Home » Apple » Jony Ive geht: Gründe | Tim Cook und Jony Ive Statement | Aktie sinkt | witzige Tweets

Jony Ive geht: Gründe | Tim Cook und Jony Ive Statement | Aktie sinkt | witzige Tweets

Jony Ive | Apple

Dass Jony Ive Apple nach knapp 30 Jahren verlassen wird, kommuniziert Apple in seiner Pressemitteilung natürlich ganz blumig. „Jony Ive gründet eine eigenständige Design Firma mit Apple als Kunden“ heißt es dort. Ähnlich allgemein bleibt auch Tim Cook in seinem Statement. Die Anleger sind geschockt, doch hält sich eine Überreaktion in Grenzen.

Vor einer Stunde berichtete Apfelpage.de, dass Jony Ive Apple noch dieses Jahr verlassen wird.

Tim Cook Statement

Apple CEO Tim Cook kommentiert den Abgang des vielleicht berühmtesten Designers in der Tech-Branche des 21. Jahrhunderts so:

Jony ist eine einzigartige Persönlichkeit in der Designwelt und er hat unermesslich dazu beigetragen, dass Apple wieder zurückgekommen ist, vom revolutionären iMac im Jahre 1998, über das iPhone, bis hin zu seiner beispiellosen Arbeit am Apple Park, wo er noch kürzlich unheimlich viel Energie und Detailliebe hineingesteckt hat. Apple wird aber weiterhin von Jonys Talent profitieren, in dem wir direkt mit ihm an exklusiven Projekten arbeiten, und natürlich durch das brillante und leidenschaftliche Design Team von Apple, das er auf die Beine gestellt hat. Nach so vielen Jahren der intensiven Zusammenarbeit freue ich mich, dass sich unsere Beziehung weiterhin gut entwickelt und auf eine breite Zukunft mit ihm.

Übersetzung Apfelpage.de / PR Mitteilung Apple Inc.

Das Ganze klingt natürlich vorgefertigt und geschönt. Teilweise mag man das Apple und Tim Cook glauben. Allerdings wird sich Ives Arbeit für Apple definitiv und maßgeblich ändern. Ansonsten wäre er diesen Schritt ja nicht gegangen.

Jony Ive Statement

Ive selber zeigt sich ebenso zuversichtlich, dass er mit und bei Apple noch eine grandiose Zukunft vor sich hat.

Nach knapp 30 Jahren sowie unzähligen Projekten, bin ich unglaublich stolz auf die nachhaltige Arbeit von uns, ein Design Team, einen Prozess und eine Kultur bei Apple zu etablieren, die ohne Konkurrenz ist. Diese ist heute stärker und talentierter als zu jedem Zeitpunkt in Apples Geschichte. Das Team wird weiterhin florieren unter der Führung von Evans, Alan und Jeff, die meine engsten Mitarbeiter waren. […|

Übersetzung Apfelpage.de / PR Mitteilung Apple Inc

Warum geht Ive?

Das ist eine Frage, die wir wohl nicht einfach beantworten und noch aufarbeiten werden in den kommenden Tage. Aus der Kommunikation und dem Wortlaut lässt sich natürlich nicht viel herauslesen. Auf der Hand liegt aber, dass dass Ive die alleinige Arbeit bei Apple nicht mehr erfüllt hat. Einen wirklich anderen Grund gibt es im Grunde nicht, wenn man ein eigenes Unternehmen gründet.

Schon immer gab es etwa Gerüchte, dass interne Streitigkeiten zwischen Ive und dem Softwareteam zum Beispiel zum Abgang von Scott Forstall geführt haben. Seit 2013 und iOS 7 nahmen Ive und sein Tam ja auch immer mehr Einfluss auf das Software Design. Auch die Kritik an Ives Hardware Design wuchs in den letzten Jahren tatsächlich an. Die iPhone Antennenstreifen und Kamerahügel oder die Magic Mouse 2 und nicht zuletzt die gescheiterten Tastaturdesigns an den MacBooks werden teilweise dem „Dünnheitswahn“ von Ive und seinem Team zugeschrieben.

Doch wer dies als Gründe für den Abgang anführt, hat wohl gar nichts verstanden. Fakt ist zwar, dass Jony Ives Hochzeiten in der öffentlichen Wahrnehmung eher vorüber gezogen sind. Dies ändert aber nichts daran, dass er unzählige Designpreise, die mitunter bekanntesten Industrial Designs in der Tech-Branche und auch revolutionäre unbekannte Design-Technologien selber sowie unter seiner Führung hervorgebracht hat. Dazu gehören Hardware-Designs, Sounddesigns und Haptik-Designs. Mit der Apple Watch und der Haptic Engine wurden besonders die letzten beiden immer relevanter.

