Kommt dieses Jahr das iPhone Pro?

Gibt es dieses Jahr das erste iPhone Pro? Ein in der Vergangenheit recht treffsicherer Leaker hat auf Twitter eben diesen Namenszusatz in den Ring geworfen. Wollen wir aber tatsächlich ein iPhone Pro?

Wie Apple seine iPhones nennt, ist schon seit Jahren eher ein munteres Buchstabentippen, denn einem nachvollziehbaren Schema folgend – das sagt selbst so mancher Apple-Manager augenzwinkernd und darauf verweist auch der Leaker CoinX’s. Auf Twitter hat er eine beachtliche Treffsicherheit bei seinen Vorhersagen aufzuweisen: 2018 hatte er die Namen der aktuellen iPhones korrekt vorhergesagt, eine Woche, bevor sie präsentiert wurden. Auch lag er bei der Ankündigung richtig, Apple werde im iPad Pro den Kopfhöreranschluss streichen. Nun tippt er erneut auf Namen für die neuen iPhones.

Die Triple-Cam macht das Pro

So bringt er die Bezeichnung iPhone Pro ins Gespräch, die zumindest eins der neuen Geräte erhalten könnte. Das würde auch zu einem früheren Tipp passen, der an MacRumors ging. In dieser Information von Anfang August hieß es auch, Apple werde ein iPhone 11 Pro bringen, nämlich jenes mit der Triple-Cam im quadratischen Kamera-Array. Aber was sagt das über das gesamte Namensschema?

Kommt ein iPhone XI Pro in klein und groß und ein iPhone XIR? In etwa einem Monat wissen wir mehr, aber schon jetzt die Frage: Was haltet ihr von der Einführung einer Pro-Linie am iPhone? In einer früheren Meldung haben wir über einen Termin für den möglichen Marktstart der neuen Modelle berichtet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "Kommt dieses Jahr das iPhone Pro?"

