#apnp: Apple Pay | HomePod | iPhone-Akkus | iOS & macOS | iPhone 6s – #apnp vom 31.01.2018

Apfelpage Night Push #apnp thumb

Mit Tränen in den Augen haben wir heute einen Abschied zu verkünden: Der Januar wird uns verlassen. Heute ist quasi der letzte #apnp im Januar 2018. Schon ein bisschen traurig – aber dafür gab es heute ein Feuerwerk an Nachrichten. Unter anderem: Apple Pay. In Deutschland! Willkommen beim #apnp vom 31. Januar 2018!

Apple Pay kommt nach Deutschland(?)

Meine Güte! Sollte es wirklich wahr sein, dass Apple Pay nach Deutschland kommt? Noch in diesem Leben? Das wäre ja eine ähnliche Sensation wie die Fertigstellung des BER – mit dem Unterschied, dass Apple Pay nicht ganz so teuer sein dürfte. Jedenfalls ist das, was Insider berichten – angeblich soll Tim Cook morgen bei den Quartalszahlen die Katze aus dem Sack lassen.

Phil Schiller erklärt, warum der HomePod geil ist

Phil Schiller ist Marketing-Chef bei Apple und als solcher weiß er natürlich, warum seine Produkte so toll sind. Und das erklärt er jetzt in einem Interview am Beispiel des HomePods. Warum er immer toll klingt. Egal, wo er steht. Und überhaupt. Weil der HomePod ist – ihr habt es euch vielleicht schon gedacht – noch viel mehr als nur ein Lautsprecher.

iPhone-Akkus: Apple soll Verschleiß verschwiegen haben

Akkus verschleißen mit der Zeit. So viel ist sicher. Je mehr man sie beansprucht, desto schneller. Aber wie schnell genau, das verschweigt Apple und spielt das Problem herunter. Jedenfalls behaupten das Experten, die sich mit der Reparatur von iPhones beschäftigen.

Trotz Fokus auf Performance: Universelle Apps kommen

Apple will sich in diesem Jahr vermehrt der Performance und der Stabilität seiner Betriebssysteme widmen und deshalb die Anzahl neuer Features herunterschrauben. Ganz ohne neue Features müssen wir die WWDC aber nicht ertragen, denn universelle Apps für macOS und iOS sollen dennoch kommen. Heißt es. Aus Kreisen.

iPhone 6s: Neuauflage in Indien

Das iPhone 6s hatte eine Reihe von „Firsts“: Das erste iPhone mit der Taptic-Engine, das erste iPhone mit 3D Touch, das erste iPhone mit einem angedeuteten Schutz vor eindringendem Wasser und das erste iPhone mit Touch ID 2. Und das soll Apple nun in Indien wieder aufleben und sogar dort hergestellt werden.

Aus der Redaktion: Ein langweiliger Mittwoch

Nun, mal sehen, was heute passiert ist. Stefan fuhr mit dem Auto und hat seine Bremse samt Hupe ausprobieren müssen, wegen einer genommenen Vorfahrt (Spoiler: Nichts passiert, von quietschenden Reifen abgesehen). Moritz hat versucht, Informationen von Banken zum Thema Apple Pay zu erhalten (Spoiler: „Frag doch bei Apple nach“). Roman hat bei Apple zum Thema Apple Pay nachgefragt (Spoiler: „Wir kommentieren keine Gerüchte“ – nach rekordverdächtigen 3 Minuten). Yannik versucht sich an der Erstellung einer Seite (Spoiler: Hm, kein Spoiler). Und Slack hat sich dazu entschieden, in Push-Nachrichten den vollen Namen statt der Nicknames anzuzeigen (Spoiler: Im Interesse der Konsistenz wurden auch die Anzeigenamen auf den vollständigen Namen durch einen unserer Slack-Admins umgestellt). Der Award für den Langweiler des Tages geht an mich, denn ich habe heute Texte geschrieben, auf Webseiten (Spoiler: Business as usual).

Davon abgesehen ist nicht allzu viel passiert. ‚tschuldigung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.