Home » iPad » Verkäufe zuletzt schwach: Das iPad braucht den Booster-Shot

Verkäufe zuletzt schwach: Das iPad braucht den Booster-Shot

Apples Macs mit M1-Chip werden weiter oft und gern gekauft. Beim iPad sieht es anders aus: Hier ist zuletzt eine Verlangsamung des Wachstums zu beobachten. Apple dürfte mit dem erwarteten neuen Einsteiger-iPad der neunten Generation versuchen, dem entgegenzuwirken.

Apples iPad war im vergangenen Jahr äußerst gefragt: Während die Kunden im Home-Office festsaßen und ihre Kinder per Homeschooling unterrichtet wurden, ist die Nachfrage nach iPads und anderen Tablets geradezu explodiert. Diese Entwicklung hat sich zuletzt allerdings mehr und mehr verlaufen, was sich deutlich in den Verkaufszahlen des iPads niederschlägt. Es wurde im letzten Quartal so wenig nachgefragt, dass Apples Wachstum bei PCs und Tablets negativ wurde, zumindest nach der Lesart des Marktforschers Canalys, der diese beiden Kategorien traditionell zusammenfasst. Wäre dies nicht so, das zeigt sich auch, würde der Mac für sich genommen deutlich besser abschneiden als der Markt.

Dieser wuchs zuletzt in den USA um 17%, der Mac allerdings wurde im zurückliegenden Quartal rund 24% häufiger gekauft als im Vorjahreszeitraum.

Das iPad braucht den Wooster-Shot

Nimmt man allerdings das iPad mit hinzu, fällt Apples Wachstum in den negativen Bereich und liegt für Q2 2021 bei -3%.

PC-Verkäufe Q2 2021 - Infografik - Canalys

PC-Verkäufe Q2 2021 – Infografik – Canalys

Apple ist der einzige große PC-Hersteller mit negativem Wachstum im zweiten Quartal, HP führt den US-Markt weiter an, Apple folgt auf Platz zwei. Dell, vor allem aber Samsung und Lenovo konnten ihre Absatzzahlen drastisch steigern. Apple wird im Herbst wohl das neue iPad 9 vorstellen, Apfelpage.de berichtete. Vor allem mit neuem Prozessor, aber äußerlich unverändert, wird erwartet, dass Apple diese Produktpräsentation nutzt, um den iPad-Verkäufen wieder neuen Schwung zu verleihen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Verkäufe zuletzt schwach: Das iPad braucht den Booster-Shot"

  1. mac-Curry 2. September 2021 um 08:37 Uhr ·
    Ich bin seit Jahren iPad Nutzer. Mein letzter Umstieg war allerdings 2018. Die Einführung des Pencil und die Anwendungen für Office haben mich dazu bewegt. Jetzt brauche ich mein MacBook fast garnicht mehr. M1 Chip im iPad? Die Mac OS Fähigkeit dazu und man braucht wirklich nichts anderes mehr.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.