Ausgelesen: Apple News+ ab sofort ohne New York Times-Artikel

Apple News+ hat einen seiner wichtigsten Titel verloren: Die New York Times zog unerwartet plötzlich den Stecker. Die Zeitung ist mit der Performance von Apple News+ unzufrieden, dadurch steigt der Druck auf das bis jetzt recht glücklose Angebot von Apple.

Bezahlbarer Qualitätsjournalismus für Millionen Nutzer: Mit dieser Zielsetzung war Apple News+ angetreten, doch heute verliert das Angebot einen wichtigen Mitspieler. Die New York Times hat ihre Artikel aus Apple News+ abgezogen und zwar ohne jede Ankündigung und mit sofortiger Wirkung. Ab morgen tauchen die Geschichten und Beiträge der Zeitung nicht mehr in dem Angebot von Apple auf.

Die New York Times war von Beginn an eins der Zugpferde und ein Aushängeschild von Apple News+, denn die Zeitung ist über die USA hinaus als Publikation mit großer Reichweite und Relevanz bekannt, ihre Positionen und Kolumnen haben Gewicht. Die NYT ist allerdings auch ein Vorreiter bezahlter Online-Ausgaben. Sie verfolgt bereits seit Jahren konsequent eine Online-Bezahlstrategie und das mit Erfolg: Das Online-Abo ist profitabel, ganz im Gegensatz zu den Angeboten vieler anderer Verlage, daher kann sie sich den Ausstieg relativ sorglos leisten.

Apple News+ hat die New York Times enttäuscht

Zu den Gründen des plötzlichen Ausstiegs äußerte sich COO Meredith Kopit Levien: Man habe bei Apple News+ weder die direkte Beziehung zu seinen Lesern, die man sich wünscht, noch ausreichend Kontrolle über das geschäftliche Verhältnis mit Apple. Letzteres hatten in der Vergangenheit immer wieder Verlage angemerkt. Kaum ein Verleger ist mit den Zahlen seiner Mitgliedschaft bei Apple News+ zufrieden, wie wir in dieser Meldung berichtet hatten. Aus Mangel an Alternativen blieben jedoch bis jetzt viele dabei.

Die NYT ist dieser Zwangslage nicht ausgesetzt, doch ihr Ausstieg dürfte Signalwirkung haben, zumal bereits länger gemunkelt wird, dass Apple News+ kaum zahlende Kunden gewinnen konnte und für Apple zum Fehlschlag wird, Apfelpage.de berichtete. Vor diesem Hintergrund muss mit einem Start in weiteren Märkten wie Deutschland kaum ernstlich gerechnet werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Ausgelesen: Apple News+ ab sofort ohne New York Times-Artikel"

  1. applex 29. Juni 2020 um 21:36 Uhr ·
    Wünsche mir so sehr, dass die Apple News App nach Deutschland kommt!
    iLike 8
    • Hmbrgr 30. Juni 2020 um 00:02 Uhr ·
      Mit Bild als Zugpferd und dem ehemaligen Nachrichtenmagazin Spiegel… Unsere Qualitätsmedien! Hurra wir verblöden!
      iLike 8
      • applex 30. Juni 2020 um 06:39 Uhr ·
        Hör mir auf mit der Bild….🤦🏻‍♂️
        iLike 2
  2. peps 29. Juni 2020 um 21:52 Uhr ·
    Manchmal stören finanzielle Interessen eben den Zweck🤑
    iLike 4
  3. Aleksander 30. Juni 2020 um 21:20 Uhr ·
    Das ist falsch, New York Times war nie in Apple News+
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.