Home » Betriebssystem » iMessage und WhatsApp werden vom „Schwarzen Punkt“ in die Knie gezwungen

iMessage und WhatsApp werden vom „Schwarzen Punkt“ in die Knie gezwungen

Bugs in iOS, Bild: CC0

Zuerst wurde das Phänomen in Zusammenhang mit WhatsApp (Affiliate-Link) bemerkt: Dort tauchte zuletzt in Unterhaltungen ein schwarzer Punkt auf. Wer sich diese ansah, bekam Probleme. WhatsApp konnte hängen bleiben oder abstürzen. Nun zeigt sich: Das Problem betrifft auch iMessage.

Der „Schwarze Punkt“ kann auch hier die Nachrichten-App gehörig durcheinander bringen und abstürzen lassen.

Hintergrund ist eine zu massive Unicode-Zeichenfolge. Der „Schwarze Punkt“ besteht scheinbar aus tausenden von Unicode-Zeichen und das überfordere schlicht die Textverarbeitung.

Fehler in allen iOS-Versionen

Ein Redakteur von 9to5Mac wollte das Problem etwas illustrieren und den „Schwarzen Punkt“ in den Text seines Artikels einfügen. Als Ergebnis fror sein Mac fast ein und erzeugte ein 30 GB großes Logfile.

Wie es scheint, sind derzeit sowohl iOS 11.3 / iOS 11.3.1 als auch die Betas von iOS 11.4 bis zur aktuellen Beta 4 hin von dem Problem betroffen.

Und offenbar ist das Problem auch auf macOS und sicher auch auf watchOS und tvOS präsent, sofern dort eine Situation herbeigeführt wird, in der der „Schwarze Punkt“ angezeigt werden kann.

Wen der Punkt erwischt hat, kann versuchen, via 3D-Touch die fragliche Konversation zu löschen.

Probleme mit der Verarbeitung von Unicode-Zeichen sind nicht sehr ungewöhnlich. Immer wieder werden Kombinationen von Zeichen entdeckt, die Apps und Systeme beeinträchtigen können. Apple hat in der Regel zügig reagiert und die Anfälligkeiten abgestellt. Es ist auch davon auszugehen, dass diese Textbombe bald entschärft werden wird.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "iMessage und WhatsApp werden vom „Schwarzen Punkt“ in die Knie gezwungen"

  1. Keno 9. Mai 2018 um 12:25 Uhr ·
    iPhone X, iPad Pro 10.5, iPhone 4&5s und iPhone 6s und 7 iOS 11.3.1 der Bug funktionierte bei mir auf keinem Gerät in WhatsApp und iMessage?! Die richtige „Textbombe“ ist es aber…im Raw Code sieht man die Hunderten von Zeichen…
    iLike 2
  2. djdhdjdjdjd 9. Mai 2018 um 12:39 Uhr ·
    besteht der schwarze Punkt scheinbar oder anscheinend aus tausenden von Unicode Zeichen?
    iLike 2
  3. Marcel 9. Mai 2018 um 12:53 Uhr ·
    Der Fehler sorgt aber auch dafür, dass die Apple-Mail-App abstürzt sobald ein Punkt in Unicode vorhanden ist. Das hat uns gestern im Rahmen einer Support-Tätigkeit zum verzweifeln gebracht, weil wir zuerst dachten der Fehler geht von unserer Software aus.
    iLike 3
  4. #Apple 10. Mai 2018 um 14:39 Uhr ·
    ⚫️
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.