#apnp: Podcasts | Ming-Chi Kuo geht | Günstiges MacBook nicht im Sommer | Twitter verscherbelt Daten – #apnp vom 30.04.2018

Apfelpage Night Push #apnp thumb

Und ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt. Und bring die Liebe mit. Von meinem Himmelsritt. Denn die Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, die macht viel Spaß. Viel mehr Spaß. Als irgendwas. Morgen ist der 1. Mai und das bedeutet, dass sich viele schon verbarrikadiert haben. Darum unser uneigennütziger Appell an alle: Seid nett zueinander – Randale setzen in jedem Fall das falsche Zeichen, helfen den falschen und bringen für die Sache überhaupt nichts. ❤ Und damit: Willkommen beim #apnp vom 30. April 2018! (Song des Tages bei Apple Music #ausGründen)

Podcasts mit 50 Mrd. Downloads

Wenn einer was zu sagen hat, dann macht er einen Podcast. Apple hält Interessenten davon jedenfalls nicht nennenswert ab und das wird dankbar angenommen und mit 50 Milliarden Downloads belohnt, die Apple nun feiern kann. 18,5 Millionen Episoden gibt es zu hören, die in 100 Sprachen aufgenommen wurden. Zuletzt sind die Download-Zahlen noch stark gestiegen, das Medium Podcast etabliert sich also.

Danke für den Fisch: Kuo verlässt KGI Securities

Die Analysten-Ikone Ming-Chi Kuo, der Analyst, der gefühlt alles weiß, will KGI Securities verlassen. Das dürfte bedeuten, dass wir uns entweder an einen anderen Namen gewöhnen müssen oder dass die Gerüchte deutlich wertloser werden als sie in der Vergangenheit waren – denn Kuo ist gut vernetzt und hat in den letzten Jahren so gut wie alles geleakt, was Apple geplant hat.

Günstiges Retina-MacBook: Zur WWDC wohl eher nicht

Wir haben schon ein-, zweimal von einem günstigen MacBook gehört, das mit Retina-Display versehen werden soll. Es sollte wohl im Sommer kommen, jedenfalls heißt es aus den ominösen Kreisen, dass das der Plan gewesen wäre. Daraus wird anscheinend aber nichts. Zur WWDC werden wir jedenfalls keines sehen, Apple soll nämlich – Trommelwirbel – Produktionsprobleme haben. Wo haben wir das nur schon mal gehört? #AirPods #iPhone7JetBlack #iPhoneX

Twitter hat auch seine Seele verkauft

Facebook wurde in den letzten Wochen ziemlich bekannt dafür, dass Cambridge Analytica Daten aus dem Netzwerk abgegriffen hat und sie zum Zwecke der Manipulation der öffentlichen Meinung ausgewertet hat. Aber wie langweilig wäre das, wenn nur ein Player seine Daten verliert/verkauft/nicht gut genug schützt/passenden Euphemismus hier einsetzen. Nein, #MeToo ist nicht nur unter Hollywood-Schauspielern ein beliebter Hashtag, sondern auch bei Twitter selbst – das soziale Netzwerk hat nun eingeräumt, Daten ebenfalls an die Damen und Herren aus Cambridge verkauft zu haben. Allerdings nur statistische Daten, keine nutzerbezogenen. Gefragt wurde trotzdem nicht.

Desde la oficina editorial: Lukas está en Madrid

Das war Spanisch. Zu Deutsch: Aus der Redaktion: Lukas ist in Madrid. Und wer jetzt denkt, er wäre da ob des schönen Wetters: Nein. Denn es regnet. Aber das ist ja auch gar nicht der Grund, wie er betont. Auf dem Foto seht ihr, wie es regnet – und wegen der dazugehörigen schlechten Laune gibt es auch kein erhobenes Haupt. Die ganze Story nach dem Bild:

Ich möchte mich schon fast als Travel Blogger bezeichnen, war ich doch gerade erst in München und melde mich jetzt aus Madrid. Der wahre Hintergrund meines Städtetrips ist für viele wahrscheinlich kaum nachvollziehbar: Nämlich der Fußball und irgendwie auch nicht der Fußball. Ich war auf Grund des Halbfinales der Fußball Champions League in München und bin für das Rückspiel jetzt in Madrid. Doch bin ich nicht im Stadion, sondern mein Bruder mit Kollegen. Ich bin zur Unterhaltung dabei und werde mir das Spiel voraussichtlich nicht einmal in einer Bar ansehen. Das klingt verrückt, doch ist es wahr. Die meisten werfen mir den Wahnsinn vor, ich hingegen finde ganz andere Dinge wahnsinnig: Während ich hier sitze und diesen Text schreibe hat es draußen 7 Grad und es regnet. Und das im sonnigen Madrid. Eine Frechheit sondergleichen. Da bringt mir auch der Fußball nichts…

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "#apnp: Podcasts | Ming-Chi Kuo geht | Günstiges MacBook nicht im Sommer | Twitter verscherbelt Daten – #apnp vom 30.04.2018"

  1. AJ 30. April 2018 um 22:49 Uhr ·
    Ihr seit einfach die besten. Macht weiter so 👍
    iLike 9

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.