MWC: Alle außer Apple falten und klappen – Innovation oder Spielerei?

Huawei Mate X - faltbares Handy

Der noch bis morgen laufende Mobile World Congress in Barcelona und die Ereignisse kurz vorher zeigen, dass im Moment fast jeder namhafte Hersteller versucht, eine neue Kategorie an Smartphones zu kreieren. Ein Display reicht nicht mehr. Wir fassen zusammen, was die Hersteller treiben und fragen einmal in die Runde: Innovation oder „Rumspielen für gratis PR“?

Nachdem Samsung mit dem Galaxy Fold bereits kurz vor dem MWC sein erstes faltbares Gerät präsentiert hat, zog Huawei mit seinem Mate X auf dem MWC direkt nach. Und auch LG hat mit dem LG V50 ein Smartphone auf der Messe gezeigt, das zwar nicht faltbar, dafür mit einem zweiten Display daher kommt.

Die Smartphones unter der Lupe

Das Galaxy Fold hatten wir euch schon letzte Woche gezeigt. Das längliche Display kann tatsächlich gebogen werden und somit zu einem über 7 Zoll großen Tablet aufgefaltet werden. Das Fold kommt im Mai für stolze 2000 Euro auf den Markt:

Samsung Galaxy Fold

Samsung Galaxy Fold. Bild: Samsung

Huawei legt preislich noch einen drauf. Satte 2299 Euro verlangen die Chinesen für ihr faltbares Handy, das Mate X. Vom Prinzip her funktioniert es ähnlich wie Samsungs Fold, doch kommt es mit einem Rahmen links daher, der Kamera und Sensoren integriert. Das Display ist mit 8 Zoll im aufgefalteten Zustand etwas größer als bei Samsung und das Gerät insgesamt sieht etwas ausgereifter aus.

Huawei Mate X. Bild: Huawei

Und LG hinkt wie immer etwas hinten nach und kann bei weitem nicht so viel Presse auf sich ziehen wie die beiden Top Hersteller Huawei und Samsung. Dennoch kommt das neue V50 optional mit einem zweiten Display, das man ausklappen kann:

LG V50. Bild: The Verge

Spiel oder Innovation?

Das ist die große Frage, die wir hier gar nicht all zu lange ausführen möchten. Ausführlich werden wir sie zum Wochenende diskutieren, jedenfalls im Apfelplausch Podcast.

Man kann die Versuche von Samsung, LG und Huawei im Moment vielleicht am ehesten mit „Ausprobieren“ beschreiben. Man testet Technik, Zielgruppe, Märkte und Feedback der Kunden. Und davon profitiert auch Apple!

Fest steht, dass sich etwas tut im Smartphone Markt. Faltbare Smartphones werden eine Zukunft haben. Doch bei Apple bleibt es still. Außer von Patenten wissen wir aus Cupertino rein gar nichts. Und das wird vermutlich auch noch eine Weile so bleiben. Smartphone wie die obigen sind ganz klare Konzepte in Prototyp Form, die man für hohe Geldsummen auf den Markt wirft.

Apple wird so etwas 2019 und vermutlich auch 2020 nicht veröffentlichen. Findet ihr dies eine gute Strategie von Apple oder sollte man recht bald mit einem eigenen Konzept an den Start gehen, das technisch Mögliches zeigt?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

