iPhone 6s mit Akkuproblemen soll unter iOS 11.2 gedrosselt werden

Erneut kommen Gerüchte über eine gedrosselte Performance älterer iPhone-Modelle auf. Bei näherer Betrachtung ist besonders ein spezieller Fall betroffen, der Apple schon einmal dazu veranlasste, ein spezielles Austauschprogramm zu starten.

Macht Apple alte iPhones absichtlich langsam? Diese Chemtrail-Frage geistert schon seit Jahren durchs Netz und wir machen es hier kurz: Es gibt keine Hinweise darauf. Wird ein iPhone mit einer ausgelutschten Batterie langsamer? Darauf meinen einige Nutzer nun Hinweise gefunden zu haben, die sie mit Benchmarks zu untermauern suchen. Demnach laufen iPhone 6s-Einheiten mit alten, schon recht abgenutzten Batterien, messbar langsamer als Geräte, die eine neuwertige Batterie besitzen. Diese Beobachtungen sollen unter iOS 11.2 gemacht worden sein. Was war da los?

iPhone 6s mit Akkuproblem

An dieser Stelle sei kurz an die Problematik erinnert, die vor geraumer Zeit mit den Batterien des iPhone 6s auftrat. Viele Besitzer dieses Modells berichteten über Unregelmäßigkeiten der Akkuleistung wie zu schneller Abfall der Kapazität und ein plötzliches Abschalten. Apple reagierte darauf einerseits mit einem Austauschprogramm für die iPhone 6s-Akkus. Andererseits sollten 80% der unerwarteten Abschaltungen softwaretechnisch verhindert werden, mit dem Update auf iOS 10.2.1. Kern des Problems war damals eine Beschädigung der Akkus während der Produktion.

Nun wird vermutet, dass Apple unter iOS 11.2 möglicherweise die Performance drosselt, um bei Geräten, die keinen Austauschakku erhielten, dennoch eine angemessene Laufzeit zu ermöglichen. Apple wollte sich auf Anfrage von MacRumors zu dieser These noch nicht äußern.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 6s mit Akkuproblemen soll unter iOS 11.2 gedrosselt werden"

