OS X 10.10.3 ist da: Apple schafft ein einheitliches Foto-System

Lange mussten wir warten. Schon mit der Ankündigung von OS X Yosemite hat Apple in Aussicht gestellt, dass im Frühling 2015 die Fotos App auch ihren Weg auf den Mac finden wird. Das Programm soll iPhoto langfristig ersetzen und ist auch der Grund für die Einstellung der Entwicklung von Aperture.

Fotos für Mac arbeitet eng mit iCloud zusammen, beinhaltet also auch die iCloud Fotomediathek, die eure Bilder auf allen Plattformen synchron hält. Designtechnisch findet sich der Look des Pendants für iOS auch auf dem Mac wieder. Die Navigation besteht aus vier Punkten: Die Foto-Übersicht, geteilte Inhalte, die Alben und die Projekte. Letzteres enthält Slideshows, Fotobücher, Karten oder Ähnliches. Die Bilder werden wie in iOS in Momente und Kollektionen sortiert, können aber auch durchsucht werden. Auch die Bearbeitungstools sind etwas umfangreicher als auf dem iPhone und iPad.

Wer iPhoto oder Aperture zur Zeit nutzt, kann alle Medien und Alben problemlos importieren.

OS X 10.10.3 hat außerdem eine Entwickler-API für Force Touch im Gepäck. Desweiteren gibt es satte 300 neue Emoji-Icons, welche die kulturelle Vielfalt berücksichtigen, sowie die Möglichkeit im Nachschlagen-Fenster Spotlight-Vorschläge angezeigt zu bekommen. In der Update-Beschreibung führt Apple außerdem auf, dass OS X 10.10.3 die Stabilität der WLAN-Verbindung erhöht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

