Sparkassen werden Apple Pay ab 2020 auch mit Girocard anbieten

Kunden der Sparkasse werden tatsächlich perspektivisch auch die Girocard in ihr Wallet laden können. Zuerst wird die Bankengruppe allerdings die bekannten Kreditkarten unterstützen.

Bei den Sparkassen geht es in Sachen Apple Pay voran: Kürzlich erst berichteten wir, dass die Sparkassen den Bezahldienst von Apple noch in diesem Jahr ihren Kunden anbieten wollen. Auch die Volksbanken ziehen überraschend nach und werden Apple Pay noch 2019 anbieten.

Bislang war allerdings unklar, welche Zahlkarten von den Banken unterstützt werden. Hier herrscht nun ein wenig mehr Klarheit und die Neuigkeiten sind tatsächlich interessant.

Girocard wird später ebenfalls Apple Pay unterstützen

Schon länger war bekannt, dass die Sparkassen die Girocard unbedingt mit Apple Pay kompatibel machen wollten. Dies war dem Vernehmen nach eine Voraussetzung für die Apple Pay-Unterstützung und lange sah es so aus, als würde Apple nicht darauf eingehen. Das hat sich nun offenbar geändert.

In einem Tweet erklärten die Sparkassen heute, man werde die Girocard ab 2020 mit Apple Pay anbieten. Zuerst werde man aber mit den bekannten Visa- und Mastercard-Kreditkarten beginnen. Apple hatte zuvor auch in anderen Ländern bereits nationale Insellösungen von Bankenverbänden unterstützt. Die Girocard hat das abgelöst, was die meisten Kunden noch als EC-Karte kennen, es ist ein Konstrukt der deutschen Kreditwirtschaft, das im deutschen Einzelhandel akzeptiert wird und auf das zusätzlich die Zahlchips von V-Pay (Visa) und Maestro (Mastercard) aufgebracht werden. Letztere funktionieren quasi weltweit, das Debitsystem von Visa hingegen nur in Europa.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Sparkassen werden Apple Pay ab 2020 auch mit Girocard anbieten"

  1. Muckl 27. Juni 2019 um 19:20 Uhr ·
    Sehr gut! Aber bitte möglichst früh in 2020.
    iLike 1
  2. neo70 27. Juni 2019 um 19:23 Uhr ·
    Top!!! Sobald die Sparkasse dabei ist, wird N26 gekündigt. Eine Bank reicht 😃👍🏻
    iLike 9
    • fujay 27. Juni 2019 um 20:38 Uhr ·
      Genau das! 👍
      iLike 2
    • Frank 27. Juni 2019 um 21:12 Uhr ·
      Genau, ich werde auch zurück wechseln und lieber für Mein Konto und andere Sachen extra zahlen als es bei N26 gratis zu bekommen. Warum nur ist N26 soooooo schlecht und verlangt nichts…..
      iLike 4
      • neo70 28. Juni 2019 um 00:14 Uhr ·
        N26 war immer nur Zweitkonto. Es gibt keinen Grund von einer Bank wie die Sparkasse zu gehen.
        iLike 2
      • Loftus Cheek 28. Juni 2019 um 07:32 Uhr ·
        Für manche die kleinen Kontoführungsgebühren von ein paar Euro. Aber Hauptsache für Netflix, Spotify und Co mehrere Euros ausgeben, aber für ein volllumfängliche Bankenlösung alles umsonst haben wollen. Verkehrte Welt 🌍
        iLike 2
      • Frank 28. Juni 2019 um 15:43 Uhr ·
        😂 naja, ohne Worte. Am besten man gibt Millionäre noch mehr Geld für nichts. Volllumfängliches Konto 😂😂😂😂. Manche leben echt in einer Traumwelt. Nach dem Motto, nur was viel kostet, hat auch qualitativ viel zu bieten , 😂😂😂
        iLike 4
      • Frank 28. Juni 2019 um 15:47 Uhr ·
        Nur um deinen Vergleich richtig zu stellen, er wäre richtig , wenn man für zwei gleiche Sachen zahlt ( etwa Amazon Prime und Netflix) aber wenn ich ein Angebot habe, das alles was ich brauche gratis mir gibt, warum soll ich dann wo anders Geld zahlen?
        iLike 3
  3. Muckl 27. Juni 2019 um 19:24 Uhr ·
    V-Pay und Maestro sind übrigens zusätzliche Funktionen auf der Girocard. Es gibt von manchen Banken auch Maestro / V-Pay ohne Girocard. Girocard ist quasi direktes Zahlen vom Konto ohne „Mittelsmann“.
    iLike 1
    • Roman van Genabith 27. Juni 2019 um 19:26 Uhr ·
      Genau. ;) diesen Zusammenhang habe ich im Text noch einmal nachgeschärft.
      iLike 2
      • Muckl 27. Juni 2019 um 19:44 Uhr ·
        Sind da wirklich zusätzliche Chips auf der Karte? Ich hätte angenommen das liefe alles auf einem Chip.
        iLike 1
  4. Torro 27. Juni 2019 um 19:44 Uhr ·
    Warum sind in Deutschland alle so scharf auf die Girocard?🤔
    iLike 3
    • Torro 27. Juni 2019 um 20:51 Uhr ·
      Ich war letztes Jahr in Kasachstan. In dem kleinsten Café konnte man mit sämtlichen Kreditkarten bezahlen… in einer Kleinstadt! Bei einem Zwischenstopp in Moskau sowieso.
      iLike 3
    • Herbert 27. Juni 2019 um 22:19 Uhr ·
      Weil kaum ein kleinerer Laden Kreditkarten akzeptiert, da die Gebühren für den Einzelhändler doppelt so hoch sind wie bei der Girocard. Hier in Deutschland kann man ja froh sein, wenn man überhaupt bargeldlos bezahlen kann. Hier ist Deutschland schlechter als viele Entwicklungsländer. Warum der deutsche Michel so am Bargeld festhält, ist mir unerklärlich.
      iLike 3
  5. helios 27. Juni 2019 um 20:29 Uhr ·
    2020! Das, was MC und Visa schon seit 2014 können…
    iLike 2
  6. poke104 27. Juni 2019 um 23:29 Uhr ·
    Na endlich 😊
    iLike 1
  7. loco7288 28. Juni 2019 um 10:11 Uhr ·
    Wurde Zeit 👌🏾👌🏾💪🏾
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.