Home » Daybreak Apple » iPad mit Mini-LEDs oder doch OLED? | Apples App Store würgt den Wettbewerb | WhatsApp-Video-Calls am Mac – Daybreak Apple

iPad mit Mini-LEDs oder doch OLED? | Apples App Store würgt den Wettbewerb | WhatsApp-Video-Calls am Mac – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Das iPad Pro bekommt vielleicht bald ein OLED-Display – aber war da vorher nicht noch etwas anderes? Außerdem bekommt Apple schon wieder Prügel und muss bald vielleicht die volle Härte des Gesetzes erdulden, aber nicht auch irgendwie voll verdient? Damit willkommen zur Übersicht am Morgen.

Apples iPad Pro soll irgendwann sogar ein OLED-Display bekommen. Die sind bei Smartphones inzwischen ja quasi Standard, bei größeren Bildschirmen sieht das aber schon noch ein wenig anders aus. Ein iPad ist nun nicht gerade so groß, wie ein Fernseher, aber OLEDs sind nach wie vor teuer – teurer, als LCDs. Daher mag man sich mit Recht fragen: Was war denn mit dem Plan Apples, zunächst mal auf Mini-LEDs umzusteigen?

Apple steht in Großbritannien im Visier der Wettbewerbsprüfer

Der App Store ist ein brutales Monopol und verhindert, dass irgend ein Entwickler Apps an Apple vorbei auf ein iPhone bringt. Das könnte den Wettbewerb verzerren und das sehen auch britische Wettbewerbsermittler potenziell so. Google ist da nur auf den ersten Blick genau so restriktiv. Und daher ist es durchaus nicht so unwahrscheinlich, dass Apple seine Zügel irgendwann einmal lockern muss. Nur wann das der Fall sein wird…

WhatsApp bringt Videoanrufe auf den Mac

WhatsApp Web hat zuletzt etwas dazu gelernt: Sprach- und Videoanrufe stehen ab sofort auch auf dem Mac zur Verfügung – gut, und auf dem PC auch. Gruppenanrufe gibt es dort leider noch nicht, dafür weist WhatsApp aber darauf hin, dass auch am Computer die Gespräche weiter Ende-zu-Ende-verschlüsselt bleiben.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Apple hat einen Weg eingerichtet, auf dem Nutzer ihre Fotos von der iCloud-Mediathek in die Google Fotos genannte Cloud des großen Konkurrenten senden können. Ein wenig umständlich ist das ganze schon und die Daten werden in der iCloud auch nicht gelöscht, die Neuerung ist trotzdem sinnvoll und hilfreich bei einer Migration der Daten, hier die Details.

Apple liefert die letzte Beta nach.

Dann war da noch die jüngste Beta von watchOS 7.4. Beta 3 kann ab sofort von registrierten Entwicklern geladen werden.

Sonos bringt einen mobilen Lautsprecher.

Es ist der erste wirklich portable Lautsprecher des Unternehmens und sein Marktstart hatte sich bereits angedeutet. In einem virtuellen Event wird er kommende Woche vorgestellt, hier die vorab bekannten Details.

Was leisten die inoffiziellen Covid-Apps?

Apple ist da sehr strikt: Nur Apps von nationalen Gesundheitsbehörden dürfen sich als Corona-App im App Store einreihen, aber abseits dieser Einschränkung gibt es noch andere App-basierte Wege zur Kontaktverfolgung. In unserem neuesten AppSalat stellen wir eine App vor, die aktuell ziemlich populär wird und zeigen ihre Möglichkeiten auf.

Ich zeige euch hier das bevorstehende Ende der Woche auf und wünsche euch einen schönen Freitag!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "iPad mit Mini-LEDs oder doch OLED? | Apples App Store würgt den Wettbewerb | WhatsApp-Video-Calls am Mac – Daybreak Apple"

  1. Maurice 5. März 2021 um 07:12 Uhr ·
    Verstehe leider weiterhin nicht, warum Entwickler sich den „Schuh anziehen wollen“, Vertrieb, Abrechnung, Updateverteilung, Support, Serverstrukturen, etc. selbst zu übernehmen. Am Ende leidet doch der Kunde, weil das was Apple da für (in meinen Augen gerechtfertigte Abgaben) anbietet, kann doch in der Qualität kein „Freier“ anbieten. Schlussfolgerung daraus wird sein, zu minimalen Kosten etwas Vergleichbares auf die Beine stellen zu wollen. Daraus resultiert dann -> 💩-Server, 💩-Vertrieb, 💩-Service, 💩-Produkt!
    iLike 5
  2. Gast1 5. März 2021 um 08:59 Uhr ·
    maurice……eine gaaaaaanz einfache Erklärung gibt es daür die Gier. Das treibt auch die Politiker zur Zeit , es denkt hoffentlich keiner das die Damen und Herren das aus reiner Nächstenliebe tun oder für die armen App User .
    iLike 1
  3. Gast1 5. März 2021 um 09:07 Uhr ·
    Wenn ich einen Tip geben kann würde ich an Apples stelle folgendes tun. Den App Store so lassen wie er ist und für Entwickler die nicht im App Store anbieten wollen , so was wie Epic , Sicherheitszertifikate oder Nutzungsverräge ausarbeiten. Diese Verträge beinhalten das Recht Software auf einem iPad oder iPhone zu installieren mit den Absicherungen die Apple so hat. Wer dagegen verstößt wird verklagt . Das wird dann deutlich teurer als der Zustand jetzt aber sie wollten es ja so. Wenn die Gier zuschlägt ist das Gehirn meistens aus, siehe Börse.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.