Home » Gerüchte » iPads und MacBooks mit OLED: 2022 soll es so weit sein

iPads und MacBooks mit OLED: 2022 soll es so weit sein

Das iPad soll in Zukunft ebenfalls mit einem OLED-Display ausgestattet werden. Auch am MacBook werde die Displaytechnik Einzug halten, heißt es aktuell in Industriekreisen. Bis dahin wird aber wohl noch ein wenig Zeit vergehen.

Apple will in noch weiteren Geräten zukünftig auf ein OLED-Panel setzen. Das iPad werde perspektivisch mit einem solchen Bildschirm ausgestattet sein, berichtet aktuell die taiwanische Zeitschrift Digitimes für Abonnenten. Ab dem Jahr 2022 werde Apple dem iPad die OLEDs spendieren, schreibt das Fachblatt unter Berufung auf Industriekreise.

2022 scheint tatsächlich ein realistischer Zeitrahmen zu sein. Apple wurde in der Vergangenheit bereits verschiedentlich nachgesagt, ein OLED-Display auch für das iPad in Planung zu haben. Zuletzt wurde sogar über einen Start eines OLED-iPads bereits 2021 spekuliert, Apfelpage.de berichtete. Angeblich arbeiteten bereits Samsung und LG Display an entsprechenden Panels.

OLEDs sollen auch im MacBook zum Einsatz kommen

Später dann bremsten allerdings Analysten von Barclays diese Erwartung. Auch sie tippen in ihrer jüngsten Einschätzung auf das Jahr 2022 als frühesten Termin für ein iPad mit OLED-Display. Wohl auch, weil die helleren, kontrastreicheren und energieeffizienteren Panels in der Fertigung teurer sind, wird es wohl noch mindestens so lange dauern. Aktuell kosten etwa Großbildfernseher mit OLED-Display noch mittlere bis höhere vierstellige Beträge.

Auch am Mac soll allerdings das OLEd-Display die Zukunft sein. Wahrscheinlich ist, dass für einige Zeit das MacBook Pro und das iPad Pro auf die neue Technik abonniert sein werden. Erstmals kamen OLEDs im Apple-Portfolio bei der Apple Watch zum Einsatz, im Jahr 2017 starteten sie im iPhone X. Inzwischen sind sie im Top-Segment des iPhones zum Standard geworden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "iPads und MacBooks mit OLED: 2022 soll es so weit sein"

  1. Sebi 4. März 2021 um 19:07 Uhr ·
    Nicht Mini LED?
    iLike 5
  2. Rainer Zufall 4. März 2021 um 22:06 Uhr ·
    Seit Monaten ist die Rede von Mini-LEDs und jetzt auf einmal OLED? Hä? 😃
    iLike 5
  3. Buhl90 5. März 2021 um 00:00 Uhr ·
    Völliger Quatsch. Ihr glaubt doch nicht dass Apple nach nur einem Jahr die mini- LED Technik wieder verwirft 😂
    iLike 0
    • neo70 5. März 2021 um 06:34 Uhr ·
      Das einziges Szenario was ich mir vorstellen könnte wäre, dass MiniLED in den normalen Devices der Standard wird und OLED für 2022er Pro Modelle.
      iLike 0
  4. Rantanplan 5. März 2021 um 13:39 Uhr ·
    Sind Mini LED Panels nicht noch zu teuer?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.