Home » Apple » BREAKING: Jony Ive verlässt Apple

BREAKING: Jony Ive verlässt Apple

Apples Chefdesigner Jony Ive geht auf Abstand zum Unternehmen. Der Sir wird seine leitende Funktion widerlegen, hofft aber, dem Unternehmen noch lange verbunden zu bleiben.

Jony Ive verändert seine Position bei Apple offenbar deutlich. Der leitende Designer, der für zahlreiche Entwürfe der verschiedensten Produkte von Hard- über Software bei Apple im Laufe vieler Jahre maßgeblich verantwortlich war, tritt einen großen Schritt zurück. Nach seiner langjährigen Arbeit für das Unternehmen, möchte Ive nun „sein eigenes Abenteuer“ fortsetzen und sein eigenes Unternehmen gründen.

Ive: „Ich hoffe noch auf viele Jahre bei Apple“

Wie gerade eben durch verschiedene Medienberichte kommuniziert wurde, möchte Jony Ive seine exponierte Position bei Apple als leitender Designer nicht länger ausfüllen. „Ich werde kein Beschäftigter bei Apple mehr sein, aber ich werde weiterhin in die Arbeit eingebunden bleiben (…) ich hoffe, noch für viele weitere Jahre“, wird Ive in Berichten der Financial Times zitiert.
Der Abschied von Ive wird bereits jetzt von Branchenexperten als Schock für Apple gesehen. Jony Ive galt und gilt für viele als zentrale Größe für die bedeutendsten Design-Meilensteine des Unternehmens der letzten zehn Jahre. Ob die Rolle von Ive allerdings tatsächlich von seo überragender Bedeutung ist, wird sich nun zeigen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "BREAKING: Jony Ive verlässt Apple"