36 Kommentare zu dem Artikel "MWC: Alle außer Apple falten und klappen – Innovation oder Spielerei?"

  1. bertrandgolf 27. Februar 2019 um 18:07 Uhr ·
    Spielerei! Ich werde auf keinen fall einen doppelt schweres, doppelt teueres Handy kaufen.
    iLike 68
  2. theundead1 27. Februar 2019 um 18:19 Uhr ·
    Reiner Spielerei. Macht nur ne dicke Hose! 😜
    iLike 37
  3. Fynn 27. Februar 2019 um 18:23 Uhr ·
    Dauert halt noch 2 Jahre bis diese Technologie ausgereift ist! Dann ist dieses Konzept sicher interessant!
    iLike 10
    • neo70 27. Februar 2019 um 18:31 Uhr ·
      Der Formfaktor ist und bleibt unsinnig. Im zusammengeklappten Zustand entweder zu klein oder zu klobig. Im aufgeklappten Zustand ein quadratisches Display, was ja mal zum Medienkonsum vollkommener Unsinn ist.
      iLike 34
    • Olaf 27. Februar 2019 um 19:30 Uhr ·
      Nun, Innovation hin oder her, für einige Kunde sicherlich Interessant. Ich selbst kann den vorgestellten Geräten nichts abgewinnen. Schade ist dass man als Kunde hinnehmen muss das Geld, dass letztendlich von einem selbst kommt, für sowas verbrannt wird. Gibt doch genug sinnvolle Dinge zu ändern bzw. weiter zu entwickeln. Und zur Not, einfach mal die Geräte etwas günstiger machen. Davon hätte wirklich jeder was. Zugegeben, Seiten wie diese hätten dann weniger reißerische Schlagzeilen und somit weniger Clicks. Ich denke mehr Evolution als Revolution wäre gar nicht so schlecht, genau wie im richtigem Leben.
      iLike 8
    • Drakenstorm 27. Februar 2019 um 20:53 Uhr ·
      Man sollte lediglich die Hände falten, aber keine Handys – das hat der Entwickler bei Samsung falsch verstanden.
      iLike 7
  4. Segafredi 27. Februar 2019 um 18:30 Uhr ·
    Wenn Apple seine Strategie beibehält, und erst ein bis zwei Jahre später ein Falt Handy voraus bringt, dafür aber alles richtig und cleverer macht, dann hat Apple alles richtig gemacht
    iLike 23
    • Kevin 28. Februar 2019 um 00:01 Uhr ·
      Genau und auch erst ab dann sind faltbare Handys im Trand
      iLike 5
  5. Oggi_02 27. Februar 2019 um 18:33 Uhr ·
    Spielerei hin oder her, das gezeigte bietet wenigstens endlich mal INNOVATION auf dem smartphonemarkt. Also weiter so !
    iLike 9
    • Ich Bins 27. Februar 2019 um 18:56 Uhr ·
      Innovation? Klapphandy‘s gab es auch schon vor 15 Jahren ;-) Ich denke, dass es eher ne Spielerei ist um überhaupt mal wieder was anderes präsentieren zu können. Und sollte Apple sowas auch mal auf den Markt bringen, dann wie immer… erstmal beobachten und dann was ausgereiftes präsentieren, das alles andere aussticht.
      iLike 20
      • In 27. Februar 2019 um 19:10 Uhr ·
        Blablabla. Apple bringt schon lange nichts Ausgereiftes mehr auf den Markt. Mit Klapphandys haben die faltbaren Handy null zu tun. Denken anstatt schreiben täte auch dir gut.
        iLike 16
      • me&tedd 27. Februar 2019 um 19:34 Uhr ·
        Wow! Ein Android Troll ist wieder am Start!
        iLike 20
      • In 27. Februar 2019 um 19:50 Uhr ·
        Ach, wer nicht mit der Apple-Fanboy-Masse spricht ist ein Troll? So ändern sich offenbar die Zeiten, Apple und deren Nutzer waren einmal mit dem Motto „think different“ unterwegs, heute gibt der Sektenführer etwas vor um alle rennen ihm blin nach. Ideen anderer sind per se schlecht, eigener Mist wird bis aufs geht nicht mehr schöngeredet. Lächerlich seid ihr Fanboys nur noch inklusive eurem dem Unterhang geweihten Konzern.
        iLike 8
      • Sej 27. Februar 2019 um 20:43 Uhr ·
        Kann ich mich nur anschließen. Wäre es Apple wären alle begeistert. Was hat den Apple an Innovation entwickelt?
        iLike 4
      • Oggi_02 27. Februar 2019 um 20:59 Uhr ·
        Dein Ernst ? Dann geh mal bitte und such dein altes Klapphandy, ja ? Wenn du es hast , kannst du das bitte direkt mit den „Klapphandy“ von Samsung vergleichen.. wenn du jetzt keinen RIESEN Unterschied bemerkt, ja dann kann man dir auch nicht mehr helfen 🤷🏽‍♂️
        iLike 5
      • Kevin 28. Februar 2019 um 00:05 Uhr ·