32 Kommentare zu dem Artikel "OS X 10.10.3 ist da: Apple schafft ein einheitliches Foto-System"

  1. Daniel 8. April 2015 um 18:04 Uhr ·
    Hoffentlich funzt mit dem Update die Systemperformance endlich wieder.
    iLike 16
    • dsTny 8. April 2015 um 18:09 Uhr ·
      Ich glaube, dass wird wenn dann erst was bei 10.11. ich hoffe, dass sie tatsächlich sowohl bei OS X als auch bei iOS den Fokus auf Performance, Stabilität und Bugfixes legen..
      iLike 11
    • Florian 8. April 2015 um 19:11 Uhr ·
      Nope, ist leider nicht besser geworden. Zudem ist die Foto-Mediathek mit iCloud Synchronisation auf 20gb beschränkt.
      iLike 3
      • Megaholti 8. April 2015 um 20:35 Uhr ·
        Nee ich habe 87GB Fotomediathek in der iCloud mit Fotos…
        iLike 3
    • Daniel 9. April 2015 um 17:55 Uhr ·
      Also bei mir läuft Yosemite, seit dem Update, wieder richtig rund. ENDLICH…. 10.10.2 war eine richtige Quälerei.
      iLike 1
  2. Pseudo 8. April 2015 um 18:06 Uhr ·
    Juhu, Mist Sitz hier noch fest, will es testen
    iLike 3
  3. Twizi 8. April 2015 um 18:07 Uhr ·
    wann soll iOS 8.3 erscheinen?
    iLike 9
    • Pseudo 8. April 2015 um 18:09 Uhr ·
      Da steht „ist da“ also schätze ich, es wartet auf dich im Store
      iLike 4
      • Nighty 8. April 2015 um 18:13 Uhr ·
        Wo steht das denn? Ich lese hier nur OS X und nicht iOS 8.3.
        iLike 14
    • Think Different! 8. April 2015 um 18:45 Uhr ·
      Gibt es eigentlich für 10.10.4 schon Betas oder wird 10.11 das nächste sein?
      iLike 2
  4. dsTny 8. April 2015 um 18:07 Uhr ·
    Sehr schön, bei mir hat Fotos eigentlich recht gut funktioniert :) Durch das Plugin System (mir war so, als wenn sowas implementiert wurde) wird es hoffentlich auch bald „Pro Features“ bekommen :)
    iLike 2
  5. Mac Hollister 8. April 2015 um 18:27 Uhr ·
    Dann bitte mal alle schnell laden, testen, die neuen gefundenen Bugs hier posten, damit ich weiß, ob es sich lohnt zu laden, oder ned ;-) Danke
    iLike 3
  6. DerFörster 8. April 2015 um 18:35 Uhr ·
    Sorry, aber was ich bis jetzt so gesehen habe, hat doch mit ernsthafter Fotobearbeitung nichts zu tun. Von RAW Entwicklung mal ganz zu schweigen. Das ist genau so eine Spielerei wie IPhoto auf dem iPhone. Sorry Apple, das war sch….
    iLike 2
    • hubi 8. April 2015 um 19:27 Uhr ·
      Das ist doch Quatsch. Natürlich ist das keine Profisoftware, sondern für jedermann. Da langen die Funktionen die Apple UMSONST zur Verfügung stellt. Wenn du was besseres willst kauf Pixelmator oder gleich Photoshop. Der einzigste Kritikpunkt ist warum Aperture eingestampft wurde. Aber besser als iPhoto finde ich es deutlich. Ein paar fehlende Features werden bestimmt noch nachgereicht…..
      iLike 6
      • DerFörster 9. April 2015 um 09:34 Uhr ·
        Hubi, es geht um RAW und Bildverwaltung. Ich will keine kostenlose mittelmäßige Software. Ich will gute Software, wo ich gerne für bezahle. Nur nichts von Adobe!
        iLike 0
    • Glaruk 8. April 2015 um 21:10 Uhr ·
      Die ganzen Befürchtungen haben sich jetzt bewahrheitet. Fotos ist nicht für professionelle Bildbearbeitung und -verwaltung geeignet. Schade, dass Apple ein weiteres Feld aufgibt, das sie einmal unvergleichbar gemacht hat. Lightroom, ich komme!
      iLike 3
      • DerFörster 9. April 2015 um 09:24 Uhr ·
        Lightroom wäre eine Alternative, aber die Preispolitik von Adobe finde ich nicht gut!
        iLike 0
  7. Günther 8. April 2015 um 18:38 Uhr ·
    Wo ist das Mittelfinger-Emoji-Icon? -.-
    iLike 12
  8. Name 8. April 2015 um 18:45 Uhr ·
    Wie sieht’s bei nicht vorhandener Kreditkarte und einer 100GB Fotomediathek aus? Laden oder nicht?
    iLike 1
    • Megaholti 8. April 2015 um 20:37 Uhr ·
      Kannst trotzdem laden – nur das Foto Sync mit der iCloud geht nur über Kreditkarte
      iLike 0
  9. Chris 8. April 2015 um 18:51 Uhr ·
    @DerFörster das ist auch eher für normal Nutzer bzw Anfänger gedacht ( wie iPhoto ) für Profis oder höhere Ansprüche sicherlich nicht gedacht.
    iLike 1
    • daniel 8. April 2015 um 19:58 Uhr ·
      aber genau das hat uns apple an der wwdc 2014 versprochen. ich mache meine photos nur im raw format. mal ehrlich 20gb sind ein witz. meine aperture mediathek hat ca. 185+gb. vermutlich wird es so gehandhabt wie bei final cut pro x. oder apple laesst uns aperture nutzer komplett im regen stehen.
      iLike 1
      • chris 8. April 2015 um 22:02 Uhr ·
        naja du kannst ja die 20 GB Upgraden. Ich meine für 4 € ? kriegst du 200 GB Speicher und wenn du dir ab und an mal die rabattierten itunes karten bei REWE oder sonst wo holst dann kommst du sogar etwas billiger weg
        iLike 1
      • daniel 8. April 2015 um 23:07 Uhr ·
        ja das waere eine loesung fuer den icloud speicher mangel. aber es macht die neue photo app noch nicht zum aperture nachfolger.
        iLike 0
  10. Baronwhite 8. April 2015 um 19:15 Uhr ·
    Hallo Hallo, ich kann mit Programmen, zB Excel nicht auf Fotos zugreifen. Das Logo der App ist grau, heißt lässt sich nicht anklicken. Hat jemand das gleiche Problem? Danke!!
    iLike 0
    • Megaholti 8. April 2015 um 20:39 Uhr ·
      Die Programme sollten eigentlich auch über die autoupdate Funktion mal aktualisiert werden. Über die Office Mac Seite das SP1 laden installieren und im Anschluss ALLE updaten über autoupdate laden
      iLike 0
  11. Bastian 8. April 2015 um 20:09 Uhr ·
    Bei mir duplizieren sich die Bilder plötzlich. Hab das bei der Beta schon beobachten können und da immer die Syncro abgebrochen, wenn ich Duplikate gefunden habe. Jetzt wieder genau das Gleiche. Da freut man sich auf das Update und dann sowas. Schade.
    iLike 1
  12. neo.70 9. April 2015 um 08:15 Uhr ·
    Ich dachte iPhoto wird ersetzt. Nun habe ich beide Apps. Der Import läuft bei mir extrem träge ab und wird bis jetzt immer mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Die Mediatheken liegen bei mir auf einem Netzlaufwerk und sind zwischen 2 und 12 GB groß. Das Ganze läuft über WLAN. Werde es mal über LAN versuchen. Mein Resümee: überzeugen konnte mich das Update bis dato noch nicht ;-)
    iLike 0
    • neo70 9. April 2015 um 10:14 Uhr ·
      Auch bei LAN mit fehlerneldung. IPhoto klappt. Somit gehe ich davon aus, dass die Mediatheken i.O. sind. Mein Resümee: bin bis jetzt enttäuscht.
      iLike 0
      • neo70 9. April 2015 um 11:29 Uhr ·
        So, LAN und Netzkabel am MacBook und trotzdem Fehler.
        iLike 0
      • neo70 9. April 2015 um 15:38 Uhr ·
        Mediatheken auf MacBook kopiert. Import klappt. Die Frage ist nun, was passiert nun mit meinen iPhoto? Wie wird es gelöscht?
        iLike 0
  13. Rolf 9. April 2015 um 20:11 Uhr ·
    Nach dem Update funktionieren die Microsoft-Programme und entsprechende in Dropbox abgelegte Dateien viel langsamer. Das ist blöd, ich ärgere mich darüber. Auch Safari baut die Seiten langsamer auf. Auch ärgerlich, der iMac ist vier Monate alt.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.