Keine Downgrades: Apple stoppt Signierung von iOS 13.3

iOS 13 - Apple

Apple hat die Signierung von iOS 13.3 beendet. Damit sind ab sofort keine Downgrades von iOS 13.3.1 mehr möglich. iOS 13.3 hatte unter anderem die neuen Kommunikationslimits für Kinder eingeführt, die in ihrer ersten Implementierung jedoch fehlerhaft waren. iOS 13.3.1 löste das Problem.

Apple hat nun die Signierung von iOS 13.3 / iPadOS 13.3 eingestellt. Es ist Nutzern damit ab sofort nicht mehr möglich, zu einer früheren Version von iOS und iPadOS zurückzukehren. iOS 13.3 hatte unter anderem die Kommunikationslimits für Kinder am iPhone eingeführt, die jedoch erst mit iOS 13.3.1 richtig funktionierten.

Auch sonst behob Apple mit dem Update auf iOS 13.3.1 einige Probleme, etwa in der Mail-App oder in Zusammenhang mit der Nutzung von CarPlay. Die Nutzung einer früheren iOS-Version kann etwa für Nutzer interessant sein, die einen Jailbreak verwenden, der mit einem späteren Update verloren geht. iOS 13.3.1 hatte auch zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen.

iOS 13.4 Beta ist bereits im Test

Apple hatte zuletzt die erste Beta von iOS 13.4 / iPadOS 13.4 verteilt, zunächst erhielten die Entwickler eine erste Testversion, seit kurzem steht auch eine Public Beta für freiwillige Tester zur Verfügung.

iOS 13.4 wird wieder ein größeres Update und bringt einige neue Funktionen. Hier und hier haben wir die Neuerungen, die mit iOS 13.4 eingeführt werden, zusammengefasst.
Die finalen Versionen der kommenden Updates werden im April erwartet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail