Vermeintliche Apple-Dokumente: iPhone 11-Launchtermin, neue iPads im Oktober?

Wenige Tage vor der Herbst-Keynote gibt es neue Termingerüchte für die Freigabe von iOS 13 für alle Nutzer und den Marktstart der neuen iPhones. Diese weichen etwas von dem ab, was bisher vermutet wurde.

Apples iPhones von 2019 stehen kurz vor dem Launch und auf den letzten Metern häufen sich die Gerüchte. Nun ist im Netz ein Dokument aufgetaucht, das vermeintlich von Apple verfasst wurde. Es richtet sich an Mitarbeiter, wie auch an Vertragspartner und das Personal in den Stores. Darin werden verschiedene Daten und Termine zu den neuen Geräten genannt, doch diese passen nicht zu den bisherigen Vermutungen.

So heißt es etwa, Apple werde die neuen iPhones am 27. September auszuliefern beginnen, das wäre eine Woche später als aktuell angenommen wird. Der Termin wäre zudem untypisch, genau wie der in dem Papier angegebene Launch-Termin für iOS 13.

Zwei neue iPads könnten im Oktober kommen

Danach werde iOS 13 am 23. September für alle Nutzer verfügbar gemacht. In der Regel verteilt Apple die neuen Hauptversionen seiner Systeme allerdings wenig nach der Keynote, auf der neue Hardware angekündigt wird.

Totallee iPhone 11 Pro Cases - totallee

Totallee iPhone 11 Pro Cases – totallee

Immerhin, bei den Namen liegt das Dokument auf der aktuellen Gerüchtelinie: iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max werden die Geräte dort genannt. Alle neuen Modelle sollen mit iOS 13.1 ausgeliefert werden, dem Stand der letzten Betas. Verwirrend ist aber ein Hinweis auf ein kommendes Sicherheitsupdate, das mit der Versionsnummer iOS 13.0.1 angegeben wird und im Oktober erscheinen soll. Insgesamt vier neue Apple Watch-Modelle werden genannt, die die Modellnummern A2156, A2157, A2092 und A2093 tragen und am kommenden Dienstag vorgestellt werden sollen, das passt zur Gerüchtelage.

An der iPad-Front wird von zwei neuen Modellen gesprochen, eins davon ist ein Einsteiger-Modell, ein weiteres soll ein iPad Pro-Nachfolger sein, auch das könnte hinkommen. Diese n neuen iPads sollen im Oktober erscheinen, was auf eine weitere Oktober-Keynote hindeutet.
Alles in allem bestätigen diese Unterlagen zwar viele der aktuellen Prognosen, weichen in anderen Punkten aber auch davon ab.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Vermeintliche Apple-Dokumente: iPhone 11-Launchtermin, neue iPads im Oktober?"

  1. iPad Air 4. September 2019 um 12:31 Uhr ·
    It’s fake. Bei der Apple Watch wird auf Series 1-3 mit 42mm und 44mm Cases verwiesen, 44mm kam erst mit der Series 4; auch wird die Series 5 „5th Generation“ genannt, was inkonsistent ist. Zudem wird in dem Dokument watchOS und dann „WatchOS 6“ geschrieben, was ebenfalls falsch ist. Auch wird auf das iPad 4 (Apple nennt es eigentlich iPad (4th Generation) oder iPad mit Retina Display (4. Generation) -> auch komisch) verwiesen, dass es bei iOS 12.4 stehen bleibt -> auch falsch, da es bereits nach iOS 10.x keine Updates mehr bekommen hat. Das summiert sich somit auf
    iLike 13
    • Frank 4. September 2019 um 19:39 Uhr ·
      Das selbe dachten wir uns auch, Zuviel was nicht stimmig ist. Wieder einmal ein Bericht den Roman wahrscheinlich nur abgeschrieben hat, ohne selbst nachzudenken….. das zieht sich wie ein roter Faden schon eine Ewigkeit, schade. Er könnte es garantiert besser wenn er nicht auf Masse sondern klasse setzen würde.
      iLike 3
  2. Sebastian 4. September 2019 um 13:13 Uhr ·
    Ein neues iPad wäre was und wird gekauft, auch mit meiner ersten Apple Watch liebäugel ich, bin gespannt auf Dienstag.
    iLike 2
  3. Nick 4. September 2019 um 13:24 Uhr ·
    Das Dokument ist in vielen Bereichen unstimmig. Die Produktbezeichnungen stimmen oft nicht, bei den Watches werden falsche Größen angegeben und wenn Apple die iOS Versionen 13, 13.0.1 und 13.1 wirklich an derart verschiedenen Tagen releasen würden wäre ein absolutes Chaos beim einspielen von Backups vorprogrammiert… Die Echtheit darf mit Recht bezweifelt werden…
    iLike 3
  4. Tri 4. September 2019 um 13:26 Uhr ·
    Wurde doch schon längst als gefälschtes Dokument entlarvt ihr Schwachmaten.
    iLike 7
    • Chris 4. September 2019 um 13:50 Uhr ·
      Weshalb denn gleich so persönlich?
      iLike 3
      • Tri 4. September 2019 um 14:23 Uhr ·
        Weil es mich immer mehr aufregt, wie liederlich Journalismus und mittlerweile alles einfach ungefragt wild durch die Welt verbreitet wird.
        iLike 3
    • Fimmelpotze 4. September 2019 um 14:14 Uhr ·
      Bist wohl Bertas großer Bruder?!?
      iLike 2
  5. Nik 4. September 2019 um 15:05 Uhr ·
    Das iPad 4 hat z.B. auch nie iOS 12 erhalten… im „Dokument“ wird für dieses Gerät sogar iOS 12.4 angegeben
    iLike 1
  6. Benni 4. September 2019 um 20:26 Uhr ·
    Es wird so sein: Die neuen Geräte werden mit iOS13.0 ausgeliefert, wenige Tage danach kommt dann die iOS13.01 und im Oktober dann die Finale iOS13.1 :) die meisten der neuen Geräte sind bestimmt mittlerweile fertig gestellt und verpackt, da würde eine Auslieferung mit iOS13.1 nicht funktionieren.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.