  1. Hans 10. August 2019 um 16:34 Uhr ·
    Also wenn dafür die normalen iPhones günstiger werden bin ich dafür. iPhone XI 599 Euro, iPhone XI Max 799 Euro, iPhone XI pro 1099 euro. Das fände ich gut.
    iLike 23
    • phil-berlin345 10. August 2019 um 17:16 Uhr ·
      Deine Träume möchte ich auch mal haben lach
      iLike 32
      • Sven 12. August 2019 um 06:59 Uhr ·
        Ist halt Hans im Glück…
        iLike 0
    • kurbeldreher 11. August 2019 um 12:04 Uhr ·
      Ja genau so sehe ich das auch. Auch die sinnlosen großen Geräte ab 6“ ruhig deutlich teurer machen. Die normalen handlichen Geräte die wir alle so gerne nutzen dann bitte günstiger. Bing Gespannt ob das iPhone Xs weiter im Apple Store verbleibt oder gekillt wird weil es eine zu starke interner Konkurrenz zu den neuen 2019er iPhones darstellen wird.
      iLike 2
  2. valuk 10. August 2019 um 16:35 Uhr ·
    Die zocken uns doch ab!!!
    iLike 10
    • phil-berlin345 10. August 2019 um 17:17 Uhr ·
      Das ist ein WIRTSCHAFTLICH denkendes unternehmen. Keiner hat was zu verschenken und will seine Aktionäre glücklich machen.
      iLike 7
      • Blub 10. August 2019 um 21:36 Uhr ·
        Das war mal ANDERS!
        iLike 3
      • DannyDawn 11. August 2019 um 00:25 Uhr ·
        Nein wars nicht… bzw doch… schlechter! Wann begreifen die Menschen endlich mal, dass ihre Erinnerungen nicht nur unvollständig, sondern überwiegend verfälscht sind?! Wir haben heutzutage, seit es die moderne Form der Konsumgesellschaft gibt im Schnitt das beste Preis-Leistungsverhältnis überhaupt…
        iLike 3
  3. macneo 10. August 2019 um 16:40 Uhr ·
    Die Namenserweiterung „Pro“ wäre vor allem logisch, wenn dann auch die ebenfalls in den Gerüchten vorhergesagte Pencil Unterstützung kommen soll.
    iLike 9
  4. Wagnersjens 10. August 2019 um 17:32 Uhr ·
    Pro? Das ist dann schon eher lächerlich. Kein Profi benutzt ein Telefon als Ersatz für seine Profi Ausrüstung. Kein Fotograf, kein Kameramann und auch kein Schreiber. Aber vielleicht bringt Apple ja eins, für all die Nutzlose-Gadget-Fetischisten, die dann jammern, das sie angezockelt werden :)
    iLike 5
    • DannyDawn 11. August 2019 um 00:33 Uhr ·
      Auch falsch. Warum gibt es so viel Dummheit, Arroganz und vor allem Ignoranz und Blindheit?! Es gibt immer MEHR Fotografen und Kameramann und auch Schreiber, die nur noch auf dem iPhone oder evtl. noch mit Unterstützung eines iPads arbeiten. Würdest du auch nur eine HALBE Stunde deiner (eigentlich gar nicht so) kostbaren Zeit in Informationen investieren, wüsstest du, dass es schon Kinofilme gibt, die mit dem iPhone gefilmt wurden. Beispielsweise wären da „9 Lives“ von 2016 oder Steven Soderbergh‘s Film „Unsane“ von 2018, welcher komplett mit dem iPhone 7 Plus und der App FiLMiC Pro gedreht wurde… nur mal um zwei Beispiele aus dem Bereich Filme zu nennen. Nur weil DU und deine paar Hansis entweder offenbar zu unfähig seid oder du einen zu beschränkten Horizont hast, das Potential und die Qualität dieser Geräte zu erkennen und zu nutzen, gibt dir das noch lange nicht das Recht dazu, dieses Potential in der Totalen („Kein“ = Niemand; 0%; Nicht einer;) zu verleugnen, bzw. als nichtexistent zu deklarieren. Um es salopp zu sagen: Wir sind nicht mehr in 2008… Aufwachen!
      iLike 7
      • Wagnersjens 11. August 2019 um 12:56 Uhr ·
        Und? Ist es sinnvoll? Machbar ist alles. Die erste Version der Foto App hat jedes besser gerechnet als die Realität ist!!! Optik hat was mit Licht zu tun, drum ist Profi Equipment mit wenigstens dem 10fachenObjektivdurchmesserund einem größeren Sensor mit besseren Pixeln. Ich habe nix gegen Animation und CGI. Ein Foto sollte aber die Realität abbilden und nicht errechnen. Und ein 4K Film durch eine 5 mm Linse aufzunehmen mag gehen, aber da ist im Ergebnis mehr gerechnet als aufgenommen.
        iLike 1
  5. tannauboy 10. August 2019 um 17:38 Uhr ·
    Bin ja der Meinung, dass es kein XI geben wird, sondern ein iPhone Air (XR Nachfolger) und iPhone Pro (iPhone XS nachfolger) in zwei Größen. Diese werden dann fortgeführt wie bei den MacBooks
    iLike 10
    • DannyDawn 11. August 2019 um 00:35 Uhr ·
      Interessanter Gedanke und würde zu der neuelichen Aufräumaktion in Sachen Mac-Portfolio genauso gut passen, wie zur Aufstellung im Bereich iPad…
      iLike 1
    • dieDummenAmis 11. August 2019 um 10:33 Uhr ·
      Ja, genau das sage ich auch schon seit Jahren. Es gibt einfach ein iPhone mini (SE-Nachfolger), ein iPhone Air, ein iPhone und ein iPhone Pro. Wie beim Mac und iPad auch. Fertig ist der Lachs.
      iLike 0
  6. macer 10. August 2019 um 21:58 Uhr ·
    Pro heisst ja auch nicht Professionell sondern „Produktiv“. Übrigens auch beim iPad Pro nicht.
    iLike 1
  7. Wessalius 11. August 2019 um 00:47 Uhr ·
    Ich währe für ein iPhone Mini.
    iLike 3
    • iPhoner 11. August 2019 um 09:29 Uhr ·
      Mini-„Pro“ bitteschön😉 Aber ja, ein 4″ wäre dann auch wieder Mobil-(telefon).
      iLike 0
  8. Wolle 11. August 2019 um 09:31 Uhr ·
    Da sich andere Anbieter bei den Preisen wohl eher nach oben orientieren und nicht nach unten, ist sehr wahrscheinlich, dass die neuen IPhone nicht preiswerter werden. Wenn man die Wertstabilität nimmt ist ja Apple der Marktführer. Ein gebrauchtes IPhone mit Software- Unterstützung kostet gebraucht immer noch mindestens 300€. Wenn man nicht ständig das neuste Modell braucht, sind 2 Jahre alte IPhone erschwinglich. Mein 7Plus läuft perfekt, noch nie ein Problem gehabt. Da es auch weiterhin mit aktueller Software unterstützt wird, wird es auch keins der diesjährigen Modelle werden. Im nächsten Jahr kann man durchaus darüber nachdenken. Eine 5G Variante macht doch momentan nur in Grossstädten wirklich einen Sinn. Bis das Netz flächendeckend aufgebaut ist vergehen doch noch Jahre. Bei Nutzung von 5 G wird der Vertrag zudem auch teurer. Große Datenmengen werden außerdem nicht mit dem Telefon geladen und 4 G ist wohl schneller als so mancher beim Festnetz erwarten kann. Der neue Standard erreicht also nicht die, welche bisher mit Edge surfen müssen. Schneller, höher , weiter aber die Grundversorgung bleibt auf der Strecke. Da sind andere Länder weiter als wir. Weiterhin finde ich positiv, dass Apple seine Technik auf den Markt bringt, wenn es auch funktioniert. Wem bringt die Vorstellung eines revolutionären Gerätes, wenn es nicht in Serie gehen kann.
    iLike 0
  9. Freeze86 11. August 2019 um 12:10 Uhr ·
    Warum soll es denn, keine Abstufungen von Geräten geben? Je nach Bedarf und Nutzen. Ich finde wir teilen unsere Aufmerksamkeit, viel zu oft, den unwichtigen Dingen zu.
    iLike 0
  10. martin 11. August 2019 um 13:36 Uhr ·
    Bin definitiv für das Segment Smartphone ab 3000€ denn 2000€ Produkte hat ja jeder 🙌🏻
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.