iPhones 2018 doch ohne Apple Pencil-Support? LCD-iPHone soll sich verspäten

Apple-Pencil-iPhone-X / 9to5Mac

Das iPhone wird vielleicht die Unterstützung für den Apple Pencil erhalten, allerdings nicht dieses Jahr. Das glaubt Ming Chi Kuo und er widerspricht damit seinen Kollegen in der Gerüchteküche. In einer anderen Sache sagt er aber das, was früher schon vermutet wurde.

Apple wird im September neue iPhones bringen. Da ist sich auch Ming Chi Kuo sicher. Der Analyst, der inzwischen bei TF International Research arbeitet, glaubt an eine Präsentation in der ersten Hälfte des kommenden Monats.

Woran er nicht glaubt, ist an eine Unterstützung für den Apple Pencil. Die Nutzererfahrung profitiere nicht davon, so der Analyst. Zuletzt hatte es wiederholte Gerüchte um einen Apple Pencil-Support gegeben und das hatte ein geteiltes Echo in der Nutzergemeinde ausgelöst.

In unserem Podcast hatten wir uns auch über Sinn oder Unsinn einer solchen Funktionalität ausgelassen.

Wird es also dieses Jahr doch nichts mit dem Stift auf dem iPhone?

iPhone 2018 verspätet sich

Weiterhin wiederholt  Ming Chi Kuo etwas, das bereits vorher befürchtet wurde: Das iPhone 2018 verspätet sich. Die beiden OLED-Modelle werden nach der Keynote umgehend auf den Markt kommen, glaubt der Beobachter.

Damit könnten sie vielleicht auch ab dem 14. September bei den deutschen Mobilfunkern vorbestellt werden, wie zuvor aus deutschen Quellen vermeldet wurde.

Doch das günstigere LCD-iPhone, von dem sich Analysten so immense Absatzzahlen versprechen, das verspäte sich aufgrund von Problemen in der Lieferkette.

Bloomberg hatte zuvor vermutet, beide OLED-iPHones werden Dual-SIM-fähig sein. Ming Chi Kuo sieht das ähnlich, glaubt aber seinerseits, das LCD-iPhone und das Riesen-iPHone werden zwei SIM-Karten aufnehmen können.

Das kleine 5,8 Zoll-OLED-iPhone indes erhalte vielleicht eine eSIM, die sei aber möglicherweise zunächst nicht nutzbar.

Nun, derzeit überschlagen sich die Gerüchte. Die gute Nachricht: Lange bleiben wir nicht mehr im dunkeln.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "iPhones 2018 doch ohne Apple Pencil-Support? LCD-iPHone soll sich verspäten"

  1. M&M 27. August 2018 um 21:35 Uhr ·
    # iPHone ➔ iPhone
    iLike 5
  2. -m1- 27. August 2018 um 22:07 Uhr ·
    iPad mit Stift ok. Aber kein iPhone. (Meine Meinung)!
    iLike 7
  3. docpaule 28. August 2018 um 00:12 Uhr ·
    Mal im Ernst… Steve J. hatte gesagt, ein Stift für das iPhone, iPad ist unnütz… er hat Recht… meinen Pencil für das iPad benutze ich kaum… am iPhone ist er obsolet
    iLike 1
    • Thomas 28. August 2018 um 08:56 Uhr ·
      Ich sehe das, als ehemaliger Note Nutzer, anders. Und nun? Wer hat nun Recht?
      iLike 1
    • Stein 28. August 2018 um 11:00 Uhr ·
      Ich benutze meinen Pencil jeden Tag – eine der besten „Erfindungen“ von Apple. Für die Uni einfach perfekt. Besonders weil ich kein Fan vom tippen bin da sich dabei bewiesenermaßen die Sachen nicht so einprägen wie beim Schreiben. Hab’s auch erst mit einem Surface probiert nur das Schreibgefühl ist mit dem Apple Pencil um einiges besser
      iLike 1
    • Septimus 28. August 2018 um 11:36 Uhr ·
      Mal im Ernst…Steve J. hatte gesagt, mehr als 3.5″ im iPhone ist unnütz…. ,-)
      iLike 0
  4. Tom 28. August 2018 um 07:04 Uhr ·
    Kann eine eSIM nicht allzu leicht mißbraucht (z. B. heimliche Aktivierung) werden?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.