        Wenn du gerade mal beim Klapphandy bist dann kannst du auch gleich da bleiben denn ohne Apple hätten wir immernoch solche Teile generell gäbe es ohne Apple die meisten Sachen nicht wie z.B. Smartphone usw. alles gab es schon davor in schlecht und erst als Apple es perfekt machte und seine eigenen Sachen hinzufügte und brachte wollte es jeder
        iLike 6
  6. MiWi 27. Februar 2019 um 19:35 Uhr ·
    Apple for ever 💪🏻 und bestes Betriebssystem auf dem Smartphone. Da können die anderen erfinden was sie wollen. Und jede Mechanik oder das falten der Displays wird irgendwann Spuren hinterlassen. Spielerei mehr ist das nicht !!!!!!
    iLike 4
  7. Patrick71 27. Februar 2019 um 19:37 Uhr ·
    Ich kann dem nichts abgewinnen.
    iLike 2
  8. Carsten 27. Februar 2019 um 20:03 Uhr ·
    Ich finde das iPhone X Max einfach am schönsten
    iLike 10
  9. Der Gütige 27. Februar 2019 um 20:50 Uhr ·
    Ich finde das Konzept von LG schon interessant. Zwei getrennte Displays! Birgt Potential, z.B. Zwei Apps, mit denen man Daten per Wischgeste austauschen kann, oder Games, die ähnlich des Nintendo DS funktionieren würden… Solch ein Smartphone ist auch sicherlich preiswerter als die faltbaren Teile von Samsung und Huawei. Hat was…
    iLike 1
  10. mööp 27. Februar 2019 um 20:58 Uhr ·
    Hässlich und klobig. Nix für mich. Habe die Klapp Dinger früher schon schlecht gefunden.
    iLike 3
  11. Sej 27. Februar 2019 um 21:05 Uhr ·
    Kann ich mich nur anschließen. Wäre es Apple wären alle begeistert. Was hat den Apple an Innovation entwickelt?
    iLike 2
  12. Blub 27. Februar 2019 um 21:20 Uhr ·
    Das muss man echt erstmal abwarten, wie haltbar das die Geräte sind. Anscheinend konnte man beim Samsung Fold, an der Falz, diese Falz deutlich sehen. Das Display ist aus Plastik, daran wird sich so schnell nichts ändern. Mittlerweile sehe ich das weniger euphorisch. Es ist mal was neues, die Nachteile sind aber auch vorhanden. Sollten sich die ersten Geräte verkaufen und es Nachfolger geben, wird man sehen wie die sich entwickeln. Eins ist sicher, die beiden Firmen haben für Aufmerksamkeit gesorgt. Kaufen würde ich aber keins der beiden Smartphones.
    iLike 0
    • Kevin 28. Februar 2019 um 00:09 Uhr ·
      Ist Plastik als Bildschirm nicht auch anfälliger für Kratzer? Und Aufsehen würde ich jetzt nicht sagen, soweit ich weis gibt es keine Werbung im Fernsehen und aus meiner Klasse kennt das Teil keiner
      iLike 0
  13. Chrb 27. Februar 2019 um 21:26 Uhr ·
    Hardware steht und fällt mit den Apps, die sie nutzbar machen. Wenn der Formfaktor Inhalte neu erfahrbar macht – warum nicht? Informationen hin und her tauschen; auf dem einen Screen die Übersicht, auf dem anderen die Details; Fotos edieren; Spreadsheets… – hunderte Möglichkeiten. Apple wartet wie immer ab und lässt die anderen testen, setzt später noch eine Kirsche drauf und sahnt dann ab…
    iLike 1
  14. Thomas 27. Februar 2019 um 22:12 Uhr ·
    Apple wird auf diese Falthandys komplett verzichten….ich halte davon überhaupt nix. Apple geht schon einen Schritt weiter und bringt eine SmartBrille auf den Markt. Die Zeiten der Smartphones sind gezählt…da wird auch kein Falthandy was dran ändern. Die Zukunft gehört den smarten Brillen…
    iLike 3
    • Kevin 28. Februar 2019 um 00:12 Uhr ·
      Nein gehört sie nicht, Dir das jetzt aber zu erklären wäre schwer und viel, dazu muss man gut Logisch, Taktisch und vorausschauend denken
      iLike 1
  15. Na da 27. Februar 2019 um 23:16 Uhr ·
    Ist ne Spielerei aber auch ne angeberrei, schaut mal wir können Display biegen (wie mit den tv‘s die jetzt uninteressant sind). Interessant wird es erst wenn man eine Gescheide Display Folie hat, da wird die grundgrösse klein gehalten zum telefonieren und Nachrichten schicken reicht es über Sprache und wenn man sich was ansehen will wird die Folie ausgerollt und schon hat man ein großes Display.
    iLike 0
  16. RothaarKapitän 28. Februar 2019 um 01:31 Uhr ·
