Home » Hardware » iMac & Mac mini: Apple erklärt ältere Modelle für obsolet

iMac & Mac mini: Apple erklärt ältere Modelle für obsolet

Mac Mini

Nach bestimmten Regeln passiert es immer mal wieder, dass Apple ältere Geräte für obsolet erklärt. Das bedeutet noch nicht zwangsläufig, dass sie davon nutzlos werden, wohl aber, dass der technische Support eingestellt wird. Nun trifft es den Mac mini und den iMac. Außerdem läuft eine Kulanzreparatur des MacBook Pro aus.

Keine Ersatzteile mehr

Apple hat eine Reihe von Produkten abgekündigt (via). Konkret betrifft das den Mac mini von Mitte 2011 sowie den iMac in 21,5 und 27 Zoll von Ende 2009 (erstmalige Veröffentlichung jeweils). Diese drei Produkte werden fortan nicht mehr von Apple unterstützt, jedenfalls, was die Hardware angeht. Das bedeutet nicht, dass sie ab sofort nicht mehr funktionieren, oder keine Updates mehr erhalten. Wohl aber bedeutet es, dass sich eine offizielle Apple-Stelle bei Hardware-Defekten auch nicht mehr gegen Geld zuständig fühlt.

Produkte, die als obsolet gekennzeichnet werden, wurden seit mindestens fünf Jahren nicht mehr hergestellt, entweder weil sie eingestellt wurden oder weil es eine Nachfolgergeneration gab. In Kalifornien und der Türkei werden sie aufgrund der gesetzlichen Lage als „Vintage“ klassifiziert und noch zwei Jahre länger unterstützt.

Außerdem läuft noch ein anderes Programm aus: Apple hat eine kostenlose Reparatur angeboten, wenn sich beim MacBook Pro mit Retina-Display die Anti-Reflexionsschicht löst, was unschön aussieht. MacBook Pro mit Retina-Display der ersten Generation (2012) werden nun nicht mehr von dieser Zusatzgarantie abgedeckt. Tritt dasselbe Problem bei neueren Generationen auf, kann man sie noch kostenlos bei Apple reparieren lassen. In der Presse ist das Phänomen als Staingate bekannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "iMac & Mac mini: Apple erklärt ältere Modelle für obsolet"

  1. 31. Oktober 2017 um 21:08 Uhr ·
    Ist das mit dem MacBook Pro ab sofort eingestellt? 😅
    iLike 1
    • Toni Ebert 31. Oktober 2017 um 21:11 Uhr ·
      Hm, nein, nur die Garantieverlängerung, die ohnehin exklusiv für diese Anti-Reflexionsschicht war. Oder was meinst du?
      iLike 0
      • 31. Oktober 2017 um 23:04 Uhr ·
        Ja, ich meinte die Garantieverlängerungen für ein MacBook in meinem Fall von 2013, mit dem beschriebenen Problem (Staingate). Mir is aufgefallen, dass meins das auch hat und würde das natürlich noch gerne in Anspruch nehmen, falls das noch geht.
        iLike 0
      • Toni Ebert 31. Oktober 2017 um 23:06 Uhr ·
        @ Ja, bei neueren geht das noch. Nur beim 2012er ist das jetzt ausgelaufen.
        iLike 0
      • 1. November 2017 um 02:16 Uhr ·
        Ah perfekt 👍🏽 Danke :)
        iLike 0
  2. lutz1299 31. Oktober 2017 um 21:08 Uhr ·
    Son Quatsch berichtet ihr aber das neue Softwares draußen ist (iOS 11.1 u.ä) aber nicht…
    iLike 0
  3. pat 31. Oktober 2017 um 21:23 Uhr ·
    Schon geil! Ich habe einen 11 Jahre alten Lenovo und da läuft W10 tadellos und bei Apple ist nach 6 Jahren Schluss mit lustig! 🙄
    iLike 0
    • Leon 31. Oktober 2017 um 21:26 Uhr ·
      Wer lesen kann is klar im Vorteil
      iLike 1
    • Toni Ebert 31. Oktober 2017 um 21:26 Uhr ·
      Vor allem hast du offenbar den Text nicht gründlich gelesen, denn das obsolet bei Apple hat nichts mit Software-Support zu tun, sondern mit Hardware-Support. Versuch mal bei deinem Lenovo beim Hersteller das Mainboard nach 8 Jahren tauschen zu lassen (weil 2009…sind 8 Jahre – nur als Beispiel).
      iLike 0
    • Fanboy 31. Oktober 2017 um 21:27 Uhr ·
      Alter. Hier wird von Hardware und nicht Software gesprochen. Sind nur noch Idioten unter den Kommentatoren unterwegs ?
      iLike 0
      • pat 31. Oktober 2017 um 21:48 Uhr ·
        Deswegen bekommt mein Mac mini von Mitte 2010 kein Update mehr, wo es bei meinem Mac mini von diesem Jahr ganz anders aussieht ;-)
        iLike 0
      • youreNothing 1. November 2017 um 01:19 Uhr ·
        Du bist soo blöd…
        iLike 0
      • Toni Ebert 31. Oktober 2017 um 21:54 Uhr ·
        @pat Mac mini Mitte 2010 oder neuer https://www.apple.com/de/macos/how-to-upgrade/ ;)
        iLike 0
      • pat 31. Oktober 2017 um 21:54 Uhr ·
        Deswegen bekommt mein Mac min (Mitte 2010) kein Update mehr! Und das Update verhalten, meines Mac Minis von diesem Jahr sieht deswegen auch ganz anders aus! ;-)
        iLike 0
    • neo70 1. November 2017 um 07:02 Uhr ·
      Der ist echt gut 😂👍🏻
      iLike 0
  4. inuli 1. November 2017 um 14:15 Uhr ·
    W. Z. Z. W. – Langfassung: Apple kocht auch nur mit Wasser, und ist, wie jedes Unternehmen, darauf aus, den User zu melken. …
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.