Home » Mac » MacBook Pro 14 / 16 Zoll: Exemplarische Preise und Konfigurationen

MacBook Pro 14 / 16 Zoll: Exemplarische Preise und Konfigurationen

MacBook Pro 14 / 16 Zoll 2021 - Apple

Apple hat die neuen Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Sie kommen mit neuem Design und neuem Chip und wer die neuen Konfigurationen voll ausreizen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Bestellt werden können die neuen Modelle ab heute.

Apple hat heute Abend zwei neue MacBook Pro-Modelle vorgestellt. Hier findet ihr kompakt alle wissenswerten Fakten zu den beiden Neuzugängen und hier die Infos zu den Varianten des neuen Chips.

Apple bietet einige Möglichkeiten zur Anpassung an die eigenen Bedürfnisse, wer sie ausreizt, kommt preislich hoch hinaus – ein kleiner Überblick.

Das MacBook Pro 14 Zoll

Es startet bei 2.249 Euro. Dafür erhält der Käufer 512 GB SSD und 16 GB Arbeitsspeicher, ein brauchbarer Einstieg. Als Prozessorvariante kommt hier der M1 Pro mit acht CPU-Kernen und 14 Grafikkernen zum Einsatz.

Für die Version mit zehn CPU-Kernen zahlt ihr bei sonst gleicher Ausstattung 2.479 Euro. Sollen es noch zwei Grafikkerne mehr sein, kommen noch einmal 40 Euro dazu.

Der M1 Max kommt standardmäßig ebenfalls mit zehn CPU-Kernen, besitzt aber 24 Grafikkerne. In der Einstiegskonfiguration kostet er 500 Euro zusätzlich.

Wer 32 GB Arbeitsspeicher möchte, zahlt 460 Euro extra.

Zum 14 Zoll-MacBook Pro. (Affiliate-Link)

M1 Max als Voraussetzung für 64 GB RAM

Die Max-Version des M1 Max kostet 730 Euro extra, kommt dafür aber auch mit 32 GPU-Kernen.

Den Sprung von 512 GB aufs Terabyte gibt es bereits für 230 Euro, 690 Euro sind es, wenn es zwei TB sein sollen. Satte 1.380 Euro fallen für vier TB an und nun, wer ach tTB möchte, zahlt 2.760 Euro extra.
Wir sind hier schon bei 5.739 Euro angelangt.

Das 16 Zoll-MacBook Pro

Aber es geht noch teurer: Denn der M1 Max und 64 GB RAM treiben den Preis dieses 14 Zoll-MacBook Pro auf 6.659 Euro.

Das MacBook Pro 16 Zoll startet bei 2.749 Euro, dafür erhält der Kunde die selbe Ausstattung wie im Einstiegs-MacBook Pro 14 Zoll. Der M1 Max kostet hier 410 Euro extra. Dafür springt aber auch die Größe des Arbeitsspeichers auf 32 GB und die SSD-Größe auf ein Tb. 460 Euro extra kostet die Version mit 64 GB. Ebenfalls 460 Euro kosten zwei TB SSD. 1.150 Euro sind es für vier TB SSD und 2.530 Euro werden fällig, wenn es acht TB sein sollen.
6.839 Euro kommen so zusammen.

Zum 16 Zoll-MacBook Pro (Affiliate-Link)

Dies sind nur einige exemplarische Konfigurationen, der Preis eures Favoriten kann irgendwo dazwischen liegen.

Die Verfügbarkeit

Alle Konfigurationen können ab heutebestellt werden. Die Auslieferung startet kommende Woche.

Aktuell sieht die Verfügbarkeit nicht schlecht aus, Anfang November werden die meisten Varianten geliefert. Eine Abholung im Apple Store wird zumeist nicht angeboten.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.