    Hahaha wie alle wie damals bei größeren Displays wieder meinen, es ist nur reine Spielerei und es sei unnötig. Aber wenn es morgen bei Apple gibt, woooow geil, dann braucht plötzlich kaum einer noch das alte….sowas nennt man dann wohl heuchlerisch. Aber die Technologie selber hat sehr viel Potenzial. Vor allem dann, wenn man damit etwa die Display Größe verdoppeln könnte. Z.B. ein 6 Zoll Smartphone zu 12 Zoll Tablet. Gerade wenn man damit den Apple Pen Beispielsweise für die Uni/Business nutzen möchte, ist es mega. Dann würde mann nicht Zig Geräte mit sich rumschleppen. Dann wäre Beispielesweise ein Samsung Note perfekt. oder ein iPad mini, welches zu einer 12 Zoll iPad wird oder gar die doppelte größe bekommt. Es hat wirklich sehr viel Potenzial. Allerdings sind die ersten Geräte eben noch nicht ausgreift, die ersten ausgereiften Geräte werden dann wohl in ca. 2 Jahren erscheinen, wie üblich eben. Desweiteren gab es in der Vergangenheit auch Patente für Faltbaren/Flexiblen Akku, dies ist noch nicht verbaut, mit sowas hat man dann auch neue Design Faktoren möglich. Aber die ersten Geräte sind wirklich zu klobig, aber wichtiger ist leider wohl der Preis. Im normalen Preissegment hätte es wohl einige Kunden, aber ich bezweifle mal das die Nachfrage groß sein wird, 2000€???? Sorry, dafür bekomme ich ganz andere tolle Sachen oder Urlaub. Am Ende bleibt ein Smartphone ein Smartphone(oder eben ein Tablet). Egal welche Innovation, jenseits von 1000€ ist nicht mal ein Apple wert. Am Ende, egal ob Android oder Apple, es wird für das gleiche genutzt und somit effektiv kein Unterschied.
    iLike 2
  17. Ermi 28. Februar 2019 um 06:25 Uhr ·
    Ideen sind immer gefragt und Daumen hoch für die mutigen Firmen die so was auf den Markt bringen. Ja, der Markt wird entscheidend sein, ob dich do was durchsetzen wird. Mir persönlich zu teuer und hätte Angst vor Display Schäden, gäbe es dann ja auf 2 Seiten, wehe dem wenn ich es falsch irgend wo ablege. Interessant wäre es auch mit Schmutzpartikel beim zuklappen zwischen den Display, eine Schutzfolien wird das Klappen sicherlich behindern. Ich bin gespannt was die Zukunft noch so bringt. Habt Spaß am Leben, könnte sicherlich langweiliger sein :-)
    iLike 0
  18. Thorsten 28. Februar 2019 um 07:26 Uhr ·
    Wer‘s braucht, ich brauch‘s nicht.
    iLike 0
  19. Andi68 28. Februar 2019 um 08:00 Uhr ·
    Nur weil alle es tun muss etwas ja nicht unbedingt gut sein. Siehe Curved-Display Flopp. Persönlich könnte ich mir aber schon vorstellen, ein Klappgerät von Apple zu kaufen. Allerdings sicher nicht jetzt. Warten wir mal ab, wenn die ersten Bugs wie Bildfehler oder gebrochenen Displays kommen. Wenn dann alles ausgereift und bezahlbar ist darf Apple aber gerne nachlegen.
    iLike 0
  20. ithommy 28. Februar 2019 um 08:47 Uhr ·
    Was wollt ihr denn? Im erst alle Smartphone sind doch eine Spielerei, mit dem man auch telefonieren und Nachrichten schreiben kann. Würde die faltbaren Smartphone 300 kosten würde doch jeder eins kaufen . Das ist meine Meinung .
    iLike 1
  21. Sadid al-Din 28. Februar 2019 um 09:32 Uhr ·
    Wo soll man(n) sich die Teile eigentlich hinstrecken 😂 Als Geschäftsmann ok aber da hat man wohl eher ein iPad oder MacBook in der Tasche. Als Frau ok, da passt es in die Handtasche. Denke aber kaum, dass sich Männer für ihre Freizeit eine flotte Herrenhandtasche zulegen 😂😉😜
    iLike 0
  22. Wagnersjens 28. Februar 2019 um 11:16 Uhr ·
    Ich denke wir erleben den Beginn einer neuen Unsinnigkeit. Nicht alles, was technisch möglich ist, kann auch sinnvoll sein. So wie Full HD auf 6 Zoll. Irgendwann trägt man ein Ziegelstein mit sich herum, der sich zu einem 65 Zoll Display aufklappen lässt. ;)
    iLike 0
  23. Septimus 28. Februar 2019 um 12:05 Uhr ·
    Ist doch wie immer: Hätte es Apple zuerst vorgestellt, wäre es Innovation, stellt es die Konkurrenz zuerst vor, ist es Spielerei die niemand braucht! Wollen wir wetten? Wenn es dann Apple irgendwann mal in einigen Jahren vorstellt, ist es das, was wir schon immer haben wollten…😂
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.