Home » Apple » BREAKING: Neue MacBook Pros vorgestellt – Alles Wissenswerte kompakt!

BREAKING: Neue MacBook Pros vorgestellt – Alles Wissenswerte kompakt!

Soeben hat Apple wenig überraschend auf dem Special Event in Cupertino neue Laptops präsentiert. Den Anfang machten die beiden neuen Chips. Es folgte dann die Laptop-Hardware dazu. Wir stehlen nicht lange eure Zeit und bringen euch mit den gewohnten Aufzählungspunkten direkt auf den Stand!

Nachdem wir im Intro-Clip bereits den ersten iMac gesehen haben, wussten wir, was heute auf dem Event-Programm steht: Macs! Cook sagte, dass es schon ein Jahr her ist seit der Einführung von Apple Silicon. Der M1 habe dem Mac zum besten Jahr aller Zeiten verholfen. Und heute geht es mit der Verbreitung der M-Chips weiter!

Schnellüberblick MacBook Pro 2021: Das ist neu

  • Komplett neues Design
  • Display Notch und dünnen Rändern
  • Kommt in 14 und 16,2 Zoll
  • Pro Motion (120Hz) Displays mit XDR und HDR
  • Zurück sind: SD-Karten-Schacht, MagSafe und HDMI
  • Neue Chips mit dem „M1 Pro“ und „M1 Max“
  • Bis zu 8 TB SSD
  • Bis zu 64 GB RAM
  • 1080p Kamera
  • Bis zu 21 Stunden Akkulaufzeit inklusive Fast-Charging
  • Bessere Lautsprecher (6-Speaker-System) und Mikrofone
  • Kommt nächste Woche ab 1999 Dollar auf den Markt

Design

Wir sehen ein Gerät, das die größten optischen Änderungen seit 2015 erfahren hat.

  • Die TouchBar ist Geschichte
  • Das Design sieht oben eckiger aus, aber unten runder. Der Display-Teil ist jedoch kantiger gehalten als jetzt. Der Bauch des MacBooks wirkt runder.
  • Die Tastatur soll jene des Magic Keyboard sein
  • Der gesamte Tastatur-Bereich ist nun schwarz
  • HDMI-Anschluss kommt zurück
  • SD-Karten-Anschluss kommt zurück
  • Drei Thunderbolt 4-Anschlüsse (USB-C)
  • Der Kopfhöreranschluss unterstützt nun bessere Kopfhörer
  • MagSafe ist zurück mit dem neuen MagSafe 3, das dünner aussieht als damals

Display

  • Eine Notch beherbergt die Kamera
  • 16,2 Zoll und 14 Zoll mit höherer Pixeldichte
  • 1000 nits normale Helligkeit, 1600 nits im Peak
  • Displayränder sind so dünn (3,5mm), dass die MacBooks an sich nicht wirklich größer sind trotz mehr Display
  • 120Hz
  • miniLED-Technologie vom iPad Pro und XDR-Technologie vom Pro Display XDR

Kamera und Lautsprecher

  • 1080p HD-Kamera
  • Sensor der Kamera nimmt deutlich mehr Licht auf, doppelt so gut bei wenig Licht laut Apple
  • 4 Elemente und f2.0-Linse
  • Mikrofone sollen noch besser sein mit 60 % besserer Geräuschunterdrückung
  • Neues Audio-System im 16- und 14-Zoll-Gerät besteht aus 6 Lautsprechern und können 80 % mehr Bass erzeugen
  • Spatial Audio

Drinnen: Die beiden neuen Chips und ultraschnelle SSDs

Die SSDs sollen bis zu 7,4 GB/s im Read-Speed haben. Das ist zweimal so schnell wie bei den Vorgängern.

  • Bis zu 8 TB SSDs
  • Bis zu 7,4 GB/s in der Lesegeschwindigkeit

Unter der Haube schlummert jedoch kein M1X oder M2, sondern der M1 Pro und M1 Max. Die sind natürlich schneller! Sowohl das 14-Zoll-Gerät als auch das 16-Zoll-Gerät können mit dem M1 Pro und M1 Max konfiguriert werden.

Und das können sie:

M1 Pro

  • Die Architektur des M1 wurde deutlich überarbeitet. Er ist gefühlt dreimal so groß.
  • 8 Performance-Kerne in der CPU, 2 Effizienzkerne
  • Bis zu 16 Kernen in der Grafik – Doppelte Grafikleistung ggü. M1
  • Bis zu 32 GB Arbeitsspeicher – Neu als „unified memory“
  • Thunderbolt 4
  • Support für 2 externe Displays
  • 5nm Prozessor

M1 Max

  • Bis zu 32 Kernen in der Grafik – Vierfache Grafikleistung ggü. M1
  • Bis zu 64 GB Arbeitsspeicher – Neu als „unified memory“
  • Bis zu 400 GB/s Memory bandwith
  • Thunderbolt 4
  • 57 Milliarden Transistoren
  • Support für 4 externe Displays
  • 5nm Prozessor

 

Akku und Laden

  • Fast-Charging: 50% in 30 Minuten laden
  • Bis zu 21 Stunden Akkulaufzeit laut Apple
  • 14-Zoll: Bis zu 17 Stunden Video-Wiedergabe (7 Stunden mehr als beim Vorgänger)
  • 16-Zoll: Bis zu 21 Stunden Video-Wiedergabe

Preise und Verfügbarkeit

  • Ab 1999 Dollar für das 14 Zoll
  • Ab 2499 Dollar für das 16 Zoll
  • Vorbestellungen: ab heute
  • Marktstart: Nächste Woche
  • 13 Zoll-Modell soll im Line-up bleiben.

