Home » Betriebssystem » macOS: Apple will 32-Bit-Apps auch am Mac loswerden

macOS: Apple will 32-Bit-Apps auch am Mac loswerden

macOS High Sierra

Apple dreht den 32-Bit-Apps am Mac das Licht ab. Unter iOS passierte das bereits mit dem Start von iOS 11 und auch auf der Apple Watch sollen die Apps moderner werden.

Apple führt seinen Konsolidierungsprozess bei nutzbaren Apps auf breiter Front fort.

Ab Juni müssen alle neu in den Mac App Store eingereichten Anwendungen 64-Bit-Apps sein, wie das Unternehmen Entwicklern noch einmal bewusst machte. Unterdessen startet ab heute eine Funktion zur Anzeige von Benachrichtigungen beim Start von 32-Bit-Apps, die bereits in macOS 10.13. schlummerte.

Sie weist darauf hin, dass 32-Bit-Apps nicht für macOS optimiert wurden, sobald diese erstmalig gestartet werden.

Baldiges Ende von 32-Bit-apps unter macOS

Man kennt dieses Vorgehen vom iPhone: Dort tauchten ähnliche Warnungen unter iOS 10 auf, bevor Apple dann den 32-Bit-Apps sowohl im App Store als auch in installierter Form mit iOS 11 radikal den Stecker zog.

Mit Blick auf die nun auftauchenden Warnungen unter macOS und das Ultimatum im Mac App Store sowie frühere Hinweise, wonach künftige Hauptversionen von macOS 32-Bit-Apps nicht mehr ohne Kompromisse unterstützen werden, scheint das Ende dieser Anwendungen perspektivisch festzustehen.

Ob es noch eine Weile einen Kompatibilitätsmodus geben wird, bleibt abzuwarten.

An der Apple Watch (Affiliate-Link) scheint Apple sich inzwischen darauf vorzubereiten, unter watchOS 5 keine Apps mehr zuzulassen, die für watchOS 1 geschrieben wurden, wie wir kürzlich berichteten. Vor diesen warnt die aktuelle watchOS-Beta von Version 4.3.1 inzwischen auch und seit April nimmt der App Store solche Anwendungen nicht mehr an.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "macOS: Apple will 32-Bit-Apps auch am Mac loswerden"

  1. pseudo 12. April 2018 um 17:41 Uhr ·
    Na hoffentlich stellt sich Steam da nicht quer 😱
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.