MacBook Pro 13 Zoll: 2020 mit Intel-Ice Lake-CPU und endlich 32 GB RAM

Das MacBook Pro 13 Zoll erhält dieses Jahr neben dem neuen Magic Keyboard auch aktuellere Intel-Prozessoren, zumindest tauchen schon erste Maschinen mit dieser Ausstattung im Netz auf. Auch ein Upgrade auf 32 GB Arbeitsspeicher steht wohl vor der Tür.

Das MacBook Pro-Lineup dürfte bald ein wenig Modellkosmetik erhalten. Im letzten Jahr brachte Apple das große 16 Zoll-MacBook Pro und auch eine neue Tastatur, die umgehend die Herzen vieler Nutzer eroberte. Für dieses Jahr wird ein Upgrade der kleineren Version erwartet und hier wird Apple wohl auch bei den inneren Werten Hand anlegen.

Wie das aussieht, deutet nun ein Tweet an, der sich auf ein 3D Mark-Benchmark eines Rechners bezieht, bei dem es sich um ein 13 Zoll-MacBook Pro handeln soll. Dieser besitzt den Intel Core i7-1068NG7-Prozessor. Dieser Ice Lake genannte CPU mit 2,3 GHz Basistakt und bis zu 4,1 GHz Turbo Boost wäre der erste Intel-Prozessor der zehnten Generation in einem MacBook Pro 13 Zoll.

Im Vergleich zum MacBook Pro 2019 wird die CPU-Performance wohl um rund 12% steigen, bei der Grafik ist sogar ein kräftiger Sprung um 30% zu erwarten.

Kommen endlich auch 32 GB Arbeitsspeicher?

Daneben scheint sich auch ein Wunsch vieler Nutzer mit höheren Performance-Ansprüchen zu erfüllen: Das erste MacBook Pro 13 Zoll mit der Möglichkeit, bis zu 32 GB RAM beim Kauf zu wählen, scheint sich anzukündigen. Dieses neue 13 Zoll-MacBook dürfte darüber hinaus auch die Magic Keyboard genannte neue Tastatur erben.

Ob es auch einen 14 Zoll-Bildschirm erhält oder das Design äußerlich komplett unverändert bleibt, steht noch dahin. Präsentiert werden könnte das neue MacBook Pro auf dem erwarteten März-Event.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "MacBook Pro 13 Zoll: 2020 mit Intel-Ice Lake-CPU und endlich 32 GB RAM"

  1. Chris SNH 21. Februar 2020 um 10:01 Uhr ·
    Hoffentlich stimmt der Preis dann ist eins meins 😄
    iLike 7
    • neo70 21. Februar 2020 um 14:27 Uhr ·
      Der Preis stimmt sicherlich. Mein 13er Pro late 2012 läuft immer noch super. Trotzdem wird es nun Zeit für etwas Neues. Lässt sich ja nach 8 Jahren immer noch recht gut verkaufen.
      iLike 5
      • Chris SNH 21. Februar 2020 um 19:59 Uhr ·
        Hört sich gut an! Freu mich schon drauf hab momentan ne win Niete daheim stehen hat vor ein paar Jahren bissel was gekostet aber nie wirklich zufrieden gewesen
        iLike 1
  2. Jabada 21. Februar 2020 um 10:04 Uhr ·
    So langsam wäre es auch mal Zeit für das kleine MacBook Pro standardmäßig 16 GB Arbeitsspeicher zu verbauen.
    iLike 8
  3. Tom 21. Februar 2020 um 10:44 Uhr ·
    Ich frage mich, wofür man 32 GB benötigt. Bei 13-Zoll-Displays kann man produktiv gar nichts arbeiten.
    iLike 3
    • HansWurst42 21. Februar 2020 um 13:25 Uhr ·
      Wer arbeitet denn tatsächlich am eingebauten Bildschirm? Natürlich schließt man das Macbook zusätzlich an einen externen Bildschirm an, wenn man etwas Produktives macht
      iLike 9
    • RainerZufall 21. Februar 2020 um 17:25 Uhr ·
      Also ich schneide meine Videos damit, mache Bildbearbeitung etc. Ich würde das mal als produktive Arbeit bezeichnen. Und das auf einem 13 Zoller. 😜
      iLike 3
      • Tom 21. Februar 2020 um 21:10 Uhr ·
        Selbst schuld.
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.