Aktie sinkt

Die Börsen sind zwar in Europa und den USA geschlossen, doch nachbörslich verlor AAPL am NASDAQ über 1% binnen weniger Minuten als Reaktion auf die Meldung. Allerdings ging es danach schon wieder leicht nach oben. Eine heftige Reaktion bleibt also vorerst aus. Allerdings sind nachbörsliche Bewegungen oftmals ein Ausblick auf die Entwicklung am nächsten Tag, speziell an einem Freitag, an dem gehandelt wird. Durch aktuelle Aussichten auf eine Einigung im Handelsstreit von Trump und Xi könnte die Apple Aktie aber dennoch positiver notieren, als sie es vielleicht sonst tun würde.

Witzige Tweets

Ein paar der besten „Not Jony Ive“ Tweets wollten wir euch nicht vorenthalten. Der Twitter Account @JonyIveParody versorgt uns ja schon seit Jahren mit witzigen parodistischen Tweets. Und das wird er „in seiner neuen Rolle“ wohl auch fortführen:

https://twitter.com/LoveFormDesign/status/1144367646667935747

Wir werden euch natürlich morgen und übers Wochenende noch mit weiteren spannenden Recherchen und Geschichten zu Jony Ive versorgen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

20 Kommentare zu dem Artikel "Jony Ive geht: Gründe | Tim Cook und Jony Ive Statement | Aktie sinkt | witzige Tweets"

  1. Blub 28. Juni 2019 um 00:46 Uhr ·
    Leider hielten sich neue Designs in den letzten Jahren in Grenzen. Das iPhone 6 Design wurde bis es nicht mehr ging ausgelutscht, ebenso das iPhone X Design kommt dieses Jahr wohl wieder unverändert. Fakt ist dass es nicht mehr besonders gut gelaufen ist bei Apple und es Konsequenzen geben musste. Apple hat schon einiges an vertrauen verspielt. Mal sehen was nach Jony Ive tatsächlich kommen wird und ob Apple tatsächlich der große Kunde von Jony bleiben wird. Wieder geht ein Stück vom alten Apple verloren. Jony hat vermutlich seine beste Zeit hinter sich gemessen an seiner Leistung seit Steve Jobs Tot ist. Man darf mit Sicherheit gespannt sein ob sich jetzt groß was ändern wird.
    iLike 3
    • jensen 28. Juni 2019 um 10:44 Uhr ·
      Puh… ich bin immer wieder überrascht, wie „schlecht es für Apple läuft“, wenn sich Dinge oder Personalien im Unternehmen ändern. Apple ist wirtschaftlich betrachtet noch immer eines der wertvollsten Unternehmen, wirft Jahr für Jahr riesige Gewinne ab usw. Woran machst Du fest, dass es „nicht besonders gut läuft“? Das ist einfach Schwachsinn – Wer den Blog hier schon länger verfolgt, ließt natürlich über Fehler bei der Tastatur, Rückrufaktionen und Probleme – aber da bewegen wir uns in einer Blase. Der Großteil der Menschen (und Apple Nutzer) bekommt das gar nicht mit. Sonst würden ja einfach keine MacBooks mehr gekauft – ist aber nicht so. Welchen Einfluss Jony Ive wirklich auf welche Produkte, Software und Fehlentwicklungen hatte, werden wir nie klären können – man kann anerkennen, dass er viel geleistet hat und sicherlich seinen Teil zum Erfolg von Apple beigetragen hat. Was die Auswirkungen des Abgangs auf Apple sind, wird man erst in einigen Jahren sehen – aber das kann auch sein Gutes haben: Neue Menschen bedeuten auch neue Ideen, neue Innovationen. Ich begrüße das sehr und trauere nicht der Vergangenheit hinterher. Ich vermisse 2G und 3G nicht, auch nicht kleine Displays oder das Clickwheel. Das war alles toll – zu seiner Zeit. Aber jetzt ist eben jetzt! Bleibt neugierig, bleibt mutig! (na wer das wohl auch noch gesagt hat…).
      iLike 9
      • DannyDawn 28. Juni 2019 um 11:42 Uhr ·
        @jensen bester Kommentar aller Zeiten! Nichts mehr hinzuzufügen! 💪🏻
        iLike 7
      • Sadid al-Din 28. Juni 2019 um 12:26 Uhr ·
        Übertreiben? Also die letzen iPhones waren mal nicht der Renner und was Apple jetzt wohl an den Start schicken wird auch nicht, da eben kein Must-Have-Design…
        iLike 1
  2. Sadid al-Din 28. Juni 2019 um 01:30 Uhr ·
    Mit Blick auf die 2019 iPhones mag das eine gute Entscheidung sein. Wenn wirklich dass quadratische KameraModul kommt, die Notch unverändert bleibt und auch die ewig abgerundeten Kanten wieder langweilen, werden das wohl die hässlichsten iPhones ever …
