Home » Daybreak Apple » Ultradünnes buntes MacBook | 5G-Modem von Apple verspätet | WhatsApp ärgert AGB-Verweigerer – Daybreak Apple

Ultradünnes buntes MacBook | 5G-Modem von Apple verspätet | WhatsApp ärgert AGB-Verweigerer – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Wird das MacBook bald auch so bunt wie der neue iMac? Ein aktueller Leak behauptet genau das. Und was würdet ihr von so einem Update halten? Für viele Kunden dürfte indes wichtiger sein, was das neue MacBook innen, statt außen hat. Damit willkommen zur Übersicht am Morgen.

Nach einigen Fehlschlägen der letzten Wochen, versucht sich Berufsleaker Jon Prosser mit neuen Leaks wieder ins Geschäft zu bringen. Die beschäftigten sich zuletzt etwa mit dem neuen MacBook Air. Das soll laut Prosser nicht nur in neuen Farben, sondern auch ultradünn kommen, hier die Details und Bilder.

Kommt das iPhone erst ab 2023 mit Modem von Apple?

Apple bastelt schon Jahre an einem eigenen Modem für das iPhone, das auch 5G unterstützen soll. Bis es ins iPhone kommt, vergeht aber laut Beobachtern noch eine ganze Weile. Vor 2023 ist es damit nichts, heißt es, hier dazu etwas mehr.

Auch im App Store gibt es Malware

Und die wurde sogar ausgerechnet von Xcode verbreitet, Apples Entwicklerwerkzeuge, genauer mit einer manipulierten Version davon, allerdings ist angeblich kein Schaden entstanden, hier dazu die Details.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

WhatsApps geänderte Datenschutzrichtlinie soll bis kommenden Samstag von allen Nutzern akzeptiert werden, sonst… sonst soll es ungemütlich werden in dem Messenger von Facebook. Accounts sollen zwar laut WhatsApp nun nicht mehr gelöscht werden, dafür hat man sich andere Gemeinheiten einfallen lassen, hier dazu die Details.

In Indien ist in mehreren iPhone-Fabriken Corona ausgebrochen.

Getroffen hat es unter anderem Standorte von Wistron, dem sympathischen Fertiger, der die Löhne nicht pünktlich zahlt, sowie einen Foxconn-Standort. Beide Fertiger versicherten, weitere Schutzmaßnahmen gegen Infektionen ergriffen zu haben, hier weitere Details.

Jede Menge neue Betas gab es auch.

iOS 14.6 und iPadOS 14.6. macOS Big Sur 11.4, watchOS 7.5 und tvOS 14.6 Beta 3 kamen für die Entwickler. Auch hat der HomePod eine neue Beta seiner Software erhalten, dies allerdings nur für ausgewählte Entwickler. Und die Public Beta von iOS 14.6 und iPadOS 14.6 ist jetzt auch verfügbar.

Apple verärgert die amerikanischen Aufsichtsbehörden.

Weil iPhones und andere Geräte von Apple zu schwer durch Dritte zu reparieren sind, zieht die amerikanische Regulierungsbehörde FTC nun neue gesetzliche Auflagen in Erwägung. Hintergrund ist, dass das Programm für unabhängige Reparaturwerkstätten diesen kaum zumutbare Auflagen auferlegt, hier weitere Details.

Damit wünsche ich euch einen entspannten Dienstag.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Ultradünnes buntes MacBook | 5G-Modem von Apple verspätet | WhatsApp ärgert AGB-Verweigerer – Daybreak Apple"

  1. Chris 11. Mai 2021 um 08:04 Uhr ·
    Berufsleaker 🤦🏻‍♂️
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.