  1. nkl.dr 27. Juni 2019 um 23:05 Uhr ·
    😨😨😨
    iLike 9
  2. clausi 27. Juni 2019 um 23:06 Uhr ·
    Da kam ja auch schon lange nichts bewegendes mehr …
    iLike 32
  3. Ion Black 27. Juni 2019 um 23:06 Uhr ·
    Oho 😵
    iLike 5
  4. ProfDr 27. Juni 2019 um 23:09 Uhr ·
    Der neue will sicherlich alles anders machen 😭
    iLike 5
  5. mööp 27. Juni 2019 um 23:09 Uhr ·
    Verlässt er jetzt  oder der gibt er nur den Posten als Chefdesigner frei?
    iLike 4
  6. philipphallo2 27. Juni 2019 um 23:10 Uhr ·
    Wieso. Jony Ive ist Steve Jobs 2.0. ohne ihn weiß ich wirklich noch nicht wie es zukünftig bei Apple weiter geht. Seinen Titel hat er verdient und er ist und bleibt einer der genialsten Designer der Welt. 
    iLike 19
    • Michael 28. Juni 2019 um 08:12 Uhr ·
      Keiner ist unersetzbar. Wenn er geht kommt ein neuer der die Arbeit womöglich besser macht und weniger Geld dafür nimmt.
      iLike 3
  7. Fanboy 27. Juni 2019 um 23:12 Uhr ·
    Vielleicht gehen ihm einfach die Inspiration aus….siehe das hässliche Cam-Design beim 11er….
    iLike 9
    • Blub 27. Juni 2019 um 23:28 Uhr ·
      Man weis nie was dahinter steckt, vielleicht musste er dieses Design wählen? Er ist zwar Chefdesigner muss sich aber auch an gewisse Vorgaben halten.
      iLike 3
    • iPhone X 28. Juni 2019 um 09:16 Uhr ·
      Man weiß wie Blub sagt nicht was dahinter steckt. Aber wenn die Tripple- Cam deiner Meinung nach hässlich ist ok. Über Geschmack lässt es sich bekanntlich ja streiten. Ebenfalls würde das Cam- Design vom iPhoneX wurde gehatet und trotzdem haben viele das iPhoneX oder den nachfolge das XS gekauft. Also wie gesagt über den Geschmack lässt es sich streiten.
      iLike 1
  8. Blub 27. Juni 2019 um 23:12 Uhr ·
    Der war nur unter Steve Jobs richtig gut und hatte von ihm volle Unterstützung. Er macht wohl das Richtige, gehen bevor man seinen Ruf verliert. Es kommt nie etwas besseres nach!
    iLike 7
    • neo70 28. Juni 2019 um 00:09 Uhr ·
      Blub Blub Blub
      iLike 8
  9. Pyrotechnik95 27. Juni 2019 um 23:35 Uhr ·
    Kann es sein das da jemand nicht zufrieden mit dem design des neuen iPhone is?
    iLike 3
  10. Salih 27. Juni 2019 um 23:37 Uhr ·
    Endlich…
    iLike 6
  11. fabi90 27. Juni 2019 um 23:48 Uhr ·
    Kein Wunder bei diesem hässlichen Kamera Design vom 11 er . Sowas schlimmes noch nicht gesehen bei einem Handy
    iLike 4
  12. werni70 28. Juni 2019 um 06:35 Uhr ·
    Undankbarer Kerl – Da bringt Apple so ein Design Buch von ihm auf den Markt – und das fast zum Selbstkostenpreis- und nun dampft er ab, tzzz :-)
    iLike 2
  13. TG 28. Juni 2019 um 08:21 Uhr ·
    Sofern es nur ums Design geht bin ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher was Designtechnisch so toll an Apple Produkten ist. Sie sind schlicht und schlank und das wars auch schon. Mehr geht vermutlich auch nicht wenn man „alle“ erreichen will. Für meinen persönlichen Geschmack gibt es Designtechnisch wesentlich ansprechende Notebooks und Smartphones da draussen. Auch die Airpods finde ich jetzt nicht so Bombe vom Design her
    iLike 2
    • iPhone X 28. Juni 2019 um 09:11 Uhr ·
      Jeder hat seine eigene Meinung, aber wie es auch schon in Ihrem Kommentar steht ist dies Ansichtssache. Außerdem muss man ja auch ehrlicherweise sagen das die Designes von Appel nicht verkehrt gewählt werden, da diese Art des Designes viele Leute anspricht. Ebenfalls muss man sich eingestehen das die AirPods sich ebenfalls sehr gut verkaufen und die AppleWatch hat sich auf dem Wearablesmarkt ebenfalls an die Spitze gesetzt, also ob aufregend oder nicht Apple macht einen guten Job und macht es richtig. Hat sich mit Designe, Hardware, Software und Zuverlässigkeit etabliert.
      iLike 4
  14. Gast 28. Juni 2019 um 10:27 Uhr ·
    TG…..🧐 Ich finde das siehst du vollkommen verkehrt einen Designer an einem Produkt fest zu machen ist schlicht nicht möglich. Vor dem Design kommt die Technik. Siehe iPhone 11 (Kamera) oder wie du schon gesagt hast die Airpods . Wenn die Technik aus Platzkünden ein bestimmtes Design nicht zulässt kann der beste Mann nichts besonders schönes daraus machen. Freien lauf hatte Ive nur bei sehr wenig Produkten von Apple , mir fällt da nur der Kugel-imac ein. Wenn du von super schönem Design bei anderen Geräten sprichst sie erst mal nach was sie nicht können. zB. bei einem Laptop die Batterieleistung , der Prozessor Abluft und Gewicht. Das sind Punkte die einem Designer besondere Kopfsvhmerzen bereiten. Vieles geht nicht weil die Tagestechnik es noch nicht zulässt.
    iLike 2
    • TG 28. Juni 2019 um 12:52 Uhr ·
      Finde ich nicht. Es gibt buchstäblich hunderte BT „Ohrstöpsel“ die nicht aussehen wie ein herkömmlicher Kopfhörer an dem man das Kabel abgeschnitten hat. Einige davon haben auch noch farbige LED Embleme an denen man Zustände bis hin zu Nachichteneingängen einer Farbe zugewiesenen Kontakten einstellen kann. Der Erfolg der Airpods gegenüber anderen liegt am meisten in ihrer Systemkompatibilität. Als Device würde ich als Beispiel auch das Asus RoG-Phone nehmen welches gutes Design hat und dazu eine spezielle Kühltechnik und für Gaming auch Schultertasten. Dagegen das Iphone sowohl optisch als auch technisch wenig entgegen zu setzen.
      iLike 1
  15. Xx 28. Juni 2019 um 10:58 Uhr ·
    Eine Chance auf ein neues  Design
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.