    iLike 2
    • Devil97 28. Juni 2019 um 07:41 Uhr ·
      Warum nur muss immer so übertrieben werden ?
      iLike 10
      • Sadid al-Din 28. Juni 2019 um 12:26 Uhr ·
        Übertreiben? Also die letzen iPhones waren mal nicht der Renner und was Apple jetzt wohl an den Start schicken wird auch nicht, da eben kein Must-Have-Design…
        iLike 1
      • DannyDawn 28. Juni 2019 um 12:51 Uhr ·
        Samma wat erwartest du denn?! Es passt alles so. Das iPhone X WAR ne Designänderung und zwar massiv und technisch sind die Dinger top. Kannst dir ja deinen verseuchten, überteuerten Android Plastikschrott kaufen, aber die aktuellen iPhones sind einfach top und fertig
        iLike 3
  3. Blub 28. Juni 2019 um 01:41 Uhr ·
    Laut anderen Medienberichten soll Jony sowieso zwischen 2015 und 2017 seinen Job als Chefdesigner bei Apple ruhen gelassen haben, war also nur bedingt für den einen oder anderen Murks verantwortlich. Der Firmennamen seiner Firma ist durchaus interessant, Lovefrom bedeutet auf Deutsch Liebeaus, wenn das mal nicht Bände spricht. Mir geht es ähnlich mit dem Liebeaus…
    iLike 1
    • Vermont 28. Juni 2019 um 12:27 Uhr ·
      Das nenne ich mal eine semantisch wagemutig interpretierte Übersetzung. Du solltest nicht alleine Google-Übersetzungen vertrauen. Übersetzt Du „Ein/Aus-Schalter“ auch mit „One/From-Counter“?
      iLike 2
    • DannyDawn 28. Juni 2019 um 12:50 Uhr ·
      Dumm oder so? Den hat er ruhen lassen, weil er, wie wirklich JEDEM bekannt war, der Projektleiter für den Apple Park war und beides nicht zu schaffen ist. Und LoveFrom heißt nicht LiebeAus wie in die Liebe ist aus, sondern LiebeVon… also Love from California… Liebe aus Kalifornien. Wobei ich mir nicht sicher bin ob das nicht ein Tippfehler war und die Firma LoveForm heißt…
      iLike 1
  4. nighty 28. Juni 2019 um 06:54 Uhr ·
    Das iPhone 6 Design war das beste Design. Eventuell ist es gut für Apple.
    iLike 3
    • federproof 28. Juni 2019 um 07:02 Uhr ·
      Da gebe ich dir vollkommen Recht ……jetzt macht Apple nichts mehr eigenständiges…..siehe Ähnlichkeit zu Huawei p20 jetzt bald die Mate Reihe mit den 4 eckigen Kamera Designe ! Huawei hat schnell raus gelernt….ob Apple jetzt den gleichen Fehler macht….bis September ist nicht mehr lange hin ….ich hoffe ja mal das die iPhone 11 Designes im Web nicht der Wahrheit entsprechen….
      iLike 1
      • neo70 28. Juni 2019 um 12:25 Uhr ·
        iPhone X war maßgeblich für den neuen Trend verantwortlich. Die anderen konnten die Notch nur ganz schnell kleiner machen, da weniger Technik dahinter steckt.
        iLike 3
  5. Goetz 28. Juni 2019 um 07:13 Uhr ·
    Liebe Leute, Design ist nicht nur eine Sache der Äußerlichkeiten, sondern auch dessen, was das Innenleben betrifft. Was Ihr in Händen haltet und seht, ist nur ein Bruchteil des Designs und zudem aus technischer Sicht der unwichtigste Aspekt.
    iLike 4
    • Fanboy 28. Juni 2019 um 10:42 Uhr ·
      Sicherlich geht es im Innenleben eines Smartphones um Zehntel.,damit alles passt.Trotzdem hätte man bei 3 Cams in der gleichen Anordnung das erhabene Design etwas harmonischer gestalten können…z.B. In einem Dreieck oder bei 3 Cams in der Form eines Widget-Spinners oder so ähnlich mit dem Blitz in der Mitte der 3 Cams…Möglichkeiten dürfte es da genug geben…
      iLike 1
  6. Pyrotechnik95 28. Juni 2019 um 07:55 Uhr ·
    Ich glaube das ihm und seinen Team ein’ge Freiheiten und Einfluss abgezogen worden ist.
    iLike 2
  7. Septimus 28. Juni 2019 um 12:00 Uhr ·
    😀👍
    iLike 1
  8. topper_harley 28. Juni 2019 um 12:42 Uhr ·
    ich denke es war genau so: nach dem relaunch des ipod touch vor kurzem, hat steve jobs sich in seinem grab nich mehr halten können, ist auferstanden, mit dem uber zum apple campus gefahren und hat jony ive gekündigt…
    iLike 1
  9. Loftus Cheek 29. Juni 2019 um 05:40 Uhr ·
    Den finde ich auch gut: I decided to leave Apple because I don’t care to work any place where incredibly-designed products are priced so low.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.