iPad-, iMac- und MacBook-Update 2020: Mini LED-Gerüchte verdichten sich

iPad 10,2 Zoll 2019 - Apple

Noch dieses Jahr bringt Apple verschiedene neue iPads mit Mini-LED-Displays, auch ein MacBook und neue iMacs mit der neuen Technik soll es bald geben, das ist jetzt auch aus anderer Quelle zu vernehmen. Damit wird ein Start von Mini LEDs in Apple-Produkten für 2020 wahrscheinlicher.

Apples erste Produkte mit Mini LED-Displays kommen noch 2020, das schreibt nun auch die Digitimes. In ihrer neuesten Einschätzung geht die in Taiwan erscheinende Zeitschrift von neuen iPads mit 12,9, 10,2 und 7,9 Zoll großen Panels aus, die aus Mini LEDs gebildet werden und noch im Laufe des Jahres eingeführt werden sollen. Darüber hinaus tauchen auch 21,5 und 27-Zoll-iMacs und ein 14-Zoll-MacBook Pro in dieser Auflistung auf. Das stimmt mit einer früheren Prognose überein, die vor wenigen Tagen von Ming-Chi Kuo angestellt worden war, Apfelpage.de berichtete. Der Analyst von TF International Securities rechnet schon länger mit Mini LED-Panels in Apple-Produkten.

Starttermin neuer iPads und MacBooks noch nicht abschätzbar

Lediglich bei einem der neuen Produkte mit Mini LED-Panels gibt es eine Vermutung über einen Starttermin. So soll der iMac Pro im vierten Quartal ein Update erhalten, das wird vermutlich im Rahmen einer Präsentation auf der September-Keynote vorgestellt. Die iPads könnten teils im März, teils im Herbst aktualisiert werden, völlig unklar ist der Update-Termin des MacBook Pro, dessen kleine Variante ein 14,1 Zoll-Display bekommen soll. Daneben spricht die Digitimes auch von verschiedenen Displays mit Hintergrundbeleuchtung, wobei unklar ist, ob es sich dabei um iMacs oder lediglich um neue Displays handelt. Die Mini LED-Technik bietet die selben vorteilhaften Eigenschaften von OLEDs, übertrifft diese jedoch noch bei Energieeffizienz, Kontrast, Helligkeit und Dynamikumfang, ob die neuen Produkte die aktuellen Versionen auch hinsichtlich des Preises übertreffen, bleibt abzuwarten. In einer weiteren Meldung hatten wir über einen Mac Mini 2020 berichtet, der ebenfalls für dieses Jahr erwartet wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "iPad-, iMac- und MacBook-Update 2020: Mini LED-Gerüchte verdichten sich"

  1. Dani H. 5. März 2020 um 22:14 Uhr · Antworten
    Mini-LED? Was hab ich verpasst?
    iLike 0
    • Jörg 6. März 2020 um 20:59 Uhr · Antworten
      Mini LED soll so ähnlich sein wie OLED jedoch ohne das organische Material. Glaube Apple forscht da schon Jahre dran. Es soll den Vorteil normaler LEDs mit oled kombinieren. Heller, jedoch kein einbrennen….
      iLike 0
  2. Nick 5. März 2020 um 22:25 Uhr · Antworten
    Wurde nicht bereits im Januar ein MacBook „A2289“ in der Datenbank der Eurasischen Wirtschaftskommission eingetragen? Wie lange dauerte es denn bisher immer von der Eintragung bis zur Veröffentlichung dieser neuen Geräte?
    iLike 0
    • Roman van Genabith 5. März 2020 um 22:26 Uhr · Antworten
      Das dauert tatsächlich erfahrungsmäßig 2-3 Monate, irgendeine Art von Update in den nächsten Wochen ist also wahrscheinlich.
      iLike 1