Günstiges MacBook mit Retina-Display nicht zur WWDC: Apple soll Produktionsprobleme haben

Apple wird sein erwartetes MacBook 2018 mit 13 Zoll nicht zur WWDC vorstellen, heißt es in einem aktuellen Bericht. Die Entwicklung sei noch nicht abgeschlossen. Genannt wird die zweite Jahreshälfte.

Apple werde sein geplantes 13 Zoll-MacBook mit Retina-Display nicht bereits zur WWDC vorstellen, behauptet ein aktueller Bericht der taiwanischen Dititimes.

Ob Apple dies ursprünglich vorgehabt hatte, lässt er offen, man könnte es aber so auffassen, dass Cupertino die Präsentation unfreiwillig verschiebt.

Demnach sei Apple bei der Produktion durch unklare Einflüsse in Verzug geraten. Bei einigen Zulieferern sollen Probleme mit einigen Schlüsselkomponenten aufgetreten sein, so gebe es etwa Probleme mit den Prozessoren. Man sei daher erst später im Jahr so weit.

Neues, günstiges Einsteiger-MacBook

Danach wird eine Präsentation mit anschließendem Marktstart für Q3 2018 angepeilt.

Über ein neues MacBook-Modell wird schon länger spekuliert. Apple soll dieses Jahr ein MacBook auf den Markt bringen, das gut ausgestattet und gleichzeitig günstig und somit für eine größere Kundengruppe attraktiv ist, wie es analog mit dem iPhone 2018 geschehen könnte.

Gesprochen wurde über ein MacBook mit 13 Zoll-Retina-Display und aktuellen Intel-Prozessoren, das für einen Einstiegspreis von 899 Dollar auf den Markt kommen könnte.

Vereinzelt stand auch der Preis von 799 Dollar im Raum, Apple hätte damit erstmals wieder ein zeitgemäß ausgestattetes, preislich sehr verlockendes Gerät im Angebot.

Wie Apple nach der Einführung eines solchen Geräts mit dem 12 Zoll-MacBook und dem immer noch im Lineup befindlichen MacBook Air 13 Zoll verfahren würde, wäre eine noch zu beantwortende Frage.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Günstiges MacBook mit Retina-Display nicht zur WWDC: Apple soll Produktionsprobleme haben"

  1. Robin 30. April 2018 um 14:38 Uhr ·
    Wie siehts mit neuen iPad Pros zur WWDC aus? Gibt’s da Gerüchte?
    iLike 6
  2. Maurice 30. April 2018 um 15:17 Uhr ·
    Ankündigen können sie die MacBooks doch, kommen dann halt erst 2019 🤣 Wäre nichts Ungewöhnliches bei Apple 🙈
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.