  1. Robin 11. Dezember 2017 um 16:44 Uhr ·
    Bei mir merkt man desto niedriger die Akkuprozentanzeige ist, je schlechter ist auch die Performance
    iLike 0
    • Lukas K. 12. Dezember 2017 um 03:23 Uhr ·
      Alles was man machen kann ist so wie ich mein iPad Air 2 auf ios9 und mein iPhone 6 auf iOS 10 zu lassen
      iLike 1
  2. Wolfgang D. 11. Dezember 2017 um 16:46 Uhr ·
    Ja, ich traue Apple mittlerweile jede Schandtat zu. Und ich bin über die Verlangsamung beim 6S Plus und dem SE unter IOS 11 verärgert. Logisch dagegen ist, dass Apple schweigt. Weil egal, was sie verlautbaren, es wird angezweifelt.
    iLike 2
    • inuli 11. Dezember 2017 um 19:56 Uhr ·
      Wolfgang, ich persönlich würde eher vermuten, daß Apple hier schweigt, weil diese Firma hier etwas zu verbergen hat – und sei es das Eingeständnis einer Leistungsdrosselung (älterer) Hardware …
      iLike 2
    • Mahmud 12. Dezember 2017 um 06:30 Uhr ·
      Oh ja das glaube ich auch ich meine irgendwie muss man die Verbraucher zum Kauf eines neuen Gerätes bewegen wenn sie es vielleicht noch nicht
      iLike 1
  3. Devil97 11. Dezember 2017 um 16:47 Uhr ·
    Für so dämlich, sich so auffällig zu verhalten, halte ich Apple nicht. Die vermeintlichen Einzelfälle können sicherlich anderes begründet werden
    iLike 0
    • inuli 12. Dezember 2017 um 13:04 Uhr ·
      Mit 1001-Nacht, Pinocchio & Co. sicherlich …
      iLike 0
  4. Mahmud 11. Dezember 2017 um 17:18 Uhr ·
    Ich habe zwar ein iPhone 6 aber meins läuft mit iOS 11 recht gut ich meine klar dass der Akkuverschleiß zu merken ist ist ja auch verständlich ich mein das Gerät ist ja auch schon ein paar Jahre älter
    iLike 0
  5. Gard 11. Dezember 2017 um 17:35 Uhr ·
    Das ist quark, habe 6s war unter 11.0 / 11.1 langsamer als jetzt mit 11.2 – habe auch benchmarks – alles käse, läuft!
    iLike 0
  6. Rene 11. Dezember 2017 um 19:02 Uhr ·
    iPhone 6s vom Akku Problem betroffen Geekbench: SingleCore: 1791 MultiCore: 3124 iPhone 6s ohne Akku Problem Geekbench: SingleCore: 2280 MultiCore: 4291 beide iOS: 11.2
    iLike 2
    • inuli 11. Dezember 2017 um 19:59 Uhr ·
      W.z.z.w., Rene 👍
      iLike 1
    • Robin 11. Dezember 2017 um 21:13 Uhr ·
      Ich hatte schon alles mögliche von Singelcore:1003 Mutlicore: 1647 bis Singlecore: 2129 Mutlticore 3724
      iLike 0
  7. inuli 11. Dezember 2017 um 19:57 Uhr ·
    iLike 0
  8. appinator 11. Dezember 2017 um 21:53 Uhr ·
    Also mein 6s (ich bin definitiv Poweruser) ruckelt etwas seit 11.2. bei übermässigem benutzen. Und wer denkt das ein Betriebssystem (das größer und leistungsfähiger ist) ältere iPhones schneller macht – träumt auch von bunten fliegenden Einhörnern 🦄 Und nein das ist keine Verschwörung sondern Apple macht natürlich nichts dagegen um den Verkauf neuerer Geräte anzukurbeln. Wer würde das nicht so machen. Das nennt man dann digitale Evolution und das ist Raubtierkapitalismus-System ganz normal!
    iLike 1
    • Wolfgang D. 11. Dezember 2017 um 23:28 Uhr ·
      @appinator Ich aktualisiere laufend PCs, teilweise ab XP, auf W10. Mit 2GB RAM laufen die jedenfalls flotter als mit Vista oder W7. Bei Smartphones mit ordentlicher Ausstattung (ab 2GB RAM) merkt man bei Upgrades von Android 5 auf Android 7 ebenfalls eine leichte Leistungsverbesserung. Nur bei Apple wird eine Entschlackung des Systems durch Upgrade versprochen, dann werden aber gut ausgestattete Geräte wie mein Mini nicht mehr unterstützt, oder die Iphones immer lahmer statt flotter. Geht also, trotz Raubtierkapitalismus. Nur nicht bei Apple, die eh schon im Geld schwimmen, bekommt man den Hals nicht voll.
      iLike 1
  9. Daniel 12. Dezember 2017 um 09:48 Uhr ·
    Ich nutze ein Iphone 6, habe seit einem Jahr Akku Probleme sodass nach 33% Ladestand 1% folgt und danach das Gerät ausging. Laut Prüfung von Apple viel mein iPhone 6 nicht unter das Akku-Tauschprogramm. Mit iOS 9 lief das Gerät bis vor 4 Wochen unglaublich performant. Mit iOS 11 wird mit per CPU DasherX eine CPU Frequenz von 600 MHz bestätigt. Der „Low Power Mode“ ist dabei nicht aktiviert. Laut Apple haben die im iPhone 6 und 6 Plus verwendeten A8-Prozessoren jeweils zwei mit 1,4 GHz getaktete Prozessorkerne. Ich werde jetzt wohl oder übel den Akku tauschen müssen.
    iLike 1
    • Robin 12. Dezember 2017 um 13:50 Uhr ·
      Bei meinem 6s steht 911 MHz
      iLike 0
      • Robin 12. Dezember 2017 um 16:47 Uhr ·
        Und bei 100% Akku 1200 MHz
        iLike 0
  10. Hans.klein 12. Dezember 2017 um 11:02 Uhr ·
    Habe auch ein 6S wie kann Mann das herauszufinden
    iLike 0
  11. Apfelschorsch 12. Dezember 2017 um 12:09 Uhr ·
    Nur mal so am Rande … das ist nicht nur beim 6s so. Auch 5s oder iPads sind betroffen.
    iLike 0
  12. Rowan 12. Dezember 2017 um 14:53 Uhr ·
    Also bei mir stürzt das 6s nun mittlerweiler immer wieder App egal bei welcher App. Das bild friert ein und der Springboard startet nach einiger Zeit neu. iOS 11.2 – komisch finde ich nur, dass man dazu nirgends was finden kann. Im schlechtesten Falle ist es mein gerät :-( .. iPhone 6s natürlich wo der AKKU durch das Tauschprogramm bei Apple durchlief.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.