macOS Catalina und iOS 13 erlauben Unterschriften mit dem Apple Pencil

macOS Catalina - Apple

Unter macOS Catalina und iOS 13 ist es noch ein wenig einfacher geworden, PDF-Dateien zu unterzeichnen. Künftig können Nutzer hier etwa auch den Apple Pencil nutzen, um eine Unterschrift zu definieren, die sich für eine spätere Benutzung speichern lässt.

macOS Catalina hat neben den diversen anderen Weiterentwicklungen auch eine Verbesserung in der Vorschau erhalten. Die App, mit der sich unter anderem PDF-Dateien betrachten und mit Anmerkungen und Kommentaren versehen lassen, erlaubt es nun auch, das iPhone oder ein iPad zu nutzen, um die eigene Unterschrift anzulegen.

In den Werkzeugen im Bereich für Unterschriften lässt sich jetzt eine neue Unterschrift erstellen. Hierfür kann ein iPhone oder iPad als Zeichenunterlage gewählt werden.

iOS 13 ist hierfür erforderlich

Sodann erscheint auf dem ausgewählten iPad oder iPhone eine simple Oberfläche, auf der die eigene Unterschrift getätigt werden kann. Diese kann der Nutzer wahlweise mit dem Finger oder auch – am iPad – mit dem Apple Pencil tätigen. Diese Unterschrift kann der Nutzer dann speichern und sie ist für alle späteren Unterschriftvorgänge verfügbar.

Der Anwender kann dann seine Unterschriftvorlage wählen und an gewünschter Stelle in weitere Dokumente einfügen. Damit das Unterschrift-Interface erscheint, muss nach Beobachtungen von MacRumors das iPhone oder iPad entsperrt sein.

Allerdings funktioniert dieses Feature nur unter iOS 13. Auch wenn Geräte, auf denen noch iOS 12 läuft, zwar in der entsprechenden Liste angezeigt werden, lässt sich die Unterschrift mit ihnen wohl nicht leisten.

Bisher war es bereits möglich, mit den Zeichenwerkzeugen am iPhone eine Unterschrift in ein PDF einzubauen. Am Mac kann der Nutzer das TrackPad nutzen und mit dem Finger unterschreiben.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "macOS Catalina und iOS 13 erlauben Unterschriften mit dem Apple Pencil"

  1. Schmitty 7. Juni 2019 um 17:30 Uhr · Antworten
    iOS 13? Kommt der Pencil auch aufs iPhone?
    iLike 3
    • MrDrache333 7. Juni 2019 um 18:38 Uhr · Antworten
      Nein
      iLike 2
      • Schmitty 7. Juni 2019 um 21:50 Uhr ·
        Also stimmen die Angaben im Artikel nicht! Wenn müsste es ipadOS heißen!
        iLike 4
    • Dani H. 8. Juni 2019 um 15:03 Uhr · Antworten
      Kann der Pencil überhaupt mit dem iPhone funktionieren?
      iLike 1
  2. pseudo 7. Juni 2019 um 17:58 Uhr · Antworten
    Ich hab beim aktuellen OSx in einer PDF die Funktion gefunden, mit dem dragPad (schreibt man das so🤷🏼‍♂️) zu unterschreiben oder eine Unterschrift per Kamera einzusetzen… das fand ich schon sehr cool
    iLike 1
    • MarcelFox 7. Juni 2019 um 20:57 Uhr · Antworten
      TrackPad, steht zumindest so im letzten Satz des Artikels :)
      iLike 1
  3. Charismatisch 8. Juni 2019 um 00:33 Uhr · Antworten
    Das mit der Kamera gibt es doch schon ewig auch das mit den trackpad das war für mich mit ein Feature weshalb ich mich für ein mac entschieden habe, das krasse ist das dies eine 1 zu 1 Unterschrift ist und man auch die Farbe wählen kann.
    iLike 1