Home » Daybreak Apple » MacBook mit HDMI und SD-Kartenleser? | iPad Pro 2021 etwas später? | Apple gegen M1-Malware – Daybreak Apple

MacBook mit HDMI und SD-Kartenleser? | iPad Pro 2021 etwas später? | Apple gegen M1-Malware – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Der Mac bekommt wohl tatsächlich einige Anschlüsse zurück, die er früher einmal hatte. Das iPad Pro soll unterdessen endlich sein Mini-LED-Display erhalten, das ihm schon so lange versprochen wurde. Das waren unter anderem die Themen des gestrigen Tages. Willkommen zur Übersicht am Morgen.

Das MacBook Pro soll einen HDMI-Anschluss erhalten, den es 2016 abgeben musste. Auch ein SD-Kartenleser soll ab 2021 wieder zur Ausstattung gehören. Unter euch gehen die Meinungen hierzu auseinander und ich wundere mich schon etwas, dass vier Jahre USB-C tatsächlich einige Nutzer hervorgebracht haben, die keine weiteren Anschlüsse mehr zu brauchen scheinen. Was das angeht, habe ich nie aufgehört, mich über deren Abwesenheit zu ärgern – ganz zu schweigen von MagSafe, das bekanntermaßen auch ins MacBook zurückkehren soll.

Das iPad Pro erhält wohl bald sein Mini-LED-Display

Das nächste iPad Pro wird wohl im März oder vielleicht ein wenig später vorgestellt werden. Es soll ein Mini-LED-Panel erhalten und nun wurden einige weitere Details darüber bekannt, wer es für Apple fertigen soll, mehr dazu lest ihr hier.

Apple geht gegen neuartige Malware vor

Vor kurzem berichteten wir euch über eine neue Malware, die gezielt die M1-Macs ins Visier nehmen kann. Noch ist nicht ganz klar, was diese einmal anrichten wird, da sie noch keine Nutzlast trägt. Das könnte sich aber ändern und um keine böse Überraschung zu erleben, geht Apple nun gegen die Verbreitung vor – besser, man versucht es. Doch die Maßnahmen sind womöglich nur von begrenzter Wirksamkeit.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Spotify bereitet die Einführung eines neuen Audioformates vor. Es soll Hifi-interessierten Hörern einen besseren Klang bieten und setzt zu diesem Zweck auf eine verlustfreie Kompression, hier weitere Details dazu.

WhatsApp setzt seine neuen Datenschutzrichtlinien durch.

Ich frage wirklich, wie viele Nutzer es drauf ankommen lassen und WhatsApp nicht mehr nutzen werden, wenn dies die Annahme der neuen Datenschutzrichtlinien erfordert, die ab Mitte Mai gelten. Denn wer nicht zustimmt, hat den Messenger dann die längste Zeit genutzt. Wenn ich eine Wette eingehen sollte, würde ich all mein Geld setzen, dass ein Großteil derer, die mit breiter Brust ihren baldigen Abschied von WhatsApp postulieren, am Ende doch dabei bleiben werden. Aber ich muss ja zum Glück nicht wetten.

macOS schreibt bei manchen Nutzern die SSD rasch kaputt.

SSDs sind inzwischen von beträchtlicher Haltbarkeit, betrachtet man die Anfänge dieser Technik. Im Schnitt sind sie allerdings noch immer früher am Ende, als ihre mechanischen Vorgänger. Vor diesem Hintergrund ist es um so betrüblicher, dass macOS es aktuell vielfach scheinbar darauf ankommen lässt, eine SSD besonders rasch altern zu lassen, hier die bekannten Details.

Netflix wird 3D Audio für die AirPods so bald nicht bringen.

Ärgerlich genug, denn für DisneyInhalte auf + etwa oder auch bei HBO stehen schon Titel in 3D Audio für die AirPods Pro und AirPods Max zur Verfügung. Bei Netflix wird das allerdings einstweilen nicht der Fall sein, man habe nichts in diese Richtung geplant. Schade eigentlich!

Damit darf ich mich für heut verabschieden, ich wünsche euch einen schönen Mittwoch.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail