Home » Apple » Das iPhone 13 ist kein Satellitenhandy, sagen Experten

Das iPhone 13 ist kein Satellitenhandy, sagen Experten

Ist das iPhone 13 wirklich auch ein Satellitentelefon? Wohl kaum, meinen viele Analysten. Entsprechende Spekulationen waren am Wochenende aufgekommen, doch es ist relativ unwahrscheinlich, dass sie zutreffen. Hoffnungen dürfen sich Nutzer in dieser Sache aber für die weitere Zukunft durchaus machen.

Am Wochenende hatten wir über eine ziemlich wilde Spekulation berichtet, die allerdings aus ziemlich berufener Quelle erschallt war: Danach werde das iPhone 13 sich als Satellitentelefon benutzen lassen. Dies werde durch eine modifizierte Version des Qualcomm-Chips Snapdragon X60 möglich, der dem Vernehmen nach tatsächlich im iPhone 13 zum Einsatz kommen soll.

Aber mit Satelliten wird sich das Gerät kaum verbinden, das ist die erklärte Meinung zahlreicher Branchenbeobachter und Analysten wie Sascha Segan, die hier ein unglückliches Missverständnis vermuten: Genutzt werden sollte für diese Satellitenverbindungen das Band N53, das allerdings aktuell für 4G- und 5G-Betrieb in bodengebundenen Netzen lizenziert ist. Es wird etwa für M2M-Anwendungen im Hafen von Seattle verwendet. Nichts deutet darauf hin, dass der hier ins Gespräch gebrachte Satcom-Anbieter Globalster Absichten verfolge, zeitnah eine kommerzielle Anbindung auf dem N53-Band zu seinen Satelliten zu realisieren.

Umsetzung eines Satelliten-iPhones ist dennoch möglich

2019 hatte es erste etwas konkretere Gerüchte um eine Anwendung von Apple für Satellitenkommunikation gegeben: Damals war ein Zeitrahmen von etwa fünf Jahren genannt worden. Das scheint auch eher realistisch für Anwender, die häufiger mit zeitgemäßen Satellitentelefonen arbeiten.

Auch wenn die Hardware hier in den letzten Jahren einige Fortschritte gemacht hat und die Geräte heute eher Ähnlichkeit mit einem Handy haben als noch Anfang des Jahrzehnts, Satellitentelefone sind nach wie vor eben doch noch weit von Handys entfernt. Sie sind deutlich größer, schwerer, besitzen größere Akkus und halten damit dennoch deutlich weniger lange durch. Zudem besitzen sie grundlegend andere Antennen als Smartphones. Apple beschäftigt dem Vernehmen nach zwar Teams, die genau hieran forschen sollen, allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass eine solche Entwicklung ins iPhone 13 eingeflossen ist.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Das iPhone 13 ist kein Satellitenhandy, sagen Experten"

  1. Andy68 31. August 2021 um 08:26 Uhr ·
    Lustig wie die Gerüchteküche wieder überkocht. Alle Jahre wieder. Dabei wissen wir erst nach der Produktevorstellung durch Apple mehr. Jedes Jahr das Selbe :-)
    iLike 11
  2. Mr. Spock 31. August 2021 um 09:42 Uhr ·
    Analysten sind jetzt auch noch Experten? Oh Mann, sind die schlau. 🤪
    iLike 2
  3. irgendwer🥳 31. August 2021 um 10:04 Uhr ·
    Chillen alle mit ALG2 und überlegen wie Sie sich das neuste iPhone leisten sollen ?
    iLike 1
  4. Nick 31. August 2021 um 14:49 Uhr ·
    Bei den ersten Berichten zu diesem Thema war noch überall zu lesen, wie seriös doch die Berichte von Ming Chi Kuo sind. Nun rudern alle wieder zurück. Ich verstehe wirklich nicht, warum seine Berichte immer so gehyped werden – seine Trefferquote liegt deutlich unter 50% und als Experte kann man ihn wirklich nur bedingt einstufen
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.