Traut Amazon den eigenen Echo Buds nicht? Manager trägt AirPods in Interview

Amazons Chef für Produkte und Services vertraut offenbar eher auf die AirPods von Apple, anstatt auf die neuen Echo Buds seines eigenen Arbeitgebers zu setzen: In einem Interview bei Bloomberg trat der Amazon-Manager zumindest mit den Apple-Kopfhörern auf.

Die Tech-Branche ist um eine skurrile Episode reicher, die sich in ähnlicher Weise schon häufiger abgespielt hat. Das Schema wiederholt sich dabei immer so: Ein Mitarbeiter der Firma A bringt ein Konkurrenzprodukt zu einem Erfolgsartikel von Firma B, wird aber unglücklicherweise im Laufe der Markteinführung mit eben diesem Produkt der Firma B gesehen. In der Vergangenheit waren es häufiger unglückliche Mitarbeiter von Samsung, die im Bestreben, für die eigenen Produkte zu werben, oft mit iPhones „erwischt“ wurden. Diesmal traf es Dave Limp, er ist Senior Vice President of Devices and Service. Nun, wenn nicht er, wer dann sollte durch eine konsequente Verwendung der neuen Echo Buds von Amazon deren Qualität betonen?

Echo Buds starten im Oktober für wenig Geld

In diesem Bloomberg-Interview hatte der Manager aber, warum auch immer, einen AirPod im Ohr. Ob Amazon ihn auch noch nicht mit einem Paar der neuen Echo Buds ausstatten konnte oder warum er sonst die Apple-Produkte in einer solchen Schlüsselsituation getragen hat, bleibt sein Geheimnis. Für die interessierten Kunden in den USA startet die Auslieferung der Echo Buds mit Alexa-Integration wie berichtet zumindest erst im Oktober.

Für Deutschland wurde noch gar keine Markteinführung angekündigt, aber sofern die In-Ear-Kopfhörer in denUSA gut laufen, dürfte man das im kommenden Jahr noch nachholen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Traut Amazon den eigenen Echo Buds nicht? Manager trägt AirPods in Interview"

  1. KOG 26. September 2019 um 18:06 Uhr · Antworten
    Er hat halt Geschmack und ein vernünftiges Handy…wo ist das Problem?
    iLike 24
  2. marcxx 26. September 2019 um 18:47 Uhr · Antworten
    Das seh ich genau so. Apple ist halt spitze 😂
    iLike 12
  3. Blub 26. September 2019 um 19:01 Uhr · Antworten
    Würde dieser Manager für mich arbeiten hätte ich den hochkant rausgeschmissen. Ein unglaublicher Fauxpas. Sowas arbeitet für Amazon, der sollte sich besser bei Apple bewerben.
    iLike 6
    • Tom 26. September 2019 um 20:08 Uhr · Antworten
      Vielleicht war das ja seine Intention😂
      iLike 8
    • ithommy 27. September 2019 um 10:52 Uhr · Antworten
      Was für ein dummer Aussage . Amazon hat doch keine eigen Kopfhörer, sowas wie du könnte nie Chef sein . Der Manager hat Geschmack und weiß was gut und sicher ist .
      iLike 1
  4. JetBlackMan 26. September 2019 um 20:24 Uhr · Antworten
    Es kam schon oft vor, dass Mitarbeiter Produkte der Konkurrenz benutzen, um zu verstehen, was eben diese ausmacht. Man muss denken wie der Feind. Und um sein eigenes Produkt zu verbessern, muss man eben aus der Konkurrenz lernen.
    iLike 6
  5. Dani H. 27. September 2019 um 09:19 Uhr · Antworten
    Wo ist das Problem? Ich seh keines.
    iLike 1
  6. Septimus 27. September 2019 um 11:45 Uhr · Antworten
    Warum sollte er sich mit einer Kopie begnügen, wenn er das Original haben kann?🤔😉
    iLike 2
  7. charismatisch 27. September 2019 um 15:09 Uhr · Antworten
    Wenn der Rest des Equipment auch aus Apple besteht ist es doch nur verständlich das die AirPods benutzt werden. Sehe kein Problem
    iLike 1
  8. Marco M. 27. September 2019 um 15:40 Uhr · Antworten
    “ In diesem Bloomberg-Interview hatte der Manager aber, warum auch immer, einen AirPod im Ohr. “ Ist das euer Ernst? Wie soll er denn sonst mit der guten Frau telefonieren?
    iLike 2