mit ultraschnellem Display? | macOS-Update gefährdet nicht länger Nutzerdaten – Daybreak Apple

iPhone Fold 2023? | iPhone 17 mit ultraschnellem Display? | macOS-Update gefährdet nicht länger Nutzerdaten – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Das gefaltete iPhone kommt – irgendwann. Wann? Nun, zumindest nicht zu bald. Damit willkommen zur morgendlichen Übersicht über die letzten Entwicklungen des Tages. Während das Eis weiter schmilzt, bringe ich euch… ups, keine Backups mehr seit 12 Tagen. Ich muss wohl an dieser Stelle wieder abbrechen… Spaß, ich bin schließlich ein pflichtbewusster Redakteur. Also, was war so los?

Ein gefaltetes iPhone, das wird noch dauern. Bis es aber so weit ist, gibt es von Zeit zu Zeit immer wieder mal einige Gerüchte und Spekulationen um ein solches. Ganz neu: Angaben zur möglichen Größe und einem möglichen Startdatum. Danach käme es im aufgeklappten Zustand an die Größe eines iPad Mini heran. Ich kenne jemanden, der zuletzt nicht an eine solche Lösung glauben wollte. Hier lest ihr die Details.

Apple patentiert die Zukunft

Für ein 120 Hz-Display hat es noch immer nicht im iPhone gereicht, während dieser Standard bei der Konkurrenz inzwischen recht weit verbreitet ist. Dennoch hat Apple sich schon einmal – vielleicht die über-über-übernächste Generation von iPhones patentieren lassen. Deren Displays überfordern zwar wahrscheinlich sowohl Auge, als auch Prozessor, aber zumindest hat man sie mal patentiert, hier lest ihr weitere Details.

Apple verteilt eine weitere Version von macOS Big Sur 11.2.1

Mit macOS Big Sur 11.2.1 hat Apple eine Reihe von gravierenden Sicherheitsproblemen gelöst. Dumm nur, dass alle verantwortungsvollen Nutzer, die das Update umgehend geladen haben, ihre Daten aufs Spiel gesetzt haben, wenn ihre SSD schon recht voll war. In diesem Fall drohten nämlich Datenverluste. Apple hat nun eine problembereinigte Version verteilt, diese kam für manche Nutzer leider zu spät.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Apple hat neue Betas verteilt: iOS 14.5 und iPadOS 14.5 Beta 2, watchOS 7.4 Beta 2 sowie tvOS 14.5 Beta 2 können von den Entwicklern geladen werden. Es finden sich auch einige Änderungen in der neuen Beta von iOS 14.5, wir kommen noch dazu.

Apple Music dient als Second Screen.

Was tut man nicht alles für ein wenig mehr Crossmedialität? Die Antwort: Einiges. Wie genau ProSieben Apple Music nutzt, um eine seiner populärsten Eigenproduktionen aufzupeppen, lest ihr hier.

TikTok verärgert Verbraucherschützer mit Schleichwerbung.

Wieder einmal ist es die Video-App TikTok aus China, die den Unmut von Verbraucherschützern auf sich zieht. Insgesamt 15 Branchenverbände haben bei der EU-Kommission Beschwerde gegen TikTok eingelegt. Der Vorwurf: Die App würde minderjährige Nutzer nicht nur unerlaubter Schleichwerbung, sondern auch unangemessenen Inhalten aussetzen. Vorgeworfen werden TikTok unter anderem Täuschung und Irreführung sowie Verstoß gegen Kinderschutz- und Urheberrechtsgesetze. Problematisch ist etwa, dass TikTok seinen Nutzern das exklusive Recht am eigenen Bild entzieht, was in den AGB festgeschrieben ist.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.