So, das waren ganz schön viele Fakten auf einmal. Aber: Was meint ihr? Kauft sich jemand von euch die Geräte? Seid ihr interessiert oder überrascht? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

20 Kommentare zu dem Artikel "BREAKING: Neue MacBook Pros vorgestellt – Alles Wissenswerte kompakt!"

  1. Erbsenbein 18. Oktober 2021 um 19:57 Uhr ·
    Und plötzlich sieht mein olles MacBook Pro wieder hochaktuell aus.
    iLike 21
    • apfelpage_fan 18. Oktober 2021 um 20:55 Uhr ·
      Na ja. Fast. Die Notch felt.
      iLike 1
  2. 18. Oktober 2021 um 19:57 Uhr ·
    Das Teil hätte von Seiten der Anschlüsse und Tastatur 2016 kommen sollen.😅
    iLike 8
  3. Cayler 18. Oktober 2021 um 19:58 Uhr ·
    Hatte mir überlegt mein 13“ MB Pro mit M1 zu verkaufen für 1400-1500€ und dann bisschen was draufzulegen, aber ne die neuen gehen ja erst bei 2250€ los 😂 Die Preise sind völlig abartig diesmal.
    iLike 20
  4. Phil 18. Oktober 2021 um 19:59 Uhr ·
    Die Notch stört ziemlich, ohne würde es besser aussehen
    iLike 12
  5. AppleJuenger 18. Oktober 2021 um 19:59 Uhr ·
    Ist ja ein richtiger Schnapper … Nicht!
    iLike 4
  6. Appleman 18. Oktober 2021 um 20:01 Uhr ·
    HDMI und MagSafe ist irgendwie ein Rückschritt nachdem man ja den USB-C als Standard durchsetzten möchte – Komplett Schwarze Tastatur ist ebenso sehr ungewöhnlich….
    iLike 11
  7. Maverick 18. Oktober 2021 um 20:08 Uhr ·
    Haben wollen, aber nicht brauchen. Was kostet die Welt. 💰💰💰
    iLike 2
  8. Clixx 18. Oktober 2021 um 20:16 Uhr ·
    Sieht irgendwie nicht so geil aus 😂 da finde ich das „alte“ Design besser
    iLike 8
    • f wir Pferd 18. Oktober 2021 um 21:24 Uhr ·
      Ja sehe ich genau so.
      iLike 3
  9. Heisenberg 18. Oktober 2021 um 20:18 Uhr ·
    Ich finde die neuen Pro‘s geil. Teuer aber geil!
    iLike 10
    • apfelpage_fan 18. Oktober 2021 um 20:56 Uhr ·
      Oh ja!
      iLike 1
  10. Hcp 18. Oktober 2021 um 20:19 Uhr ·
    Bin ich der einzige der gehofft hatte ein 27“ Mac präsentiert zu bekommen?
    iLike 7
  11. Zero-Day 18. Oktober 2021 um 20:27 Uhr ·
    16“ kleinste Konfiguration bestellt, freue mich drauf
    iLike 8
    • apfelpage_fan 18. Oktober 2021 um 20:55 Uhr ·
      Viel Spaß!
      iLike 2
  12. robin2305 18. Oktober 2021 um 23:15 Uhr ·
    Wie kann es denn erst bei 2250€ losgehen? 1999$ sind knapp 1750€.. Da wird man ja komplett für blöd gehalten.
    iLike 0
    • HenHoff96 19. Oktober 2021 um 07:17 Uhr ·
      Die US Preise sind immer Vor-Steuer angegeben. Auch in den USA sind die Geräte je nach Staat teurer. Ja gut bei uns hier im Steuerland Deutschland musst du dich eh nicht wundern😅😂
      iLike 4
    • Kai F. 19. Oktober 2021 um 08:37 Uhr ·
      In den USA ist der Preis netto. Die Steuer kommt je nach Staat individuell hinzu. Hingegen ist bei uns der Preis brutto inkl. 19 % MWST
      iLike 0
  13. HenHoff96 19. Oktober 2021 um 07:16 Uhr ·
    Die abgerundete untere Base finde ich jetzt auch nicht so schön. Das Display wird wahrscheinlich die Notebookcheck Display Rangliste anführen. Die Notch finde ich ok. Direkt einen HDMI Port zu haben ist auch nicht verkehrt wobei man dann auch hätte direkt zwei verbauen können. Magsafe ist wahrscheinlich wirklich was nostalgisch. Interessant ist ja das in der kleinsten Konfiguration des 14“ kein 96Watt Netzteil dabei ist sondern nur das 63 Watt also Schnellladen wird damit nicht gehen. Kostet auch wieder Aufpreis. Gut bei den Preisen auch egal
    iLike 0
  14. thb 19. Oktober 2021 um 08:26 Uhr ·
    die NOTCH ist am iPhone ein alleinstellungsmerkmal und wegen face ID verständlich … am mac book pro OHNE face ID aber vollkommen albern … steve jobs rotiert gerade in seinem grab … denn Er hätte die kamera für ein randloses display ganz weg gelassen … für face time hat doch jeder ein iPhone und / oder ein iPad …. also was soll das ?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.