Apple Pay: Erste Sparkassen-Kunden können Kreditkarte zur Wallet hinzufügen

Die Sparkassen dürften Apple Pay nun ganz bald für Kunden mit einem iOS-Gerät. Erste
Apple Pay steht bei den Sparkassen offenbar nun ganz kurz vor einem Start in Deutschland. In den sozialen Medien berichten erste Nutzer, dass sie ihre Kreditkarte ihrer Sparkasse bereits zu ihrem Wallet unter iOS hinzufügen konnten.

Die abschließende Überprüfung schlägt allerdings noch fehl, auch finden sich die Sparkassen noch nicht in der Liste von Apple unterstützter Banken, die sich beim Hinzufügen einer neuen Karte zeigt.
Kunden mit einer Kreditkarte von Visa oder Mastercard können als erste mit ihrer Sparkassen-Kreditkarte mit Apple Pay bezahlen, später dann folgt auch die Unterstützung der Girocard.

Start wohl in den nächsten Tagen

Nun könnte der Start der Apple Pay-Unterstützung in den nächsten Tagen erfolgen.
Jüngst hatten wir darüber berichtet, dass die Sparkassen ihre Sparkassen-App aktualisiert und eine Unterstützung für Apple Pay in die Anwendung eingefügt hatten.
Damit dürfte zumindest die Sparkassengruppe ihre Ankündigung eines Starts einer Apple Pay-Unterstützung noch 2019 einhalten. Die Volksbanken hatten diesen Schritt ebenfalls angekündigt, hier gibt es aber seit Monaten keine Bewegungen. Ob also auch die Volksbankkunden noch 2019 Apple Pay einrichten können, ist eher fraglich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

20 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay: Erste Sparkassen-Kunden können Kreditkarte zur Wallet hinzufügen"

  1. Technikexpress 2. Dezember 2019 um 13:43 Uhr · Antworten
    Die ganzen kids freuen sich schon. Bis sie checken, dass sie eine Kk dazu benötigen 🤣🤣🤣🤦‍♂️
    iLike 10
    • Dani H. 3. Dezember 2019 um 11:22 Uhr · Antworten
      Ich bin zwar älter, aber hab auch ein Weilchen gebraucht 🙈
      iLike 0
  2. Tatulatu 2. Dezember 2019 um 14:01 Uhr · Antworten
    Kann mir mal jemand den Vorteil einer EC erklären? Oder wie Sie auch jetzt heißt.
    iLike 0
    • Technikexpress 2. Dezember 2019 um 14:12 Uhr · Antworten
      Die Girokarte ist eig eine Debit Karte. In Deutschland sehr beliebt. Der Beitrag wird meistens ein Tag später abgebucht. Bei einer Kk meistens zu Monats Ende oder zum 15. eines Monats. Sagt es eig aus. Kredit.
      iLike 1
      • Carsten 2. Dezember 2019 um 14:35 Uhr ·
        Stimmt nicht ganze: Deutsche Bank bucht immer paar Tage später ab…zumindest bei mir( MasterCard) Apple Pay
        iLike 0
      • André 3. Dezember 2019 um 10:53 Uhr ·
        Weil du eine Debit Kreditkarte hast, die werden sofort abgebucht nicht wie andere herkömmliche Kreditkarten.
        iLike 0
    • fipiblitz 2. Dezember 2019 um 15:36 Uhr · Antworten
      Daten bleiben in D
      iLike 3
    • Frank 2. Dezember 2019 um 22:43 Uhr · Antworten
      Vorteil keinen richtigen, typisch deutsche Insel Lösung. Ich befürworte nicht unbedingt das Google oder Apple Pay, aber ich das sich Deutschland immer noch auf dieses System konzentriert ist mehr als traurig und zeigt wie rückständig wir sind. Warum können wir nicht wie der Rest von der Welt KK nehmen, egal von wem. Diese gibt es ja schon als Debit und der Betrag wird sofort abgezogen vom jeweiligen Konto ( fals das einer wünscht)
      iLike 1
      • Dani H. 3. Dezember 2019 um 11:24 Uhr ·
        N26, die zeigt direkt nach dem Kauf im Geschäft schon in der App an das der Betrag X abgebucht wurde.
        iLike 0
  3. Alabooom_27 2. Dezember 2019 um 14:05 Uhr · Antworten
    Musstet ihr auch den tan Generator benutzen und dann die pin eingeben? Habt ihr manuell oder optisch eingestellt. Bei mir schlägt es fehl
    iLike 0
    • Apple 2. Dezember 2019 um 14:25 Uhr · Antworten
      Also meiner Meinung nach ist das optische tan Verfahren das, bei dem der blinkende Strichcode angezeigt wird und man mit dem tan Gerät diesen scannen muss. Beim manuellen bekommt man dann per s-pushTAN App den tan generiert und kann ihn dann freigeben. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass pushTAN aktiviert sein muss um Apple Pay nutzen zu können, aber verbessert mich, falls ich falsch liege.
      iLike 1
  4. Friedhelm 2. Dezember 2019 um 14:18 Uhr · Antworten
    So ermüdend dieses Thema!
    iLike 6
    • Carsten 2. Dezember 2019 um 14:39 Uhr · Antworten
      Du musst es ja nicht lesen
      iLike 4
  5. Neo70 2. Dezember 2019 um 16:15 Uhr · Antworten
    Apple Pay geht nur in Verbindung mit iCloud , schon wieder so ein Zwang von Apple . Ich möchte kein iCloud und fertig . Finde es mega Geil , das die EU Apple so richtig in den Arsch tritt und den Nfc frei geben muss !!!
    iLike 4
    • Frank 2. Dezember 2019 um 22:48 Uhr · Antworten
      🤦‍♂️ lesen was im Gesetzentwurf drinnen steht, verstehen und dann schreiben. Es gibt mehrere Gründe wie sich  dagegen wehren kann…. ich hoffe du wirst etwas entwickeln, machst es sicher und dann sollen andere darüber bestimmen, nichts anderes macht diese EU.
      iLike 4
      • Neo70 2. Dezember 2019 um 23:21 Uhr ·
        Heul Leise .
        iLike 3
      • Frank 3. Dezember 2019 um 07:01 Uhr ·
        Haha, wusstest keine bessere Antwort 🤷‍♂️
        iLike 7
  6. Halb&Halb 2. Dezember 2019 um 19:32 Uhr · Antworten
    Sagt mir bitte nicht, das die Debit-Karte nur in Verbindung mit der PushTAN App funzt? Hoffe nur bei der Einrichtung oder bei jeder Bezahlung, wenn ich das iPhone aufs Bezahlterminal auflege?
    iLike 0
    • Roman van Genabith 2. Dezember 2019 um 19:33 Uhr · Antworten
      Die sollte wirklich nur zur einmaligen Einrichtung nötig sein.
      iLike 0
  7. DF 10. Dezember 2019 um 07:46 Uhr · Antworten
    Moin! Ich konnte soeben die MasterCard der Sparkasse hinzufügen und konfigurieren! Visa ging nicht?!
    iLike 0